Ständiger Kopfdruck

    hallo Liebes Forum,


    ich leide seid 8 Monaten unter permanentem Kopfdruck extremm Schlimm seid 4 Monaten.. meine Symptome sind wie folgt:

    -Benommenheit

    -Konzentrationsprobleme

    -Kopfdruck beidseitig und hinten

    -Schwäche

    -selten Krampfartige Attacken mit Atemnot

    -Hitzewallungen und spannung im Gesicht

    -schwere Augen


    Mein Großes Blutbild ist Top.

    EEG war Ok sowie MRT.

    EKG ebenso unauffällig.


    Was kann es sein?


    Ich weis langsam nicht mehr weiter..

    Ich bin männlich, 23, wiege 76kg bei 1,72m größe also alles im Normalbereich. Ebenso keine Vorerkrankungen.


    Liebe Grüße,

    Jeezy97

  • 17 Antworten

    Gibt es etwas was dich belastet und Du dir darüber den Kopf zerbrichst?

    Isst Du regelmässig, trinkst genügend Wasser?

    Schläfst Du ausreichend?

    Hast Du Freunde, Familie, mit denen Du dich austauschen kannst?

    Ehrlich gesagt wüsste ich nicht welcher Stress oder welche belastungen es sein könnten? Hatte ja nie Probleme.


    Bei Depressionen habe ich gehört treten die Probleme in der früh auf und werden am Abend geringer bei mir ist es genau andersrum die Probleme werden über den Tag eher schlimmer.


    Ich trinke locker zwei bis drei Liter Wasser am Tag und versuche mich ausgewogen zu ernähren. schlafen tue ich auch regelmäßig um die acht bis neun Stunden.


    Und was das Austauschen angeht ich bin kein sehr offenherziger Mensch der mit jedem über seine Probleme spricht:D deswegen habe ich mich lieber an dieses Forum gewagt da dies mir persönlich leichter gefallen ist.


    Ich habe jetzt auch wieder eine Art kopfdruck ein Gefühl als würde mein gehirn einfach sterben? Mein Kopf fühlt sich dabei immer fiebrig an wie als würdet ihr eine 40° Grippe ausbrüten. Dazu kommt wenn ich mich bücke irgendetwas erledige Ein druck wie als wenn sich das Blut staut.


    Alles komisch..

    Jeezy97 schrieb:

    Chiropraktiker haben ebenso kaum geholfen..

    Natürlich hilft Chiropraktik nicht. Sinnlose Therapie in diesem Fall.



    Jeezy97 schrieb:

    ich leide seid 8 Monaten unter permanentem Kopfdruck

    Noch nicht beim Neurologen gewesen oder Facharzt für Kopfschmerzen?

    der Neurologe meinte es sei alles gut muss psyche sein. Jedoch ist dies für mich kaum vorstellbar.

    Jeezy97 schrieb:

    jetzt bei einem Heilpraktiker

    %-|

    Echt?


    Kein Wunder wenn es nicht besser wird. Warum gehst du dahin?

    Bitte geh zu einem Facharzt. NICHT zum Heilpraktiker. Der Berufszweig gehört verboten.



    Zitat


    da sie mir sagten es könnte von Verspannungen kommen.

    Nein, Verspannungen lösen sowas nicht aus. Können sie auch nicht.

    es trat auch beim ersten mal in der Arbeit wie ein Schlaganfall ein. Ein Ballon der immer Größer wurde und dann geplatzt ist! Hatte dies bisher erst 1 mal in meinen Leben erlebt. Jedoch konnte man neurologisch nichts nachweisen.

    Jeezy97 schrieb:

    Woher sollte es denn dann kommen?

    Darum sollst du ja zum Facharzt zur weiteren Diagnostik woher es kommt.


    Und NICHT mehr zum Heilpraktiker

    ich werde auf jeden Fall wenn ich weiß woher es kommt die Diagnose hier online stellen vielleicht kann ich so auch anderen Leuten mit derselben Problematik helfen.

    zu meiner Symptomatik möchte ich noch gerne hinzufügen dass es auch schon zu panikattacken kann heißt Herzrasen überhöhter Blutdruck Schwindel und Benommenheits Anfälle.

    Jeezy97 schrieb:

    dass es auch schon zu panikattacken kann heißt Herzrasen überhöhter Blutdruck Schwindel und Benommenheits Anfälle.

    Dann ist es sinnvoll das du begleitend auch zu einem Psychologen gehst, v.a. wg einen Panikattacken.


    Also:

    - Zum Facharzt. Mach Morgen einen Termin.

    - Zum Psychologen, auch Morgen Termin machen.

    Psychologe war ich vor einem Monat schon ich habe escitalopram verschrieben bekommen das hilft ganz gut gegen die panikattacken.

    Jedoch würde ich erst einen Behandlungstermin im Dezember bekommen...

    Beim Neurologen bin ich morgen mal sehen was rauskommt.