HI


    ich sitze gerade in der Schule mit unerträglichen Schmerzen


    Denke dass is heute wegen dem wetter


    Ich bin zu einem Fuüballclub gegangen und versuche mit Sport die Kopfschmerzen zu verringern. Aber es ist anscheinend nicht so einfach wie ich mir das gedacht habe.


    Au tut mir mein Kopf weh. Ich will jetzt keine MEd nehmen. einfach nur nach Hause. Aber ich hab noch bis 17 Uhr schule und dann solll ich zum Fußballtraining gehen. Das einzig das mir hilft ist Sport. Während ich Sport betreibe hab ich fast keine Schmerzen mehr. Doch gleich darauf kommen diese wieder. deshalb bin ich auch etwas unmotiviert. Vor allem in den letzten Tagen bin ich total fertig und zu nicht s zu motivieren.


    Doch das schlimmste ist, wenn du morgens aufwachst und der Kopf höllisch schmerzt und auch der Nacken, da würde ich am liebsten gleich zu Hause bleiben ,da ich genau weiß wie stark die Schmerzen im laufe des Tages werden. So wie heute.


    Und ich sehne mich irgendwie schon nach der untersuchung in der SChmerzklinik in Klagenfurt.


    DAs ist meine letzte Hoffnung.


    Ich kann einfach nicht mehr so weiter machen.


    MFG


    :°(

    Ich habe ein Problem meine Freundin hat immer übelste Kopfschmerzen . Sie hat dan Taubheitsgefühle in den Händen und Füßen. Sie sieht verschwommen und ihr wird schlecht muss aber net spucken. Gestern hatte sie wieder so eine Attake und ihr hausarzt hat sie ins Krankenhaus einweisen lassen. Er sagte er vermute es sei mirgräne. Ich wollt jetzt fraegn wenn sie jetzt keine anfälle mehr bekommt wie lange sie dann so im ka bleiben muss und was dort gemqacht wird. Sie ist 14 Jahre alt.


    Danke im Voraus schonmal

    @ dfgd...

    Migräneanfälle kann man leider nicht voraussehen. Also es kann sein, dass sie mehrmals im Monat kommen oder mal mehrere Monate gar nicht mehr. Ich denke, sie wird ziemlich schnell wieder entlassen, denn gegen eine Migräne kann man ja so gesehen nichts machen, vielleicht wird noch ein ct gemacht...

    @ monika

    ich denke du solltest vielleicht auch eine psychotherapie machen, so viele schmerzen und solche Probleme in deinem alter sind einfahc nicht normal!

    HI


    Ich bin wieder einmal mit meiner Motivation so weit, dass ich mich nicht dazu bringen konnte, noch zum Fußballtraining zu gehen. denn ich muss mich von diesem schrecklichen Tag erholen.


    Wie ich KOpfschmerzen hasse.


    Bin gerade erst von der SChule nach Hause gekommen, diese TAge sind ja die schlimmsten für mich.


    Gut dass ich nur 1-2 mal die Woche so lange schule habe.


    Aber ich glaub ich brauch jetzt etwas Ruhe

    @Raplady

    Ich werd mal die Untersuchung in Klagenfurt abwarten, bevor ich wieder etwas unnötiges tue.


    MfG

    monika... unnötiges hast du sicher hinter dir...aber:


    deiner letzten reaktion nach zu urteilen,tätest du dir selbst einen gefallen,würdest du mal versuchen in der psychologischen ecke hilfe zu suchen.;-)@:)

    da muss ich marysue recht geben, denn ganz ehrlich, ich wenn jeden tag kopfschmerzen hätte, ich hätt mich schon längt vor´n zug geworfen oder jedne arzt und alles was es gibt abgeklappert, auch einen psychologen!

    unter kopfschmerzen leide ich schon sehr lange.es wurde sehr spät festgestellt das es migräne ist,die leider vererbt wurde.


    habe schon viel ausprobiert,auch akupunktur. bei mir hat sie nicht geholfen.bin auch beim neurologen und anderen ärzten gewesen,


    bis jetzt hat es leider nicht viel gebracht.mit medikamenden bin


    ich jetz(beta-blocker)soweit,das ich nicht mehr 2-3 mal in der woche langliege.habe zwar noch migräneanfälle,aber nicht mehr so schlimm.


    gruss hirschi

    Danke aber Selbstmordgedanken hatte ich schon!

    Aber darüber bin ich hinweg, dank zweier netter Personen.


    Ich war auch in Graz im LKH bei so einer Psychiaterin und hab ne Menge Fragen ausgefühlt.


    (Damals hatte ich zwei Lehrerinnen aus meiner Schule mit denen ich reden konnte) Sie meinte wenn es mir gut tut solle ich einen Psychiater aufsuchen und auch der Neurologe meinte ich solle da hin, doch ich will nicht, denn ich weiß nicht was es mehr bringen soll, wenn ich einem Psychiater alles erzähle. Ich denke nicht, dass ich dann meine chronische SChmerzen loswerde.


    Der Punkt ist, dass die Psychologin meinte ich solle Gespräche aufsuchen und/oder lernen meine Schmerzen zu akzeptieren und damit umzugehen.


    (Es wäre fast das selbe, wenn ich euch das erzähle und einem Therapeuten, nur dass der ne menge Geld dafür bekommt.)


    Also versuche ich mit den Schmerzen umzugehen und mich zuhause zu verkriechen, wenn ich nicht gerade in der Schule sitze. Obwohl ich sagen muss, dass ich diese Woche wieder mal total verzweifelt war.


    Wenn das in Klagenfurt wieder keine Ergebnisse bringt, werde ich einfach mein Leben umwerfen und es wird weitergehen müssen. Zumindest für eine Weile, bis ich wieder verzweifle oder die SChemrzen noch stärker werden als sie schon sind.


    MfG


    und sagt mir bitte, wer durch eine Psychotherapie seine Kopfschmerhzen los geworden ist.

    persönlich kenn ich niemanden.allerdings hat schmerz und psyche wirklich mehr miteinander zu tun als man so annimmt.


    wenn man mich mal nimmt.seit ich 12 bin chronische schmerzen und ich habe festgestellt je nach stimmungslage mehr oder weniger stark.ich habe mich damit arrangieren können.möchtest du aber auch warten bis du 23 bist?


    es wurde dir ja nun nicht nur von uns geraten,sondern auch von ärzten.


    einen schmerz annehmen ist oft hilfreich.insofern war also der rat dieses therapeuten nicht falsch.

    Du, monika, ich muss sagen, mir ging es ne zeitlang psyisch net so gut und da waren meine Kopfschmerzen und die Migräneanfälle viel häufiger und extremer als jetz, wo es mir wieder gut geht.


    Denn chronische Schmerzen können sehr wohl von der Psyche verursacht werden! Und leider kommt da noch dieses Schmerzgedächtnis hinzu, usw. Daher kann es schon sinnvoll sein, mit jemanden zu reden, der sich auskennt und dir vielleicht sagt, was in deinem Leben oder Alltag falsch läuft oder was ändern könntest. WEnn du das allerdings ncht willst, dann musst du wohl mit den schmerzen leben. so hart das klingen mag, aber man versucht doch bei täglichen schmerzen wirklich ALLES! Da gibt es doch noch so viel was du nicht versucht hast, ich versteh nicht warum du das nicht in angriff nimmst! Man du bist jung und solltest dich gar nicht mit sowas beschäftigen müssen!!!


    Akupunktur, Petadolex (pflanzl.- hat mir sehr gut geholfen!), Antidepressiva (es gibt welche gegen chron. Schmerzen, nehm deswegen auch eins) , Krankengymnastik, Ausdauersport usw...


    Was davon hast du schon ausprobiert???

    Ausdauersport!


    mache ich, denn wie gesagt, ist das das einzige was mir wirklich hilft. JA ich hab dass auch gemerkt, dass es einen schlechter geht,wenn man psychisch belastet wird und deshalb will ich mich nicht mehr so in diese Sachen hineinziehen lassen. Denn ich hatte viele Enttäuschungen und einige Beleidigungen von Ärzten zu ertragen.


    Ich renn jetzt seit 4 Jahren von Arzt zu Arzt und KEIN einziger konnte mir nur im geringsten weiterhelfen.


    Mir wurde doch nicht einmal noch bestätigt, dass ich chronische Kopfschmerzen habe, da man doch nicht einmal noch den Kopfschmerz zuordnen konnte. Oder kann mir wer sagen was die Diagnose "Spannungskopfschemrz, Migränemanifestation heißt?


    Auf die Dinge die mir helfen(es gibt leider nur 1 oder 2) bin ich selbst oder mit Hilfe meiner lehrerinnen gekommen.


    MFG

    ja aber was ist mit den anderen sachen, die ich dir aufgezählt habe??


    Du willst dich nicht hineinziehen lassen. Das is die falsche einstellung.


    Dein Arzt meint damit wohl, dass sich der Verdacht auf Spannungskopfschmerzen und Migräne bestätigt. Bei mir steht auch nur die Diagnose Spannungskopfschmerzen und Migräne. Es gibt nun mal keine Tests oder sonstiges das Kopfschmerzen wirklich belegen kann. Ist nun mal so.


    Aber wenn du schon seit 4 Jahren so machst, dann muss dir doch selbst auffalen, dass du dann was falsch machst?

    Ich habe auch Migräne + Spannungskopfschmerzen. Keine Ahnung ich nehem kein Aspirin.


    Bitte schließ nicht von mir auf andere. Das ist meine Meinung. Ich wollte nur helfen oder tipps geben, da ich auch lange gesucht habe, bis ich gefunden habe, was mir hilft... aber du willst sie nicht annehmen. Also bin ich hiermit fertig. Viel glück

    monika

    "Als Manifestation werden Dinge bezeichnet, die erkennbar oder sichtbar werden.


    [...]oder in der Medizin (hier kann sich beispielsweise ein Verdacht oder eine Vermutung manifestieren)."


    du bist also zugeordnet.btw - solltest dir angewöhnen den doktoren löcher in den bauch zu fragen.sonst entstehen missverständnisse.


    warum aspirin wirkt,kann dir wohl nur jemand beantworten der pharmazeutisch mehr drauf hat als wir :-D


    geh jetzt erstmal in diese schmerzklinik,aber wundere dich net,wenn die ebenfalls eine therapie vorschlagen.und dann versuchst du es vielleicht einfach mal.


    warum denn auch net????ALLE möglichkeiten ausschöpfen!!!


    du bist in diesem forum doch net falsch,...du hörst hier nur auch meinungen,die dir vielleicht nicht recht sind.wir saugen uns das ja net aus den fingern,... wir versuchen dir zu helfen.ich mach den spass sehr sehr lang schon mit und wäre ich früher auf einige sachen gekommen,wär ich froh gewesen (nehm ich an).


    kopfschmerz und psyche hängt nunmal oft zusammen...da hilft auch keine tablette auf dauer und da hilft es auch nicht sich vor dem zu verschliessen...


    versuch es doch einfach. wenn auch das nicht hilft,dann hast du es aber wenigstens versucht!


    lg


    mary

    Ja ihr habt wahrscheinlich ja recht.


    Ich warte mal die Schmerzklinik ab und dann werd ich weiter sehen.


    Doch ihr müsst verstehen, dass ich etwas Angst vor diesen ganzen untersuchungen bekommen habe, da ich nie weiß was auf mich zu kommt.


    Mfg


    Danke für eure Ratschläge

    natürlich können wir angst verstehen...geht uns ja teilweise genauso ;-)


    wichtig ist das du dich irgendwem ausserhalb dieses forums ebnfalls anvertrauen kannst.über ängste reden,macht es manchmal schon besser.vielleicht nimmst du auch jemanden mit in die klinik?