Wenn Cortison hilft, ist das so eine Sache. Denn natürlich hilft es vor allem bei autoimmunen Prozessen, aber es hilft unter Umständen auch bei Zuständen, die nicht autoimmun bedingt sind oder bei denen allenfalls ein sekundäres entzündliches Geschehen vorliegt.

    Danke für die Antwort. Weiss jetzt wirklich nicht mehr, zu welchem Arzt ich noch gehen soll. Hab mittlerweile sogar kurze Gedankenaussetzer. So eine halbe Sekunde ca. Als ob einer kurz auf Pause drückt und danach den Film weiter laufen lässt. Meine Kraft wird auch immer weniger. Kann mich teilweise kaum auf den Beinen halten. Am Besten geht es mir nach dem Duschen, oder wenn ich mich hinlege.


    Gruß Max

    habe es jetzt nicht mehr im Kopf - aber warst du eigentlich schon mal beim Endokrinologen? deine Beobachtung, dass das Kortison eine kurzzeitige Verbesserung gebracht habe, könnte man unter Umständen auch so sehen, dass deine Nebenniere zu wenig Kortisol produziert. Also eine Nebenniereninsuffizienz/Morbus Addison.


    Das kann u.a. auch zu Muskelschwäche führen...

    Beim Endokrinologen war ich bis jetzt noch nicht. War aber bei meinem Hausarzt, der mein Blut auf Hormone untersuchen gelassen hat. Kam leider auch nix dabei raus.


    Ich weiss nur, das ich das Alles nicht mehr lange mitmachen kann. Zur Zeit wirds wirklich immer schlimmer. Bekomme von der Umwelt noch kaum etwas mit. Als würde ich den ganzen Tag ferngesteuert rumlaufen. Stechen im ganzen Körper. Extreme Erschöpfung und Müdigkeit. Ich weiss absolut nicht mehr weiter...

    Was mir noch aufgefallen ist,


    wenn ich am Wochenende mal länger weggeblieben bin und viel getrunken und geraucht habe. Ich bin am darauffolgenden Tag sowas von fertig. Nur am zittern am ganzen Körper und total schwach. Bekomme dann kaum etwas mit. Fühle mich, als würde ich gleich tod umfallen. Und das ist wirklich jedes Mal nach zu viel Alkohol und Nikotin.

    Nichts für ungut...... aaaaber:


    Du schreibst hier als wärst du vollkommen am Boden und im nächsten Beitrag dann, dass du am Wochenende feiern gehst, viel trinkst und rauchst?


    Also irgendetwas passt da nicht so wirklich zusammen :=o

    Ich war jetzt an diesem Wochenende zum ersten Mal seit langem wieder weg. Habe 2 Kortisonspritzen bekommen, danach ging es mir zumindest für 2 Tage besser. Bekomme manchmal Besuch von Freunden, da trinken wir dann auch ab und zu einen.


    Gehe sonst kaum noch auf Partys oder sonst irgend wo hin.


    Mir ist noch aufgefallen, wenn es mir schlecht geht und ich mich hinlege, bzw. meine Beine hoch lege, es mir viel besser geht. Auch die Wahrnehmung nimmt zu und der Schwindel wird etwas besser

    Wenn dein Hausarzt auf Hormone getestet hat, dann mit Sicherheit nur Schilddrüsen-Hormone - etwas anderes kann er auch kaum abrechnen. Weil du die klinische Besserung unter Kortison beschreibst, würde ich mal eine Abklärung bzgl. Nebenniereninsuffizienz anstreben. Alkohol ist im übrigen ein Nervengift - gerade Menschen mit neurologischen Problemen sollten den also meiden.