• Schwindel, leichte Benommenheit, ab und an nachts Herzrasen

    Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin,aber ich versuchs mal. alles fing vor ostern an,da hatte ich nachts herzrasen,das war für mich nichts besonders das habe ich ca 1-2 mal im Jahr,seit meinem 16ten Lebensjahr.Ich wache nachts auf,merke das mir komisch wird im kopf,dann steh ich meist auf,hol mir wasser und ein nasses tuch und geh dann auf den…
  • 19 Antworten

    huhu Löckchen1

    Zitat

    Das sind Dissoziationen, google mal.

    Nein sind es nicht, war schon beim Seelenklemptner :)z Der meinte das kann nur irgendwas neurologisches sein, denn vor diesem Zustand wird mir heiß, der Blutdruck schießt in die Höhe und die Situation dauert vllt. 15 sekunden und dann kippe ich um und bin erstmal bewusstlos...


    Vllt. werde ich demnächst noch nen EEG machen, evl. hat das was mit meinen Fieberkrämpfen zu tun die ich mal hatte...keine Ahnung...


    Viele Grüße und ein schönes Restwochenende

    und wer hat noch ähnliche Probleme???Liege jetzt gerade wieder wach weil ich nicht schlafen kann:(meistens wach ich nachts auf,verschwitzt,mir ist heiß,leicht duselig im Kopf,wenn ich sehr müde bin schlaf ich schnell wieder ein,aber jetzt gerade bin ich wach...

    Zitat

    denn vor diesem Zustand wird mir heiß, der Blutdruck schießt in die Höhe und die Situation dauert vllt. 15 sekunden und dann kippe ich um und bin erstmal bewusstlos...

    Hi Hoppo


    und was sagt der Neurologe dazu?

    Hallo


    Ich würde sagen das sind Panikattacken, zumindest habe ich die Diagnose bekommen. Bei mir schießt ein heißes Gefühl vom Nacken her in den Kopf, mein Herz beginnt zu rasen, der Blutdruck schnellt kurz in die Höhe und dann läßt es wieder nach. Schwindelgefühl habe ich jeden Tag, einerseits ausgelöst durch die Panikattacken ( Angsterkrankung) und andererseits durch starke verspannungen im Nackenbereich. Oft auch das Gefühl jeden Augenblick Ohnmächtig zu werden.


    Übrigens haben meine Nackenbeschwerden ( Einengung der Neuroformina und Bandscheibenvorwölbung) zeitgleich mit meinen Panikattacken angefangen.


    Ich bin in einer Verhaltenstherapie.