Starke Kopfschmerzen nach schlechten Schlaf

    Hallo,


    ich bin zurzeit in ein Teufelskreis, in der ich nicht mehr rauskomme. Ich schlafe jeden Tag gegen 4-5 Uhr Nachts ein und wache gegen 13 Uhr auf. Nach dem Schlaf kommen sehr starke Kopfschmerzen, die ich gleich näher beschreibe, aber vorher möchte ich zu meinen Alltag eingehen.


    Ich bin Nachtaktiv seit der 5. Klasse mitlerweile bin ich 23 Jahre alt. Mit der Nachtaktivität kam ich bis vor paar Monaten noch gut klar. Damit ist gemeint, dass ich spät einschlafe (4-5 Uhr) und gegen 12-13 Uhr aufwache. Mitlerweile, selbst wenn ich versuche um 1 Uhr einschlafen zu wollen, schlafe ich um 4-5 Uhr ein und kann nicht weniger als 10 Stunden schlafen, sonst kriege ich sehr starke Kopfschmerzen. Ich lebe noch bei meiner Familie mit vielen Geschwistern, deshalb wache ich meistens mit einem Lärm auf, der unterträglich ist.


    Nun zu meinen Kopfschmerzen. Als ich zum Arzt gegangen bin, meinte mein Arzt ohne wirklich sich alles angehört zu haben, dass ich Migräne habe. Allerdings gab er mir eine Tablette, die alles andere als geholfen hat, deshalb habe ich vorerst meinen Arztbesuch aufs Eis gelegt und habe versucht selbst dagegen anzukämpfen.

    Meine Kopfschmerzen kommen mitlerweile 3-4 mal die Woche und ist eine Verspannung in mein Nacken. Die Kopfschmerzen gehen von meiner hinteren Kopfseite bis zu beiden Seiten. Das ganze strahlt bis zu meine Schläfen. Durch die Kopfschmerzen bin ich eher passiv im Alltagsgeschehen, sodass ich kaum einen richtigen Satz rausbringe und der Familie im Haushalt wie gewohnt helfen kann. Ich ertrage keinen Lärm und zu starkes Licht. Durch die Kopfschmerzen und die Verspannung im Nacken kann ich Nachts auch wenn ich um 0 Uhr müde bin, nicht einzuschlafen.


    Ich hoffe ich konnte alles erklären und hoffe auf hilfreiche Antworten


    LG.

  • 4 Antworten

    Kenne ich sehr gut,


    Kann wegen meinen Kopfschmerzen nicht schlafen und weil ich mich über Nacht verspanne - wieder Kopfschmerzen.


    Wie schläfst du? Die Verspannugen kommen meistens von einer nicht guten Haltung bzw von der falschen Höhe des Kissens.


    Ausserdem kannst du probieren eine Salbe am Nacken und Schultern aufzutragen, die Verspannungen löst.

    Ich habe früher auch oft Nackenprobleme gehabt, ebenfalls öfter mit hartnäckigen Kopfschmerzen. Seit einiger Zeit schlafe ich auf einem sogenannten Nackenschläferkissen (habe allerdings auch drei Anläufe gebraucht, bis ich DAS Kissen fand) und habe kaum noch Nackenverspannungen.


    Wie man sich bettet, so schläft man ... da ist viel Wahres dran.

    Sport ist seit 6 Jahren bei mir nicht mehr drin, wegen 2. Hüftoperationen. Zudem muss ich sagen, dass ich die starken Schmerzen nach meiner zweiten OP gekommen sind.

    Ich schlafe eigentlich meistens auf mein Bauch ich weiß nicht ob die Schmerzen davon kommen.

    Letzter Zeit stehe ich auch unter Stress. Ich denke, dass es auch ein Faktor ist.


    Was sind das für Kopfschmerzen? Wie heißen die? Wenn ich die Schmerzen einmal bekomme, ist mein ganzer Tag hinüber. Das einzige das hilft ist schlafen .. sonst nichts.