Spannungskopfschmerzen oder was gefährliches ?

    Hallo liebes Forum,

    Mein Name ist Maximilian. Ich bin 21 Jahre alt und befinde mich in der finalen Phase meines Studiums.

    Kommen wir nun zu meiner Geschichte.

    Alles begann dieses Jahr im März..

    Meine Eltern renovierten den Garen. Es ist für einen 21 jährigen selbstverständlich mit zu-helfen und anzupacken. Dies tat ich natürlich auch.

    Mehrere Tage wurden schwere Schubkarren geschoben, Steine getragen und geschippt.

    Genau am letzten Tag fing mein Leid an.

    Ein Tag nach Vollendung der Arbeit merkte ich, dass ich Kopfschmerzen hatte. Zudem Zeitpunkt dachte ich mir nur einfach : „hm okay Kopfschmerzen kann jeder mal haben auch ich “ . Es war das erste mal in meinem Leben, dass ich Kopfschmerzen hatte..

    Meine Symptome gingen weiter… plötzlich kam ein Taubheitsgefühl am Hinterkopf dazu. Ich fing mir schon an sorgen zu machen und konsultierte meinen Hausarzt. Naja dieser sagte natürlich ganz einfach: “ sie haben sich bestimmt was in der HWS geklämmt das legt sich von selbst wieder “ . Ich hörte auf Ihn und behandelte meinen HWS mit Wärme und IBUProfen 400mg. Es wurde jedoch nicht besser ! Zusätzlich kamen Symptome wie Schwindel,Appetitlosigkeit,Tinitus und schwäche hinzu.

    Ich entschloss mich stationär ins KH zu fahren um schnellstmöglich MRT Bilder zu bekommen. Gott sei Dank war das Schädel MRT unauffällig. Ich stellte mich mit der Problematik sogar in einer UNI-Klinik vor. Sozusagen wurde mein MRT von zwei verschiedenen Krankenhäusern begutachtet. Ab dem Zeitpunkt war ich mir sicher, dass ich sowas wie einen Schlaganfall ausschließen kann. Zusätzlich dazu wurde eine Hals-Sonographie gemacht. Die Begutachtung meiner Halsschlagadern war auch unauffällig.

    Diagnose Spannungskopfschmerz… Ich fühlte mich mit der Diagnose alleine gelassen. Ich bin der Meinung, dass sowas niemals von selbst kommt und vor allem nicht nach den Problemen mit der HWS. Ich ging zum Orthopäden um meine HWS checken zu lassen. Auch hierfür wurde ein MRT gemacht. Dies zeigte , dass ich eine starke Steilstellung der HWS habe. Es ist kein Bandscheibenvorfall oder sonstiges zu sehen.. Naja nun frage ich mich, wieso hatte ich davor noch nie Probleme? So eine Steilstellung hab ich ja nicht seit gestern. Am Ende des Tages hänge ich mit meinen Kopfschmerzen alleine da. Ich spüre sie täglich an meiner Stirn und an den Schläfen. Sie sind nicht so stark, dass ich kaum am Leben teil haben kann jedoch belasten sie mich trotzdem sehr. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich ein Nerv geklemmt habe der dafür zuständig ist ! Meine Physio löst ständig Verspannungen etc.. Ich werde es jetzt bald mit Osteopathie mal probieren.. Aber vllt hab ihr ja rat für mich..

    Habe täglich Kopfschmerzen fast. Mal mehr mal weniger .

    Hab Angst das es ein Schlaganfall sein kann.. obwohl ich ein Kopf MRT hatte..

    weiß net mehr weiter.


    Osteopathie ?

  • 33 Antworten

    Bei Spannungskopfschmerzen verspannen sich einfach die Muskeln. Das kann dann auch mal zu Schmerzen und auch zu Taubheitsgefühlen führen. Es wäre also wichtig, die Muskeln zu lockern. Mache daher möglichst jeden Tag Lockerungs- und Dehnübungen für den Schulter- Nackenbereich. Physio allein bringt da nicht viel. Du musst auch selbst aktiv werden.

    Knirscht du Nachts mit den Zähnen? Wenn ja, dann ab zum Zahnarzt und Schiene anfertigen lassen. Zähneknirschen kann nämlich auch zu Verspannungen führen.


    Mache auch mal PMR oder Meditationsübungen. Du scheinst auch Psychisch sehr angespannt zu sein und zudem sehr ängstlich. Da verkrampfen auch gerne mal die Muskeln.

    _Parvati_

    Es wird immer schlimmer . Halte mich schwer weil ich so starke Bewusstseinsstörungen habe .. als würde ein Impuls durch mein Körper laufen ganz schlim

    ..

    Maximilian176 schrieb:

    Es wird immer schlimmer . Halte mich schwer weil ich so starke Bewusstseinsstörungen habe .. als würde ein Impuls durch mein Körper laufen ganz schlim

    ..

    Was genau meinst du damit? Versuche doch mal, es zu beschreiben.

    Es fühlt sich an als würde mir schwarz vor Augen werden .. ich hab ein extremen Lagerungsschwindel .. es fühlt sich so an als wüde die Temperatur in meinem Kopf steigen.


    Kennst du das Gefühl wenn man sich schämt und der Kopf warm wird ? Genau das .


    Kriege kurze Bewusstseinsstörungen

    ich sitze und aufeinmal packt mich ein Gefühl des extremen Unwohlseins .. ich habe Angst ich weiß nicht was mit mir geschieht ... mein Hausarzt hilft mir nicht weiter . Er hat angeschlossen mit mir weil er denkt , dass ich somatische Störungen durch die Psyche habe . Ich bin erst 22 ich weiß das mit mir was nicht stimmt

    Maximilian176 schrieb:

    Diagnose Spannungskopfschmerz… Ich fühlte mich mit der Diagnose alleine gelassen



    Du brauchst einen Facharzt der auf Kopfschmerzen spezialisiert ist und einen Schmerztherapeuten der dich mit Schmerzmittel einstellt.


    Wende dich an einen Facharzt für Kopfschmerzen.


    Über Google findest du einen in deiner Nähe.


    Kümmere dich ab Montag darum.

    Obwohl ich ein MRT hatte bin ich fest davon überzeugt , dass was mit meinen Gefäßen nicht stimmt .. ich habe solch eine Angst !

    Maximilian176 schrieb:

    Obwohl ich ein MRT hatte bin ich fest davon überzeugt , dass was mit meinen Gefäßen nicht stimmt .. ich habe solch eine Angst !

    Wenn körperlich alles abgeklärt ist, würde ich dir raten, einen Psychiater/Psychologen/Facharzt für Psychosomatik aufzusuchen.


    Ich bin darum nun erstmal raus hier und wünsche dir noch alles Gute!