Vor ein paar Monaten ist mir auch noch was aufgefallen: Mein Herz macht immer wieder einen Takt pause.


    Also so: Poch Poch Poch Poch .... Poch Poch Poch Poch Poch,, da wo die Punkte sind sollte normal ein Herztakt sein. Der bleibt aber einfach aus. Das kommt je nachdem 2mal am Tag oder auch nur 2mal in der woche vor. Bei der letzten untersuchung sprach ich meinen Doc darauf an. Mein Doc meinte das was ich sage höre sich nach Herz-rythmus-störungen an. Zwei Tage später bekam ich ein 24-Stunden EKG. Weiss aber nicht was rausgekommen ist, weil ich erst nächste woche nen besprechungstermin habe.


    Ich fragte meinen Doc, was denn wäre wenn es wirklich diese Störungen wären, was man da dagegen mache. Da sagte er mir dass es 4stufen dieser Störungen gibt und nur Stufe4 behandelt werden müsse. Ergebniss wie gesagt noch offen.


    So, wer weiss den was über Herz.-Rythmusstörungen, und kann mir sagen ob meine Beschwerden daher kommen.


    Wer kann mir was zum obigen text erzählen???mit dem Eppstein-Barr-Virus und meinem Neurologen


    Bin für jegliche Antworten sehr dankbar.....

    also das virus nennt sich eigentlich pfeifferisches drüsenfieber.


    iwann in der vergangenheit musst du dich dann wohl mal infiziert haben.


    google mal danach.


    wäre möglich das deine symptomatik daher rührt.


    weiterhin viel erfolg.


    lg oliver

    Zitat

    also das virus nennt sich eigentlich pfeifferisches drüsenfieber.

    das virus nennt sich eppstein-barr-virus und löst u.a. das pfeifferische drüsenfieber aus. allerdings gebe ich zu bedenken, dass geschätze 98% der weltbevölkerung träger des eppstein-barr-virus sind. meist infiziert man sich im kindesalter und bei vielen verursacht es überhaupt keine beschwerden.


    aber viele gesundheitliche probleme können durchaus mit einer reaktivierung des virus zusammenhängen, doch würde ich bevor ich mich mit dieser diagnos zufrieden gebe, würde ich weitere bluttests in diese richtung unternehmen (ebv immunoblot, pcr test).


    korrekt ist, das es gegen das eb virus kein "allheilmittel" gibt. die beschwerden sind ja recht vielfältig... meist kann man nur versuchen gegen die symptome vorzugehen. schaut mal ins ebv forum.


    euch beiden alles gute! *:)

    oh ok danke für die ausführliche form ;-)


    hatte bis jetzt wie gesagt nur drüber gelesen.


    ich selber denke das ich es nicht habe.


    habe zig untersuchungen bei zig ärzten durch.


    bei mir ist es wohl leider psychisch und hängt mit verspannungen zusammen.


    lg oliver

    Hi, hatte gestern Termin beim Doc wegen der 24h-EKG geschichte...komplett positiv, also keine Auffälligkeiten, kein einziger Aussetzer in 24Stunden. Über 100.000Schläge in den 24Stunden.


    Wegen dem Eppstein-barr Virus hab ich ihn auch gefragt, und er meinte das is nicht weiter tragisch, weil dieses Virus jeder mit sich rumträgt...also harmlos und keinesfalls für meine Symptome verantwortlich.


    Nun hat er mich nochmals zum Internisten bzw. Pneumologen überwiesen, um zu klären ob mit der Lunge alles in ordnung ist, oder ob Allergien vorliegen. Termin noch ausstehend.


    Weiss jemand was da dann gemacht wird


    Ein Bekannter meinte ich solle mir dochn Paar Aufbauspritzen geben lassen, dass es besser wird.


    Weiss jemand was es mit diesen Aufbauspritzen aufsich hat Nochnie was drüber gehört...


    Besten Dank für jede Antwort...

    Zitat

    und er meinte das is nicht weiter tragisch, weil dieses Virus jeder mit sich rumträgt...also harmlos und keinesfalls für meine Symptome verantwortlich.

    Ebv kann man und muß man zum Ausschluß testen, was dein Arzt da sagt, ist Quark hoch zehn.


    Aufbauspritzen, damit könnten hochdosierte Vitamine gemeint sein.

    Ich denke mal, nach deinen Schilderungen vom Neurologen wurde nur gesehen, dass du irgendwann mal ebv hattest. Eine eventuelle Reaktivierung kann man aber nur mit erweiterten Tests feststellen. Wenn man Pech hat, verlaufen Reaktivierungen weit schlimmer, als die Erstinfektion und mit ganz anderen Symptomen.

    Zitat

    Man kann ja auch nix dagegen machen...

    Leider nicht wirklich, aber mit einer Diagnose lebt es sich wesentlich entspannter :-)

    Nein, eine Reaktivierung bedeutet, dass ein schon vorhandener Virus erneut ausbricht. Diesen erneuten Ausbruch kann man mit den Standard-Tests nur selten nachweisen, weil der Körper dann oftmals mit den alten IgG Antikörpern kämpft und kein IgM mehr bildet. Dazu sollten bei ebv zusätzlich das Early Antigen und der EBNA bestimmt werden. Wird von vielen Ärzten nur gemacht, wenn man sie explizit drauf anspricht.