Hallo,


    wurde schonmal überprüft ob es ein Lagerungsschwindel ist?


    Das sind kleine Ablagerungen im Ohr die dafür sorgen das der Schwindel auftritt..durch den Schwindel hatte ich dann auch abwechselnd ein hohen und niedrigen Puls sowie Blutdruck.


    Es war erst der Verdacht eines Schlaganfalls was dann aber ausgeschlossen wurde. Mit Übungen die ein Lagerungsschwindel beseitigen wurde es dann besser und dann auch weg. Es tritt nur noch selten auf bei mir und wenn weiß ich was gemacht werden muss damit dieser verschwindet.


    Es gibt dabei auch keine Medikamente gegen diese Art schwindel man kann nur halt durch Fallübungen und durch leichtes Kopfschlagen in der Nähe des Ohres die Ablagerung lösen und somit den Schwindel beseitigen.


    Es war bei mir so schlimm das ich nicht mal mehr vom Boden hoch kam und ein Notarzt kommen musste..manchmal ist alles gar nicht so schlimm wie es scheint sondern recht einfach..hoffe es trifft bei dir auch zu.


    Gruss Chris

    Tut mir leid, das es bei Dir wieder so schlimm ist...ich weiß was Du durch machst...hab es ja schon geschildert hier..


    Ich kann Dir wirklich nur empfehlen, es mit Einem Antidepressiva zu versuchen...ich hab mich auch sehr lange gewehrt...aber kam dann an einem Punkt, wo ich plötzlich auch Gedanken bekam, das ich so nicht mehr leben möchte und das machte mir angst...ich hab 2 Kinder...wo sollte das noch hinführen. Und auch wenn es Wochen gedauert hat, bis die Tabletten geholfen haben, wurde es dann besser..ich bin jetzt zu 90% schwindelfrei... Es gibt auch noch schlechte Tage...so alle 4-5 Wochen mal...aber das nehme ich in kauf und ich suche weiter nach einer Therapie.


    Alles gute.

    @ Tiana17

    antidepressiva kommen bei mir nicht mehr in frage.


    ich denke, dass ich das ganze auch ohne solchen "blöden" medikamenten schaffen muss & mit 21 jahren will ich nicht wirklich schon mit sowas beginnen. das ganze muss ja von irgendwo kommen & ich glaub auch durch antidepressiva wird das ganze nicht weggehen :-/

    noname,


    sooo lange schon?? :-o :-o


    Gestern Nachmittag hatte ich meine wöchenteliche Therapiestunden. Sie meinte das sich es bei mir nach "Angstschwindel" anhört.


    Ich hab aber immer schiss, dass bei mir immer nur alles auf Psyche geschoben wird, wegen der ganzen Vorgeschichte halt.. :°(

    phasen wo es besser war, gab es nie. es ist vl mal 1 tag weg aber dann kommts am nächstes tag wieder ganz heftig. ich hab mir mal eingebildet, dass es in meiner pillen pause besser war. das war aber wsl nur einbildung da eine freundin paar tage zuvor meinte, dass das bei ihr alles von der pille kam. ich hab jetzt noch 2 wochen mit der pille ca. danach wieder 1 woche pause. diesmal werd ich aber besonders acht drauf geben, ob es in der pillenpause tatsächlich besser ist.

    ja, wenns mal extrem schlimm ist ruf ich meine eltern an und frag ob mich jemand holen kann.


    aber bis jetzt wars nur 2x der fall wo ich wirklich nicht mehr konnte.


    sonst geh ich immer auf die toilette, wasch mein gesicht mit kaltem wasser & versuch ruhig zu bleiben. dann vergehts nach so ca 40 minuten wieder ..

    Hi. Hört sich ein wenig an wie eine derealisations Störung. Gib das mal bei Google ein. Und ansonsten kenn ich dass ganze Spielchen nur zu gut mit dem schwindelgefühl, als ob man ein getrunken hat. Man hat das Gefühl bald durch zu drehen und man fragt sich wann Der ganze Spuk entlich vorbei geht :°(