ich habe selbst auch an diesem schwindelgefühl gelitten, und von zeit zu zeit ist es auch heute noch so. aufgrund einer lungenerkrankung musste ich damals zu einem lungenarzt. dieser hat verschiedene tests bezüglich meiner atmung durchgeführt, die teilweise auch garnichts mit der eigtl erkrankung zu tun hatten. nach dem behandlungsgespräch habe ich ihn dann zufällig auf mein schwindelgefühl angesprochen und er meinte er hätte an den tests auch gesehen, dass meine atmung im normalzustand leicht hyperventilierend ist, und dass daher das schwindelgefühl herkommt. er empfohl mir dann entweder zur meditation zu gehen oder täglich einmal atemübungen zu machen. mein schwindelgefühl ist eigtl so gut wie verschwunden, da ich, sobald ich merke, dass es einsetzt, meine atmung bewusst steuere.

    mhh....hört sich sehr interesant an...aber wisst ihr....wir haben schon soo viel gmeacht...:ALLES.....aber niemand hat was gefunden oder auch alle habe nur gesagt da ist nichts.....


    deswegen fühle ich mich einfach soo fertig mit den nerven weil jede 5 min bekomme ich zuhören ich kann nicht mher ich will nicht merh ich halt es einfach nicht mehr aus...klar kann ich ja auch verstehen aber irgentwann geht es einem auf die nerven.....ich kann ihm alles sagen wir schafen das und soo aber er hat einfach keine hoffnungeg mehr dafür......


    ich sage auch bei allen anderen hat es doch auch geholfen BLA BLA BLA....(sorry)


    aber dan kommt halt nur wieder bei mir nicht wenn man das schone seit 7 jahren hat ist halt alles kaputtt.....


    aber naja.....ich weiß einfach nicht mehr weiter....


    ich weiß ja nicht mal ob die ärtze überhaput gut sind...

    hm vllt ist da ja auch wirklich nichts und es entsteht in seinen gedanken, die dann einfluss auf das körperliche nehmen. möglicherweiße hat das was mit seinem bewusstsein zu tun oder es hat einen psychischen ursprung. meditation könnte da warscheinlich echt weiterhelfen. man findet eine innere ruhe, lässt derartige gedanken ziehen und konzentriert sich nur auf sein ich usw. es gibt dafür auch bestimmte kurse, mit professioneller anleitung. ich denke, das könnte echt helfen.

    Zitat

    deswegen fühle ich mich einfach soo fertig mit den nerven weil jede 5 min bekomme ich zuhören ich kann nicht mher ich will nicht merh ich halt es einfach nicht mehr aus..

    Liebe Mummel-Maus es macht keinen Sinn, wenn Du dich so aufreibst. Du wirst krank und deinem Freund ist nicht geholfen damit. Distanziert dich von deinen Problemen. Es ist seine Gesundheit und nur wenn er selber versucht was zu ändern wird er Erfolg haben.


    Er muss es ändern wollen, nicht Du. Und er muss daran arbeiten seine Situation zu verbessern. Du kannst ihm dabei nicht helfen, ganz im Gegenteil. Je mehr Du tust, um so weniger wird er sich darum kümmern gesund zu werden. Und noch was.


    Passive Maßnahmwen wie Zähneziehen, Tabletten schlucken usw werden ihm nicht helfen. Er wird an seiner Psyche/Einstellungen arbeiten müssen, mit Medikation, Psychotherapie oder was auch immer.

    klar schon klar....


    aber höhr mal ich weiß was sache ist ich bin hier um hilfe zubekommen...


    und nicht jemand der alles immer gleich abhackt....


    ich weiß auch seine Psyche ist im eimer aber auch deshalb weil:


    wenn DU es 7 jahre hast niemand findet was niemand kann dir helfen also bitte wenn du nicht dadurch verrückt wirst dann weiß ich auch nicht.....


    ich bin die person zu dem er gehen kann mit seine Prob. und alles....


    ICH BIN SO MENSCHTLICH.....


    weil ich ihn liebe und ich will auch eine zukunft haben mit ihm eine schöne und nicht jedes mal


    nur unter solchen umstände....


    WARUM VERSTEHT DAS NIEMAND.........:WARUM:......



    nur wenn so jemand komt wie du und nur meint es ist PSYCHISCH....bla bla bla.....


    werde ich einfach sauer......Sorry....


    ich kennn ihn DU NICHT:.... %-| %-| %-| %-| %-|

    Hi Mummelmaus,


    ich denke dein Freund hat eine HWS Instabilität.


    Du bist ganz schön giftig, jetzt. Es passt dir garnicht was ich über Selbstverantwortung schreibe.


    Mein Mann, mit dem ich 25 Jahre verheiratet bin, war auch jahre lang schwerst krank. Erweigerte sich allerdings ärztliche Hilfe anzunehmen, war krankheitsuneinsichtig. Er gab mir die Schuld an seinem Zustand und ich habe tatsächlich die Verantwortung übernommen versucht mit allen Mitteln ihm zu helfen. Aber ich konnte ihm nicht helfen, da er nicht bereit war Hilfe anzunehen und mitzuarbeiten. Ich rieb mich auf, bis ich nicht mehr konnte. Da reichte ich die Scheidung ein. Als mein Mann den Scheidungsantrag in der Hand hielt, konnte er auf mal doch zum Arzt gehen, seit dem ist er in fachärztlicher Behandlung. Ich lies den Scheidungsantrag erst aussetzen und nahm ihn dann zurück. Aber ich hatte den Boden unter den Füssen verlohren und erkrankte an einer sehr schweren Depressiven Episode mit allem was dazu gehöhrt.


    Und Du MummelMaus bist ebenfalls dabei dich aufzureiben. Du trägst die Verantwortung für deinen Freund. Etwas Das du garnicht tragen kannst. Niehmand kann die Verantwortung für die Gesundung eines anderen Menschen tragen. Das kann der Erkrankte immer nur selber. Es ist seine Aufgabe, nicht deine.


    So und jetzt kannst Du weiter auf mich einschlagen.

    neee ich möchte nicht auf dich einschlagen nicht böse nehmen......


    BITTE....


    ich habe einfach keine kraft und kein e gedult....


    und trotzdem will ich ihm helfen aber soo nicht.....habe genug eine probleme und dann noch seine...ich kann einfach nicht mher und er versteht das einfach nicht....


    aber danke für alles....

    Zitat

    ich habe einfach keine kraft und kein e gedult....

    Nimm deinen Freund an so wie er ist, als kranken Menschen.

    Zitat

    und trotzdem will ich ihm helfen aber soo nicht.....

    Du kannst ihm nicht helfen. Das kann er nur selber indem er sich mit seinem Nacken befasst und sich passende Therapien raussucht . Und indem er an seiner Psyche arbeitet, denn chronische Schmerzpatienten haben fast alle 80% Depressionen, auf Grund ihrer langen zermürbenden Krankheit.

    Zitat

    habe genug eine probleme und dann noch seine...

    Kümmere Dich um deine Probleme, nur die kannst Du lösen.

    Zitat

    ich kann einfach nicht mher und er versteht das einfach nicht....

    Ich weis, es ist bequem für ihn, das Du seine Problem trägst. Aber das ist seine Aufgabe, nicht deine.


    Eine Partnerschaft funktioniert auf Dauer nur, wenn jeder die Verantwortung für sich selber trägt. Und nicht versucht den anderen zu verändern, sondern ihn so annimmt wie er ist, mit seinen Krankheiten (für die der Kranke aber selber zuständig ist).

    weist du ich liebe ihn so wie er ist...auch wenn er krank ist nur es macht mir weh ihn so uusehen....wir haben sex (sorry) und alles aber halt nur diesen scheiss was er hat macht mich fertig ich weiss einfach nicht mher weiter ich würde ihm so gerne helfen und alles aber ich schaf es nicht mher ich kann nicht mher ich würde mich auch von ihm trenne und sagen kommst wieder wenn du gesund bist aber das geht auch nicht ich liebe ihn und will nur ihn sonst niemand weil er ist einfach der hamma....nur ewinfach der ganz stress mit meinem probleme und mit seinen ich weiss nicht ob des noch l.ange häbt mit uns und ob mir wirklich eine zukunft haben ich wei' es einfach nicht mher ich weiss nix mher was ich machen soll was ich sagen soll wie ich es sagen soll ich mach ihn nur noch blöd an wenn es darum ghet weil mich des alles ankotz sorry.....das ich euch allen so mein herz ausschüttttte........


    ich kann nicht mher so weiter leben mit ihm wenns ihm nicht bald besser geht es macht alles kapputttt.......


    ich will doch nur zwei dinge


    1 das er gesud wird


    2 das wir endlich miteinander glücklich leben können

    Liebe Mummel-Maus


    Ich kenne die Situation und das mitleiden mit dem Partner. Es macht dich krank.

    Zitat

    aber halt nur diesen scheiss was er hat macht mich fertig ich weiss einfach nicht mher weiter

    Du weist nicht mehr weiter, weil Du glaubst für das Wohlergehen deines Partner verantwortlich zu sein. Das bist Du aber nicht. Denn Du kannst an seiner Situation nichts ändern.

    Zitat

    ich würde ihm so gerne helfen

    Sicher würdest Du das, Du bist aber kein Arzt und kein Therapeut. Es liegt nicht in deiner Macht ihm seine Situation verbessern zu können.

    Zitat

    und alles aber ich schaf es nicht mher ich kann nicht mher

    Du reibst dich auf und reeichst nichts. Am Ende wirst Du selber krank.

    Zitat

    ich würde mich auch von ihm trenne und sagen kommst wieder wenn du gesund bist aber das geht auch nicht ich liebe ihn und will nur ihn sonst niemand weil er ist einfach der hamma....

    Du brauchst Dich nicht von deinem Partner zu trennen, damit es dir gut geht. Du musst nur seine Probleme bei ihm lassen. Und Du kümmst dich stattdessen um deine Probleme, denn es ist allein deine Aufgabe für dein Wohlergehen zu sorgen und nicht die Aufgabe deines Partner. Es geht nicht an, das Dein Partner gesund wird damit es dir gut geht. Das ist nicht sein Problem, es ist deines wie Du dich fühlst und wie es dir geht.

    Zitat

    nur ewinfach der ganz stress mit meinem probleme und mit seinen ich weiss nicht ob des noch l.ange häbt mit uns

    Eure Beziehung hat dann eine Zukunft, wenn Du es schaffst dich nicht für die Gesundheit deines Partner verantwortlich zu fühlen. Und wenn Du es schaffst, dich um deine Gesundheit und Wohlergehen erfolgreich zu kümmern, in diesere Beziehung. Denn dann geht es dir gut, auch wenn dein Partner krank ist.

    Zitat

    und ob mir wirklich eine zukunft haben ich wei' es einfach nicht mher ich weiss nix mher was ich machen soll was ich sagen soll wie ich es sagen soll ich mach ihn nur noch blöd an wenn es darum ghet weil mich des alles ankotz sorry....

    Du machst ihn blöd an, weil Du dich überfordert fühlst und weil Du glaubst für deine Freund verantwortlich zu sein.


    Wenn dein Freund das nächste mal über seine Gesundheit klagt und wie schlecht es ihm geht, dann sage ihm: "Ich sehe das du leidest, aber ich kann dir die Schmerzen nicht nehmen. Ich bin kein Arzt. Ich kann dich nicht gesund machen."

    Zitat

    .das ich euch allen so mein Herz ausschüttttte........

    Das macht das Herz ein bischen leichter.

    Zitat

    ich kann nicht mher so weiter leben mit ihm wenns ihm nicht bald besser geht es macht alles kapputttt.......

    Nein, Du machst dich selber kaputt. Grenze dich ab. Du musst für dich sorgen, Das ist dein Aufgabe, nicht die deines Partners.

    Zitat

    ich will doch nur zwei dinge


    1 das er gesud wird

    Dein Wille entscheidet nicht über seine Gesundheit.

    Zitat

    2 das wir endlich miteinander glücklich leben können

    Das es dir in dieser Beziehnung gut geht, darüber entscheidest Du allein.


    Alles Gute Dir

    Hi Mummel-Maus

    Zitat

    aber ich weiß nicht so richtig da ich einfach die einzigeste person dir er hat und ich will ihn ja nicht im stich lassen......

    Wieso läßt Du deinen Partner im Stich, wenn Du gut für dich sorgst?


    Du bist doch für ihn da und teilst dein Leben mit ihm. Das einzige was Du nicht tust ist, dich nicht verantwortlich für seine Gesundheit zu fühlen. Für die muss er selber sorgen, so wie Du selber für deine sorgst.

    klar....


    die symptome die er hat sind die die bei ner instapilität von C3 u. C4 hast du diese hat er nur niemand glaubt daran selbst der osteo meint nur es kommt von der leber....und der hat gemeint nein das sind nur lügen und das geht garnet....jetzt ist er bei einem unf ist trotzdem nichts....


    man aber irgenteiner muss es doch wissen oder sich damit auskennen....Man >:( >:( >:( .....verstehe das nicht...


    nur wer ich will doch nichts mehr..... >:( >:( >:( .....am liesten alle ärzte in die luift sprengen.... ]:D ]:D


    mein Freund:


    aber wisst ihr wenn ihr sowas 7 jahre lang hat dann würdet ihr auch nurn noch durchdrehen oder depresionen bekommen weil sowas soo schlimm ist sowas schlimmes wünsch eich niemand. :(v :(v ....und dann kommen sie alle jaa psychisch krank habt doch sowas 7 jahre dann werden wir sehen wer noch lacht.... %:| %:| %:| :°( :°( :°_ :°_