Schlaf optimieren

    Hallo :-)

    Ich schlafe sehr spät ein, das war schon immer so. Mir geht es nicht darum, was ich machen kann, um früher einzuschlafen. Dank meiner Selbstständigkeit darf ich meine Zeit selbst einteilen. - Coaches empfehlen mir um 4.00 Uhr aufzustehen, weil sehr erfolgreiche Menschen das machen. Mein Bedürfnis ist, mich daran zu orientieren. Das Problem ist, dass ich denke, dass mein Gehirn aktiver arbeitet als bei anderen Menschen. Zu meinen Schlafgewohnheiten zählen Meditation und sich auf einzelne Muskelpartien konzentrieren, die sich schrittweise entspannen. Leider hilft das nicht. Jetzt suche ich nach einer Lösung.. Mein gewohnter Alltag beginnt um 10.00 Uhr und endet 2 Uhr morgens. Neurowissenschaftliche Ansätze helfen mir dabei, auf Ratschläge einzugehen. LG

  • 10 Antworten

    Ich muss sagen, ich verstehe es nicht. Erstens, wenn mir jemand empfiehlt im 4 aufzustehen, dann ist diese Person mit diesem Satz aus meinem Leben verschwunden. Zweitens, du willst nicht früher einschlafen aber um 4 aufwachen? Wie soll das denn länger als zwei Tage in Folge gehen?


    Ganz ehrlich, wenn alles passt, dann schicke die Coaches (hast du davon tatsächlich mehrere?) zur Hölle und mach so weiter.

    just_looking? schrieb:

    Erstens, wenn mir jemand empfiehlt im 4 aufzustehen, dann ist diese Person mit diesem Satz aus meinem Leben verschwunden.

    Das wär' bei mir auch so. 4 Uhr ist eher die Zeit, wo ich in's Bett gehe, oft auch noch später. "Nachteule" halt. Vormittagstermine kann ich zum Glück weitgehend vermeiden, jedenfalls solche vor 10:30 Uhr.

    Nachtigall 212 schrieb:

    Coaches empfehlen mir um 4.00 Uhr aufzustehen, weil sehr erfolgreiche Menschen das machen.

    So ein Schwachsinn ;-DWenn ich dazu übergehen würde, wäre ich bald nicht mehr sehr erfolgreich.

    Nachtigall 212 schrieb:

    Das Problem ist, dass ich denke, dass mein Gehirn aktiver arbeitet als bei anderen Menschen.

    Du "denkst" das? Welche Anhaltspunkte hast du dafür? Hast du schon mal deine Gehirnaktivität und die anderer Menschen messen lassen? Und was soll aus dieser Hypothese folgen?

    Lieselotte40 schrieb:
    Verhueter schrieb:

    Vorher Sex haben hilft.

    Guter Witz...du bist keine Nachteule, oder? ]:D

    Ist Doch schön, wenn Du dann nachm Sex noch 5 Stunden im Bett liegen und nachdenken kannst, wies war.

    Zitat

    - Coaches empfehlen mir um 4.00 Uhr aufzustehen, weil sehr erfolgreiche Menschen das machen. Mein Bedürfnis ist, mich daran zu orientieren.

    Also, solche Coaches braucht kein Mensch!:|N

    Das ist so die alte deutsche Auffassung, daß fleissige Menschen grundsätzlich früh aufstehen.

    Dieses Klischee ist doch wohl sowas von überholt....

    Gerade erfolgreiche und kreative Selbständige sind oft ausgesprochene Abendmenschen!

    Schau dir mal die vielen erfolgreichen Start-Upper an, da geben viele selber zu, daß sie mit den angeblich normalen Arbeitszeiten immer ihre Probleme hatten, und abends bzw nachts ihre kreativsten Phasen hätten.


    Im Übrigen kommt es ja hier auch auf die jeweilige Branche an. Ein Bäcker oder Landwirt, zumal mit Viehhaltung, muß einfach sehr früh aufstehen, sonst geht gar nichts.

    Für einen Gastronomen wäre das eher kontraproduktiv, zumal im Kneipen-und

    Discobereich.


    Auf jeden Fall wärst du, lieber TE auf gar keinen Fall erfolgreicher, wenn du dich zwingst, gegen deinen eigenen körperlichen Rhythmus zu arbeiten.

    Wahrscheinlich wäre eher das Gegenteil der Fall...


    Und man sollte als Selbständige(r) nicht zu viel auf solche Coaches hören, die behaupten nämlich auch sonst eine Menge Mist.

    Gerade Selbständige sollten ein gesundes Misstrauen gegenüber Typen bewahren, die einem irgendwas aufschwatzen wollen. Egal ob es irgendwelche Waren sind, oder vermeintliche „Erfolgsmodelle“...

    Lieselotte40 schrieb:
    Verhueter schrieb:

    Vorher Sex haben hilft.

    Guter Witz...du bist keine Nachteule, oder? ]:D

    Verstehe ich nicht. Man kann auch nachts Sex haben.