Taubheit/Kribbeln an der Nase und Wange

    Hallo,


    seit gut 1 Woche plagen mich mehrmals am Tag leichtes Kribbeln und ein nerviges Taubheitsgefühl am linken Nasenflügel und an der linken Wange. Das Gefühl kommt und geht mehrmals am Tag, mal ist es ganz weg, dann kommt es von jetzt auf gleich wieder, immer an der gleichen Stelle, richtig taub ist es nicht, ich spüre an dieser Stelle Berührungen mit dem Finger z.b.


    Es kribbelt ganz leicht und fühlt sich an als würde ich den Finger ganz leicht auf die Nase legen. Deshalb Fass ich mir auch ständig an die Nase weil es sich anfühlt als ob da was ist.


    Natürlich bin ich jetzt beunruhigt weil solche Symptome auch bei Schlaganfall oder MS auftauchen können.


    Meine Frage ist nur bei Schlaganfall würde es nicht über Tage hinweg mal da sein und dann wieder komplett weg oder? Und bei MS das gleiche, ich habe sonst keinerlei Beschwerden außer diese Taube stelle.


    Ich bin momentan etwas verspannt im Nacken da ich vor 2 Monaten eine atlaskorektur hatte, da wurde auch festgestellt das ich nachts mit den Zähnen Presse und daher Verspannungen im Nacken und Kiefer habe, ebenso wurde beim Neurologen ein EEG gemacht, großes Blutbild und aterien gemessen.


    Könnte es evtl mit der HWS zusammen hängen oder mit meinen Zähne pressen?

  • 1 Antwort

    Es könnte eine Reizung eines Hautnerv's oder mehrerer sein. Dann veschwindet es nach


    einiger Zeit von alleine. Zähneknirschen und / oder HWS kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.


    Da treten eher Schmerzen auf. Ich hatte solch ein Phänomen schon an der Wade.


    Und zack war es nach ein paar Wochen wieder verschwunden.


    Allerdings habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht.