gut gesprochen.


    danke ;-)


    das tut gut. und doch, der schale nachgeschmack ist da.


    aber das nützt nun alles nichts mehr.


    ich habe mein leben jetzt fest im griss.


    arbeit, kaum schmerzen, und den willen zu leben.


    bewusst zu leben.


    du hast recht. diese sucht ist, wie wohl jede andere, kein zuckerschlecken.


    oft schon hatte ich versucht hilfe zu nehmen.


    den ärzten einen wink mit dem zaunpfahl gegeben, damit die mir helfen.


    aber ich war wohl nie deutlich genug.


    erst als ich umfiel. ende...einfach so. mein körper konnte nicht mehr.


    haushalt, kind, mann und arbeit. und das alles als wäre alles ok, die welt in ordung.


    sie war es nicht, ich wusste das. aber ich hatte nicht die kraft selber aufzuhören.


    was auch fast unmöglich ist. es alleine zu schaffen meine ich.


    aber als ich umfiel, ins krankenhaus kam, war ich total erleichtert.


    endlich konnte ich mich ausruhen, endlich wurde mir geholfen.


    das vergess ich nie. die haben mich kein stück schlecht behandelt, wovor man ja doch angst hat...


    alles gut gegangen..soweit.


    ich hoffe nur ein schicksalsschlag haut mich nicht wieder um.


    ich weiss wie gefährdet wir alkis immer sind, ein leben lang.


    aber ich habe den ganz festen willen, nie mehr so zu werden.


    es hat nicht den geringsten spass gemacht.


    bewusst leben ist ein schönes gefühl. ;-)


    danke dir nochmal..


    ja unsere krankheit. hoffen wir das beste.


    schreib doch wieder, ja?


    lieben gruss


    wo ist eigendlich diejenige die diesen faden eröffnet hat?


    mh...komisch ;-)

    Also Katzenpum,


    ich finde es echt super, dass du so offen darüber redest, genau das ist ja einer der wichtigsten Schritte. Und ich bin froh darüber, dass die Leuts im Krankenhaus dich gut behandelt haben. Wir haben als ersten über Alkoholismus gelernt, dass es eine sehr schwere Krankheit ist, aber viele haben das eben immernoch nicht verinnerlicht, weil sie denken, dass jeder selbst daran schuld ist. Und es ist eben nicht so. Meine Tante zum beispiel ist auch starke Alhoholikerin und leugnet es rigoros ab...


    Nun, genug von dem Thema, das ist ja ein anderer Thread;-)


    Auf jeden Fall wollt ich mich wieder ausm WE zurückmelden und euch einen schönen weitmöglichst schmerzfreien Wochenstart wünschen!!*:)

    danke dir


    ich hatte ein schönes wochenende.


    wir waren im schwimmbad.


    das geht jetzt auch wieder so einigermassen.


    früher war selbst ( früher, wie lustig ;-( ), das liegen und aufstehen von der wiese eine qual.


    deswegen glaub eich ganz fest, das es besser wird.


    ich wünsche dir eine schöne woche.


    weiterhin schönes wetter für uns alle.


    und auch schmerzfrei, so gut es eben geht .


    schön, mit jemandem wie dir zu reden.


    es gibt doch mehr nette menschen als man denkt ;-) grins

    Zitat

    noch ein nachtmensch

    das trifft nur bedingt zu.....ich kann meine Vorlieben eben nur manchmal ausleben;-D


    Danke für die guten Wünsche, mein WE war auch halbwegs ok, ich habe etwas mehr Gefühl in den Füßen, zumindest bilde ich mir das ein. Die Geschichte mit dem Aufstehen kenne ich auch, man kommt sich vor wie eine uralte Oma...leider klappt das bei mir noch nicht so gut, auch in die Hocke gehen ist kaum möglich....liegt aber wohl eher an veränderten Strukturen und verkürzten Muskeln. So, dann wünsch ich euch auch mal was....was Schönes natürlich.

    ich kann auch nicht immer die nächte um die ohren schlagen.


    aber manchmal eben doch ;-D


    heute muss ich zum orthopäde. seit ich den fuss vor sieben wochen gebrochen hatte, habe ich schmerzen in der rechten seite, oberhalb der ferse.


    weiss schon gar nicht mehr was ich für schuhe anziehen soll.


    aber wem sage ich das.


    der nächste winter kommt bestimmt, da is nicht mehr mit dünnen schuhen, oder hinten offen.


    mann, was ich mir schon schuhe gekauft habe;-)


    also dann. schönen montag, soweit ein montag schön sein kann...


    grins

    jo. meine füsse brennen heute auch.


    so viele wege machen müssen.


    und der orthopäde hat mir einlagen verschrieben. toll-


    ich soll nicht so viel laufen.


    wie meint der, komme ich sonst vorwärts? *ggg*


    ich habe dem aber nichts von meiner pnp gesagt. der war mir so komisch.


    10 euro habe ich für die halben gummisohlen bezahlt, die man sich unter die ferse legt.


    super. die hätte ich mir selber basteln können.


    ich frage nächste woche meinen schmerztherapeut. der weiss bestimmt rat.


    ausserdem war mir heute auch so übel. dabei liebe ich den sommer.


    obs die wärme war...keine ahnung.


    war jedenfalls doof. am freien tag..*grummel*


    arbeitet ihr eigendlich auch? nur so aus neugier ;-)


    lachmöwe


    schöne kalte bäder für die füsse helfen mir immer ganz gut.


    jedenfalls brennt es dann nicht mehr so.


    überhaupt kümmer ich mich jetzt um meine füsse wie nie zuvor.


    mit hornhaut abpfeilen. eincremen ( obwohl ich füsse nixcht anfassen kann).


    alles so sachen. das tut richtig gut...


    eine schöne nacht dir trotzdem. eine schmerzfreie.....


    liebe grüße

    Hallihallo!


    Ich arbeite als krankenschwester, bin ja nicht direkt betroffen sondern Angehörige, mein Dad hats ja auch gepachtet sozusagen.


    Das mit der PNP hättest du schon sagen müssen, die ursache nicht. Aber es ist für ihn wichtig zu wissen, denn ich kenn mich bei orthopäden zwar nicht aus, aber vielleicht hätte er dir dann andere Einlagen verschrieben oder was auch immer.


    Vielleicht gehts ja mit denen ganz gut, gerade weil sie schweineteuer sind müssen sie was bringen*grins*


    Musst du heute denn wieder arbeiten? Wenn ja, darf ich fragen, was du machst?


    Lieben Gruß!!

    klar darfst du fragen was ich mach.


    ich bin bäckereiverkäuferin. nicht der ideale job mit dieser krankheit, ich weiss.


    mein arzt schimpft mich auch immer wieder. aber es ist heute ja nicht so leicht einen job zu bekommen. und das ist das einzige was ich kann.


    ich wollte dem orthopäden das nicht sagen...meistens fragen die woher, und wenn ich dann sage vom trinken, ist der blick nicht mehr so nett.


    ich zeige das dem schmerztherapeut am donnerstag.


    nächste woche muss ich wieder da hin.


    der wird mir schon auch helfen können......die sehne ist entzündet und da hilft eigendlich sowieso nur ruhe..


    immer diese ruhe, wenn ich das schon höre....ja, und helfen werden die sicher bei dem preis *ggg*die einlagen meine ich.


    gestern habe ich meinen füssen input ohne ende gegeben..grins


    ich bin über die kalte wiese, über die warmen steine...habe mit meinen bällen gespielt...so othopädische stacheldinger..


    ich dusche sie kalt. ich habe sie eingecremt, mit der pfeile bearbeitet. nicht mehr den hobel, da merke ich nämlich nicht wenn ich zu tief schneide..


    also input ohne ende ;-D


    und morgen muss ich wieder arbeiten..jeden tag gott sei dank nicht.


    wenn das kein input ist ;-D


    einen schönen sonnigen tag euch.


    liebe grüße


    lachmöwe


    gehts deinen füssen wieder besser??

    Das kommt darauf an!


    Musst du dich dazu überwinden und blockierst oder hast du Angst vor Schmerzen, bzw. davor, garnichts zu spüren?


    Ich würde zumindest mal darauf tippen, dass es nicht weiter schlimm ist, denn du kannst sie ja eincremen etc. Warten wir ab, wenn die PNP besser wird, wird das wahrscheinlich auch besser!


    Ja hast du dich denn nicht mal irgendwo anders beworben? Du hast es ja selber erkannt, den ganzen Tag bzw. die ganze Schicht stehen machts nicht gerade besser.


    Und wegen dem Alkohol: Es gibt genug PNPs bei denen die Ursache nicht geklärt ist, der kann nicht kontrollieren, woher das kommt und ne Verdachsdiagnose steht ihm nicht zu. Bzw, auf Verdacht ne Ursache feststellen, die braucht ihn garnicht zu interessieren. Wenn du es ihm aber nicht sagst, dass mit der PNP, und er merkt, dass du es ihm verheimlichst, denn solche krankheiten mit der Ausprägung sind ja mal kaum zu übersehen, kann er schlimmstenfalls die behandlung ablehnen. Naja, wird er wohl nicht. Aber geschickter wäre es, ihm das einfach zu sagen, mit dem vermekr, du hast es das letzte Mal vergessen oder nicht für wichtig gehalten. Dann denkt er sich: Naja, wie ist die denn drauf aber er hört sich jeden Tag so viele blöde Lügen an, da wird er eine kleine Notlüge am nächsten Tag schon vergessen haben:-)


    Wie lang sind denn deine Schichten eigentlich?


    Lieben Gruß!

    Hi Mädels!


    Ich bin auch Krankenschwester, arbeite aber leider (inzwischen zum Glück), überwiegend im Büro.


    Meinen Füßen geht es besser, gestern hatte ich nochmal einen blöden Tag, konnte auch schlecht laufen. Das mit den kühlen Fußbädern habe ich auch schon mehrfach gemacht, hilft nicht immer. Mein Problem ist im Moment einfach die Statik, dadurch, dass ich nichts merke und ein paar Nerven gelähmt sind, senkt sich mein Fußgewölbe ab. Hinzu kommt noch, dass ich beidseits Spitzfüße habe und der rechte Fuß im Februar operiert wurde, der schwillt halt ganz besonders häufig noch an. Und dann diese Hitze...aber heute geht es wieder besser, jeder Tag ist halt nicht gleich.


    Katzenpum, schön, dass du input hattest. Und die Sache mit dem Orthopäden würde ich nicht so eng sehen. Ich sehe es aber wie Speicherkind, er sollte es wissen, denn auch bei Dir könnte die PNP Auswirkungen auf die Statik Deines Fusses haben, es gibt ja auch spezielle Therapieschuhe bei PNP, vielleicht kann er Dir welche verordnen, dann fällt Dir vielleicht das Stehen auch etwas leichter.