Was sagt ihr eigentlich zu den schmerzen in den Bauchmuskeln die ich seit gestern abend habe?


    Also wenn ich mich jetzt auf dem Stuhl zurücklehne und nach vorne gehe merke ich Anspannung darin und es tut weh wie Muskelkater als hätte ich die Bauchmuskeln trainiert. Das habe ich aber die letzten Tage gar nicht. Weil ich gar nichit trainiert habe die letzten 1,5 Wochen.


    Was meint ihr? Einfach so Muskelkater wäre doch auch komisch. Hatte das auch noch nie so einfach mal so.

    Hi Snowbo,


    Ich habe diese Bauchmuskelschmerzen auch (z.b. jetzt grade) ! Seit längerem. Ursache definitiv nicht von Sport oder so. Habe seit 6 Monaten große Probleme mit Verkrampfungen, Zucken, Schwindel etc. Alles oft und auch schnell wechselnd (manchmal in Minuten). Bauchmuskeln jetzt im Moment dauernd angespannt, sehr unangenehm. Krieg das nie weg, außer es geht von allein, oder mit Limptar (Chinin, rezeptfrei in der Apotheke). Das hift auch manchmal, aber nicht immer, gegen das Krampfen des Körpers ... Habe diverse Untersuchungen hinter mir... Kein Ergebnis, bzw. "Sie sind körperlich gesund..." ! Habe außerdem schmerzende Muskeln/Muskelgruppen (Arme, Beine), sichtbares und unsichtbares Zucken überall mal (auch z.B im Bereich des Magens oder der Bauchmuskeln, oder da so in der Gegend), manchmal leicht Übelkeit, massiver Schwindel


    usw.


    Bin in psychotherapeutischer Behandlung. Auch hier keine Änderung oder ein Ansatzpunkt


    auffindbar...


    Weiß bald nicht mehr was tun... Habe massive Probleme, jeden Tag.


    Hausärztin hat keine Ideen mehr.


    Weiß hier jemand was über "Störung der Kaliumkanäle" ? Gibt es von Euch hier sonst irgendwelche Ideen ?


    Danke im voraus


    Tommi

    Lieber Snowbo


    _Parvati_ und buddleia haben Dir wichtige Hinweise gegeben, Du solltest darauf eingehen. Denn Angstsymptomatik kann auch von der Schilddrüse ausgelöst werden.


    Und da Du eine Schilddrüsenproblematik hast, liegt es nahe, das diese mit deinen Symptomen in Zusammenhang steht.


    Suche einen Endokrinologen auf.

    Lieber Toni

    Zitat

    Bin in psychotherapeutischer Behandlung. Auch hier keine Änderung oder ein Ansatzpunkt


    auffindbar...


    Weiß bald nicht mehr was tun... Habe massive Probleme, jeden Tag.

    Wie lange bist Du schon in Psychotherapie? Nach welcher Methode arbeitet Dein Psychotherapeut?


    Bist Du zusätzlich in psychiatrischer Behandlung, nimmst Du Antidepressiva ein?


    Wurde Vitamin B-Mangel und Mineralstoffmangel bei Dir ausgeschlossen?


    Wurde deine Schilddrüsenhormonwerte bestimmt und deine Schilddrüse per Ultraschall untersucht?

    Russel4... Da hast Du aber grad noch mal die Kurve gekriegt... :=o


    Bin in der 5. Sitzung. Die Methode kenn ich nicht. Ich gehe da ganz offen ran und schaue was wird.


    Keine psychatrische Behandlung, keine AD !


    Vitamin B bei 296, eigentlich (trotz Normbereich) zu wenig, oder ?


    Folsäure bei 7


    FT3 = 4,23 = 93 %


    FT4 = 1,37 = 57 %


    TSH = 1,90


    Phosphat 0,84 (0,87 – 1,45)


    GPT (ALAT) 67 (< 40)


    GOT (ASAT 34 ( < 40)


    Soll ich mir B12 spritzen lassen?


    Überweisung an Klinik für Diagnostik in Ffm ??


    Div. Neurologische Untersuchungen ohne Befund. Bin kein Hypochonder. Ich habe auch definitiv keine Muskelschwäche oder eine der anderen schlimmen Krankheiten.


    Tja, ratlos....


    Tommi

    Zitat

    Vitamin B bei 296, eigentlich (trotz Normbereich) zu wenig, oder ?

    Nein, ist normal. Aber das B12 im Blutserum ist eh nicht aussagekräftig genug. Besser wäre ein Holotranscobalamintest oder ein Methylmalonsäuretest. Beide Test muss man aber aus eigener Tasche zahlen. Wenn du auf Nummer sicher gehen, und einen B12 Mangel ausschließen willst, dann wäre eines der Tests ratsam.


    (Bitte gebe das nächste mal, wenn du Werte rein stellst, die Normwerte des Labors und die Einheit mit an.)


    Hast du auch Werte zu Magnesium, Kalcium, Kalium und Eisen?

    @ Immot und auch die anderen:

    Der fT3 ist im Verhältnis viel zu hoch. Evtl. besteht eine Umwandlungsstörung von fT4 in fT3. Muskelschwäche, Muskelschmerzen und Vitamin-/Mineralstoffmangel treten oft im Zusammenhang mit der Hashimoto-Schilddrüsenerkrankung auf. Mal TPO- und TG-Antikörper machen lassen und Ultraschall. Habe weiter oben schon einige Links zum Einlesen reingestellt. Alles Gute!