Herzlich willkommen Dolcedo!

    Oh ja, das kenn ich nur zu gut, ein paar Meter gehen und dann ist Ende im Gelände. Ein Besuch beim Edeka und danach läuft nix mehr. Zum Glück ist das aber nicht mehr so schlimm bei mir, ich konnte fast alle medikamente absetzen. Allerdings ist das wohl sehr stark abhängig von der Form der PNP, die du hast, welchen verlauf sie nimmt usw. Bei dem einen wirds besser, anderen geht es schlechter. Ich hoffe, dass du eine gute Neurologin hast, denn hier in unserem Faden gibt es zu Ärzten sehr unterschiedliche Erfahrungen. Der beste Arzt ist eh, der, den man nie braucht;-)


    An oberster Behandlungsstelle steht die Schmerztherapie, sie bringt ein kleines Stück Lebensqualität zurück. Ich hoffe, dass du da einen guten Therapeuten hast. Schreib doch mal ein wenig, wie es dir genau geht mit Deiner Therapie, gibt es eine?


    Hier in der Klinik ist heute nicht viel los, ich habe noch Lauftraining heute Nachmittag und dann habe ich es geschafft. Mit dem Behandlungsplan bin ich sehr zufrieden. Es steht jetzt alles drauf, was ich wollte und brauche.:-)


    Bis die Tage wieder*:)

    Katze,


    trink doch einfach mal ein alkoholfreies Bier, dann hast Du wenigestens den Geschmack. Schade dass Du keinen Anschluß finden konntest. Aber vielleicht wird es wieder. Und wenn Du dann nochmal ausgehst, versuche alkoholfreies Bier zu trinken, dann bist Du wenigenstes kein Außenseiter. Und hast den Geschmack von Bier, wenn denn hilft;-D


    Möwe, tut mit leid, wenn es weh tut. Aber bei der Therapie wirst Du hoffentlich etwas abgelenkt. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute weiterhin damit Du bald gesund und laufend wieder nach Hause kannst zu Deinen Lieben. Viele Bussis für Dichx:)x:)x:)


    Hallo Dolcedo, habe PNP seit ca. 3 Jahren. Mit dem Laufen habe ich auch Probleme. Nur was ich festgestellt hatte jetzt im Urlaub, nach der ersten 1/2 Stunde mit Zähnen zusammenbeißen geht es mit einemmal wieder besser, wenn nur das Brennen in den Füßen nicht wäre. Aber Kurzstrecke eiern mir richtig die Waden, ist sehr unangenehm. Mache jetzt jeden Morgen Warm-Kalt Dusche über Füße und Waden. ob es was bringt weiß ich noch nicht. Aber gut für die Durchblutung. Nehme auch jeden Tag 6 Tabletten an Vitamin B 12. Soll gut gegen die Entgiftung des Körpers. Wo immer das Gift auch sitzen soll.


    Schreibe mal was Du an Tabletten nimmst. Bei einem Schmerztherapeuten bin ich auch noch nicht gewesen, werde das aber jetzt mit meinem Hausarzt in Angriff nehmen.


    Schmerzfreie Tage wünsche ich:)D:-D


    Ivy, liebe Maus habe am Sonntag an Dich gedacht, und freue mich dass Du einen schönen Tag hattest. Hat man Dich auch richtig verwöhnt? Es hört sich so an. Dass die Mäuse Deinen Geburtstag vergessen haben, jeder hat so viel um die Ohren da kann man schnell etwas vergessen. Ich hatte mir die Daten in den Monatskalender notiert. Mache ich immer, den da schaue ich jeden Tag nach was anliegt. Sonst nichts neues aus unseren Landen. Schmerzen teilts heftig, teils erträglich.


    Ganz liebe Grüße und schmerzfreie Bussis


    x:)x:)x:)


    Speicherkind, der Montag ist fast vorbei und hoffe alles gut überstanden. Habe heute nichts arbeiten können, denn mit den eingedrückten Daumen klappte es überhaupt nicht.


    Jetzt drücke ich trotzdem weiter bis morgen. Liebe Grüße*:)*:)

    Vielen Dank für das herzliche Willkommen.

    Hallo Lachmöve, hallo schmerzteufel, vielen Dank für Eure Antworten.


    Meine PNP habe ich schon seit mehr als 10 Jahren. Sie wurde mir nie so richtig bewusst, da ich es gelernt habe den Schmerz aus dem Wge zu gehen. Erst seit etwa 1 1/2 Jahren leide ich direkt darunter, weil meine Lebensumstände sich veränderten und ich nun mehr auf den Beinen bin und die Schmerzen jetzt verstärkt empfinde. Früher saß ich viel am Schreibtisch und jetzt muss ich öfters längere Wege gehen. Im Urlaub habe ich mich halt auf eine Parkbank gesetzt und gewartet.


    Meine PNP ist wohl das Resultat von Alkoholismus, also den Missbrauch von Alkohol (Gift). Ich bin seit 10 Jahren trocken, nüchtern und glücklich. Bei mir hat sich die PNP wohl chronifiziert. Ich habe Gabapentin genommen (keine Wirkung). In meiner Reha (September bis Novemebr 2006) wurde dieses Medikament dann durch Amitriptylin ersetzt, was auch nicht half. Jetzt nehme ich Lyrica (2x150mg) die machen mich sehr müde und auch da verspüre ich keine Verbesserung. Die Schmerzen sind nach kurzer Zeit da. Über das Internet bin ich dann auf Schmertherapien aufmerksam geworden. Meine Frage lautet nun, wie oder was muss ich anstellen um an so eine Therapie zu kommen?


    Einen schönen Tag wünsche ich Euch allen.

    dolcedo


    ich habe auch pnp durch den alkohol. bin seit drei jahren trocken. und ich muss sagen das sich die bei mir gebessert hat...


    ich hatte fast die füsse taub bis über die knöchel. jetzt habe ich wieder gefühl bis auf die zehen. die schmerzen waren am anfang nicht zu ertragen......jetzt nehme ich tramal zwei mal täglich und lyrica. einmal täglich. abends kompiniert mit amineurin.


    ich habe einen tollen schmerztherapeut.


    du musst da gar nichts machen. anrufen, termin holen..;-)


    schmerztherapie bedeutet gezielt schmerzmittel zu nehmen. zu schauen was dir am besetn hilft und diese dann regelmässig zu nehmen. erst das regelmässige nimmt den schmerz.


    ich habe jetzt auch noch schmerzen, vor allem nach der arbeit. da stehe ich bis zu seiben stunden.


    aber ich kann wieder leben, und das ist toll.


    ich denke auch bei dir muss ein schmerzmittel helfen....oder ein anderes medikament. ich habe auch noch ein stromgerät, wo ich nach belieben die nerven "reizen" kann.


    mir hillft das alles sehr. ich hoffe in eins zwei jahren ohne tabletten auszukommen. mein arzt macht mir hoffnung...


    bussi an die mädels.

    Hallo katzenpum2,


    hat Dein Arzt die Schmerztherapie angeleiert bzw. wie bist Du an den Schmerztherapeuten gekommen? Ich habe demnächst Termin bei meiner Neurologin und möchte diesen Termin nicht einfach mit Rezeptabholen verstreichen lassen, sondern will geziehlt nach Lösungsmöglichkeiten fragen. Dafür muss ich aber gut vorbereitet sein.


    Schönen Tag Euch allen.

    Hallo Dolcedo,


    kann erst zu meinem Hausarzt wenn der Bericht von dem Neurologen eingetroffen ist. Dann muß dieser entscheiden, was die richtige und vielleicht auch beste Behandlung ist. Nur besser ist bis jetzt nichts geworden. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an die ewigen Schmerzen. Werde berichten. Alles Gute bis dahin. Bin mal gespannt was Deine Neurologin für gute Ratschläge hat. Denn unterm Strich habe ich langsam das Gefühl, es kann Dir keiner helfen. Reden bloß alle viel. Hätte einer von diesen Schlauköpfen diese Krankheit, würden sie wahrscheinlich anders denken und handeln. Bis bald.


    Mäuse, war gestern mal wieder beim Hautarzt. Habe jetzt am Rücken auch schon Hautkrebs. Wurde mal wieder rausgeschnitten. Er meinte gestern aus dem Gesicht ist es jetzt verschwunden, Dank der Salbe, aber jetzt fängt es auch auf der Oberlippe an. Muß dann wieder hin, er muß sich das genauer ansehen. Dieser Mann treibt mich noch zur Weißglut. In 1o Tagen werden die Fäden gezogen. Aber dann auch gleichzeitig die Oberlippe ansehen, das geht nicht.


    Muß dann wieder ein neuer Termin her. Wahrscheinlich alles eine Abrechnungsfrage der Krankenkasse gegenüber. Nervend.


    Schönen Tag noch für euch alle*:)*:)

    Hallo !


    Teufelchen,dich trifft es aber in geballter Form,drücke mal die Daumen:)^:)^:)^:)^:)^


    Am Samstag haben wir ein schönes Geb.Frühstück gemacht,dann haben ich alles für Sonntag vorbereitet,viel telefoniert ;-),abends war ich dann mit meinem Schatz beim Mongolengrill,das ist ein Buffett mit rohem Fisch,Fleisch,gemüse,das stellt man sich zusammen und es wird frisch zubereitet.Saußen Beilage gibt es auch und zusätzlich ein normales Buffett mit chin Leckereien.Das war sehr lecker und gemütlich,danach waren wir Cocktails trinken,Das mußte mal sein,mal wieder ausgehen. Sonntags kam dann meine Clique,die waren bis 17uhr hier.Waren super Tage!!!!!!!!!!;-D


    Danke für eure Glückwünsche!!!!!!!!!!!


    Freitag habe ich meine Rehamädels eingeladen,das wird bestimmt auch schön,da mache ich Pizza.


    Dolcedo,bei mir wurde die PNP im Rahmen eines stat.Aufenthaltes festgestellt,da war ich wegen dem verdacht auf MS. Die haben auch nichts weiter gemachtmda es bei mir angeblich keinen Grund zu finden gibt,ist bei 25% so. Nach meiner Op im Nov06 ist sie nun schlimmer geworden und ich habe einen neuen Neuroloen aufgesucht,aber der will mal abwarten,da die OP so schwer war und noch nicht genug Zeit verstrichen ist. Die Hände sind jetzt seitdem es wieder kälter ist sehr schlimm,auch abends.Meine Großmutter hatte Artitis,ist das erblich?


    Ach ja ,bin vom Versorgungsamt auf 30% eingestuft worden.


    Lg Yvonne

    neurologen sind doof!!!!! für mich immer noch.


    dolcedo


    ich habe mir den termin selber besorgt. im telefonbuch nachgescheut und angerufen...nicht locker gelassen, natürlich das ich einen termin bekomme. du musst sowas immer ganz dringend machen. und das ist es ja auch......neurologen haben von dieser krankheit noch viel zu wenig ahnung...nur wenige wissen überhaupt wie weh das tut........lass dich nicht abwimmeln und auch nicht unterkriegen...du musst nicht mit schmerzen leben...


    niemand muss das.


    teufelchen


    du hast es auch nicht leicht. schei... krebs.....ich drück dir ganz fest die daumen.


    an alle schöne grüße. und ja, mal ausgehen ist wichtig..grins

    Danke ihr Lieben für die Aufmunterung, aber ich lasse mich nicht unterkriegen, habe mir vorgenommen mindestens 80-90 Jahre alt zu werden. Und das muß doch zu schaffen sein, mit oder ohne Krankheiten.


    Ivy Maus, freue mich für Dich dass Du so schöne Tage erleben konntest. Hast es Dir auch verdient. Nach allem was Du schon durchgemacht hast. Ich bin froh hier mal meine Schmerzsorgen los zu werden. Meinem Mann kann ich auch nicht jeden Tag die Ohren volljammern. Manchmal hört er garnicht mehr zu. Eigentlich verständlich. Ist ja immer das gleiche. Nichts Neues für ihn. Habe heute von meinem Hausarzt gehört das der Befund vom Neurologen eingetroffen ist. Werde ihn am Montag Konsultieren. Dann versuche ich eine Krankengym. zu bekommen, wenn die Kasse das bezahlt. Zum Schmerztherapeuten muß ich bis nach Aachen fahren. Mit dem Auto bin ich noch nie alleine in Aachen gewesen. Traue mich auch nicht. Ist mir zu groß die Stadt und ich kenne nur die Einkaufspassage. Wenn mein Mann arbeiten ist kann er mich auch nicht fahren. Höchstens dass ich mit dem Bus fahre. Aber erst mal versuche ich es mit Krankengym.


    Manchmal könnte ich dieses Haus verfluchen. Gerade fertig mit putzen schon wieder überall Staub und dann die ganzen Stufen rauf und runter. Aber Treppensteigen soll ja bekannlich gesund sein.


    Hallo Möwe, schon einige Erfolgserlebnisse verzeichnen können? Hoffe doch. Du hast noch nicht gesagt wie lange Du bleiben mußt?


    Ist es sehr anstrengend? Wünsche Dir viele gute Stunden

    @:):)*

    Katze bist Du wieder beim arbeiten? Leider geht jeder Urlaub viel zu schnell vorbei. Wie geht es dem Junior? Alles im grünen Bereich? Hoffe doch. Damit Du auch einmal zur Ruhe kommst.


    Allen noch einen wunderschönen Tag


    lg Uschi

    hallöchen ihr lieben


    ja, diese putzerei...grins. ist wie mit dem renovieren. kaum ein zimmer ferig, kannst du das nächste anfangen.


    ich arbeite wieder klar. aber ich hatte ja echt glück. mit dem wetter meine ich...


    der junior muss sich am montag vorstellen bei hermes als fahrer. drückt die daumen das das klappt bis er viell. doch noch eine lehrstelle findet......


    soviel von mir. nix neues. das wetter seht ihr ja selber....;-)


    bis bald


    drücke euch*****

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Tipps. Habe im Internet etwas interessante gefunden. Und zwar einen Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse für eine stationäre Schmerzbehandlung nach SGB V. Werde mit meiner Neurologin darüber sprechen. Parallel habe ich eine Mail an die Uni-Klinik Erlangen gesendet, die haben dort wohl ein Schmerzzentrum.


    Wenn ihr mal nicht von mir hört, bitte nicht persönlich nehmen, aber ich bin wegen meiner Alkoholkrankheit noch in Online-Meetings.


    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende,


    Dolcedo

    Moin Leute*:)


    Hier ist soweit alles in Ordnung, anstrengen tue ich mich gerne, mag nicht gerne rumsitzen. DAs ist halt mein Problem, weil laufen kann ich ja auch nicht wirklich gut.:-/


    Aber meine Birne funktioniert ganz gut, das ist mein Glück;-)


    Klar mach ich Fortschritte. Allerdings fallen die immer sehr klein aus bei mir. Ich werde eben nie wieder richtig laufen können. Ein paar Nerven sind unwiederbringlich kaputt und aus. Die ganze Statik kommt dabei durcheinander und das macht dann Aua im Knie, in der Hüfte, im Rücken etc. Aber wenn ich sitze und alles schön langsam machen, dann kann ich es aushalten. Mein Schwager ist Doc und hat mir ein neues Schmerzmedikament gebracht, ein Cox2 Hemmer. Habe gestern eine Pille davon eingeworfen und war völlig high. Na, das Zeug wird wohl nicht mein Dauerpräparat werden, sonst wäre ich ja ständig auf nem Trip. Die Schmerzen waren allerdings dabei gut auszuhalten. Vielleicht ist es ja was für den Notfall.


    So, und jetzt gibt et lecker Mittach (*würg*)...ich freu mich schon aufs Wochenende, dann gehe ich mit meinem Männe wieder Essen...den Mampf hier kann man ja kaum einem zumuten.


    Das wars erstmal, wünsche euch eine schöne Woche:)*

    Hi.


    Wenn ich mal kurz reinstolpern darf, dann brauch ich keinen neuen Thread zu eröffnen.


    In einer Klinik wurden nach Untersuchungen (zB messen der Nervenleitgeschwindigkeit) der Verdacht auf "hereditäre sensomotorische PNP" genannt. Nach dem was ich so gelesen habe, glaube ich nicht, daß sich der Verdacht bestätigen wird. Weitere Untersuchungen finden erst in ca. vier Wochen statt.


    Erste Frage, mit welchen Untersuchungen muß ich bei dem Neurologen rechnen?


    Zweite Frage, sind starke Schmerzen typisch für eine PNP? Als stark würde ich sie bei mir nicht bezeichnen, also auch ein Punkt der dagegen sprechen würde?


    Dritte Frage, kennt sich jemand mit dieser Art der PNP aus, oder gleichen sich die verschiedenen Arten generell in den Auswirkungen, so das die Art der PNP unwichtig ist?


    Schonmal danke.


    So long.

    Hi Breakdown!!

    Erstmal herzlich willkommen.


    "Verdacht" heißt werstmal echt nur Verdacht.


    Ich habe eine Critical illness Polyneuropathie, also eigentlich eine toxische PNP die angeblich rückläufig ist. Nun, seit zwei Jahren quäl ich mich damit herum. Das Blöde ist, dass durch die Fehleinschätzung der Nerven, man ganz anders läuft. Ich hab die PNP in dne Füßen.


    Die Untersuchungen sind bis auf die Leitgeschwindigkeitsmessung in den Muskeln (EMG=Elektromyographie) ziemlich harmlos. Bei Letzterer werden kleine Nadeln in den Muskel gesetzt und das piekst halt. Denke bitte aber daran, dass Schmerz sehr subjektiv ist. Dass was dem einen weh tut, muss einem anderen nicht unbedingt auch Schmerzen zufügen. Das gilt auch für Schmerzen bei einer PNP. Ich persönlich kann eine Abnahme meiner Schmerzen verbuchen. Heute habe ich noch mehr oder weniger starkes Brennen und mal mehr und mal weniger unangenehmes Taubheitsgefühl. Grundsätzlich kann man PNPs nicht alle über einen Kamm scheren. Jeder empfindet individuell und jede Erkrankung ist auch unterschiedlich ausgeprägt.


    Hereditär bedeutet vererbt...evtl. gibt es jemanden in Deiner Familie, der so etwas hat. Wenn nicht, dann spricht das erstmal gegen eine hereditäre Erkrankung. Herausfinden kann man das durch eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit und andere Untersuchungen. (die hast du ja in vier Wochen). Bei den Hereditären Sachen gibt es auch noch Unterschiede was den Verlauf der Erkrankung (schnell oder weniger schnell fortschreitend) angeht.


    Hoffe ich konnte helfen


    LG


    Und meld Dich mal wieder!!!