Stark verhärtete Muskeln in Waden, was hilft?

    Hi, ich stelle nunmehr eine Frage für meinen Mann. Er ist vor ca. 4 Wochen gejoggt. Ein Tag danach konnte er kaum noch laufen, vor Muskelschmerzen. Seine Waden sind steinhart. Seitdem hat er es ständig, mal mehr, mal weniger. An manchen Tagen kann er kaum gehen. Er nimmt 400g Magnesium (leider nur wenn es weh tut, jedoch nicht jeden Tag) Was hilft ???? Oder muss er Mg dauerhaft nehmen in höherer Dosierung???? LG

  • 3 Antworten

    Vielleicht hat er sich eine Zerrrung oder gar einen Muskelfaserriss zugezogen. Ich würde das an seiner Stelle schon mal vom Arzt abklären lassen. KAnn mir nicht vorstellen, dass MAgnesium das Problem löst. Ich denke eher, dein Mann hat sich beim Joggen etwas übernommen. Ist er das erste mal gejoggt? Trinkt er auch genug?

    Macht er denn regelmäßig Sport oder war das nur eine einmaliges Exzess? Davor wird ja immer gewarnt.


    Magnesium kann hier wirklich der springende Punkt sein. Ohne Magnesium kann sich der Muskel nicht mehr entspannen und verkrampft. Geht mal in die Apotheke und holt euch hochwertiges Magnesium (z.B. von Verla). Tagesdosis von 300mg nicht überschreiten, das könnte abführend wirken. Am besten je 150mg morgens und abends nach dem Essen, weil die Absorbtion da am höchsten ist. Das dann wirklich mal 14 Tage täglich machen. Wenn's dann nicht weg ist, hat sicher nicht daran gelegen, aber man hats damit ausgeschlossen.


    Spätestens dann würde ich mal zum Doc und das prüfen lassen.