• Schnappdaumen?

    Ich hab ein kleines Problem. Mir sind vor einiger Zeit oft die Hände nachts eingeschlafen, aber das hat wieder nachgelassen :)^ Wenn es mal morgens ist, bewege ich mein Genick und gleich ist es weg, daher denke ich, das kommt echt von Verspannungen. Nun habe ich aber seit etwa 2-3 Monaten im linken Daumengrundgelenk ein bißchen "Aua". Wenn ich fest zu packe…
  • 703 Antworten

    Ja, sie konnte nachher kaum noch sehen und mußte gefüttert werden und daher wurde sie erlöst :)z


    Es war Zeit und sie hätte sich gequält, die Zeit war gekommen :)z :)-

    Ja, in 2 Tagen hast Du deinen großen Tag. Mal gucken, was bei Dir jetzt rauskommt. :)_


    Also bei mir ist es jetzt grade auf einen Tiefpunkt. Ich bin heute Morgen aufgewacht, und hatte kein Gefühl mehr in der Hand. Es war nicht, wie wenn die Hand eingeschlafen ist, sondern so, als ich die Betäubung im Arm, und in der Hand hatte. :°(


    Auch bei der Arbeit hatte ich Schmerzen, das mir ein paar Mal die Tränen gekommen bin. :-/


    Hoffentlich hat das bald ein Ende. Denn ich kann bald nicht mehr. Meine Hand bestimmt langsam mein Leben. :°(

    Das tut mir leid :)_


    Ich merke nichts, außer ich benutze ihn aus versehen oder ich stoße dran und das passiert ja oft genug am Tag :(v Abwaschen, Reißerschluß schließen oder Knöpfe geht ja nicht mit ihm und dann vergisst man es halt mal :(v Ist scheiße, ist schlimmer als vor dem Ultraschall, denn da konnte ich ihn ja noch mit einem Ruck biegen, tat zwar weh, aber ich konnte ihn hin und her bewegen und das ist vorbei :(v Ich will das jetzt auch weg haben und mache alles mit :)z Hab ja Gartenarbeit und immer wieder greife ich mal falsch und so geht das ja nicht weiter :(v Da hat sich unten innen am Grundgelenk richtig ein Knubbel gebildet, wie ein Ganglion und da muß die Sehne wohl rüber springen :(v

    So ist das Leben. >:(


    Also, heißt es auf Deutsch gesagt, dass die Behandlung mit dem Ultraschall, alles noch Schlimmer gemacht hat. ":/ Das ist natürlich auch übel.


    Uff... Das hört sich nicht Gut an, mit dem Knubbel. :|N

    So, bevor ich Gleich in die Federn gehen will, wünsche ich Dir für Morgen alles Gute. :)*:)*


    Und erzähl mal, wie es nun bei Dir weitergeht. ;-)

    Also, da war ein anderer Arzt als Vertretung und der will es jetzt mit Spritzen versuchen :)^ Habe gleich eine in die Sehne bekommen :)z Ist nicht schlimm :|N Jetzt bekomme ich noch eine nächste Woche und eine übernächste :)z Wenn es dann nicht weg ist, hilft nur die OP meinte er und das wäre nicht schlimmer, als einen Weissheitszahn zu ziehen ;-D ;-D Nun hoffe ich mal, daß die Spritzen helfen ;-D

    Siehst Du. Jetzt hast Du es auch mit der OP. :-p Vielleicht hast Du aber auch Glück, dass die Spritzen bei Dir helfen. Die habe ich gar nicht bekommen, als ich das mit dem Mittelfinger hatte. :|N


    Komisch, dass mein Arzt immer sofort operieren will. Obwohl, bei mir war es ja schon in letzter Sekunde. %-|


    Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen. :)^:)^ :)*

    Bitteschön. :)_ Warum, soll die Spritze denn nicht bei Schafen helfen. ;-D Obwohl, das Ultraschall hat ja auch nicht geholfen. ]:D ;-)

    Ich habe davon gelesen, daß einige nichts davon halten. Aber ich habe auch von potiven Erlebnissen gelesen .... schau mal hier ....


    "Ich hatte vor ein paar Wochen einen Schnappdaumen. Genau das gleiche Problem wie bei Deinem Finger – außerdem schmerzte es, besonders beim Greifen.


    Bin dann nach ca. 14 Tagen zum Orthopäden, der gleich erkannte, daß es sich um einen Schnappdaumen handelt. Er gab mir eine Kortisonspritze in das Daumengelenk und sagte, falls die Beschwerden nach ca. 7 – 10 Tagen nicht weg sind, soll ich wiederkommen für eine 2. Kortisonspritze.


    Es wurde dann zwar zunächst etwas besser, war aber noch nicht ganz in Ordnung. Dann bin ich wieder hin und habe eine 2. Kortisonspritze bekommen. Von da an ist Ruhe und mein Daumen funktioniert wieder wunderbar!


    Also: Falls es lt. meinem Orthopäden immer noch nicht gut gewesen wäre, hätte man noch einen Versuch mit einer 3. Kortisonspritze machen können nach 7 – 10 Tagen. Und wenn das dann auch nichts genutzt hätte, wäre eine OP erforderlich gewesen."


    Schlimmer als jetzt kanns ja nicht werden und ich vertraue dem mal, denn der macht das bestimmt schon seit Jahrzehnten und er hat es mir genau so erklärt, wie dieser Person hier, bei der es gut funktioniert hat.


    Sollte ich denn sagen, daß ich das nicht will, sondern bitte gleich eine OP :|N


    Ich drücke mir jetzt einfach auch mal selber den einen Daumen ;-) @:) :)_