• Schnell wirkendes Schlafmittel?

    Hallo, ich habe kein Unterforum gefunden, in das diese Frage besser passt. Deswegen poste ich es hier im Cafe, man kann es aber gern verschieben, falls es irgendwo anders besser aufgehoben ist. Und zwar geht es mir um Folgendes: Ich kann manchmal schlecht einschlafen, muss aber aus beruflichen Gründen an manchen Tagen wirklich dringen fit sein. Das ist…
  • 65 Antworten
    Zitat

    Punktum das was Du suchst und was wirklich hilft ist wohl nur eine Vollnarkose!

    Gar keine so schlechte Idee! :-D Kann man die irgendwo kaufen zum selber nutzen?

    Zitat

    Aber egal was, tatsächlich wie ein "Ausschalter" wirken nur hohe Dosen Benzos oder Barbiturate. Und von beidem wirst du am nächsten Tag ziemlich KO sein. Von Barbituraten am meisten, aber die wirst du auch nicht mehr verschrieben bekommen.

    Dann bringen sie mir auch nix, wenn sie mich KO machen. Obwohl, eine Dosis hätte ich trotzdem gern im Schrank: Wenn ich einmal alt bin, will ich einen Gletscher bereisen und dort in der Kälte einschlafen, um zu einem Teil des Ewigen Eises zu werden. Und ohne Hilfsmittel ist es dann bestimmt zu kalt zum einschlafen {:(


    Da wär's mir dann auch egal, ob man am nächsten Tag KO ist, ich bin ja dann eine Eisstatue ;-)

    Zitat

    Wird dir also nichts anderes übrigbleiben, als dich auf natürliche Weise weit genug runterzudimmen, damit überhaupt irgendein schlafanstoßendes Mittel eine Chance hat. Schon mal autogenes Training probiert ?

    Ja ja, "Ich bin gaaaanz ruhig, ich bin gaaanz ruhig!" Funktioniert bei mir nicht. :-/

    Zitat

    Ja ja, "Ich bin gaaaanz ruhig, ich bin gaaanz ruhig!" Funktioniert bei mir nicht.

    ;-D Ich tue mir auch sehr schwer damit, hab da sofort einen Kobold im Kopf der umherhüpft und singt "Erzähl keine Scheiße, wenn das ruhig sein soll, heiße ich Rumpelstilzchen" ;-D


    Ein Tip wäre noch progressive Muskelentspannung. Dabei kann man sich nicht so leicht selbst sabotieren.

    vielgelaberumnix,


    ich rate dir gehe ganz einfach zu deinem Hausarzt und schildere ihm dein Problem.


    Warum hast du deine Schlafprobleme, seit wann? Probleme? Wie äussern sie sich?


    Mir sagte meine Hausärztin einmal, erst wenn du deine Probleme beseitigt hast wirst du wieder schlafen können.


    Ungelogen fast 4 Monate habe ich höchstens 1 Std pro Nacht geschlafen, oft gar nicht.


    Habe sehr starke Medis bekommen, Dormicum, Rhohipnol, sogar Haloperidol.


    Nichts hatte mir geholfen.


    Erst ungefähr zwei Wochen nach Ende des Problems konnte ich mit normalen Schlafmedis wieder schlafen.


    Man muss aber wirklich aufpassen.


    Wenn man solche Medikamente zu Hause hat, sie nicht zu missbrauchen:-/


    Es ist nicht so einfach.


    Es geht dir einmal nicht so gut und du nimmst eine Tablette.


    So fängt es an.


    Pass auf und benutze sie nur wenn du sie wirklich brauchst.


    Viel Erfolg,


    :)*@:)

    @ vielgelaberumnix:

    Natürlich. Allerdings musst Du dabei ausser Haus schlafen. Und eventl. fehlen Dir anschliessend ein paar Zähne, der Blindarm, vielleicht eine Niere oder Du hast ein neues Kniegelenk, ....etc. etc. etc.pp.;-)