• Trigeminus-/ Gesichtsneuralgie/ Kopfschmerzen

    Ich habe seit über einen Jahr Gesichtsneuralgieschmerzen. Die Neurologin ist seinerzeit von einer schweren Trigeminusneuralgie ausgegangen, nachdem die Schmerzen am Unterkiefer und Schläfe meist dauernd und wiederholt, mehrmals im Monat stark einschießend waren und eine Untersuchung beim Kieferchirurgen (Röntgen des Kiefers) und auch sonstige…
  • 376 Antworten

    Hallo zusammen, bis jetzt kein schmerz mehr eingetretten, gestern jedoch ziemlich heftig,, habe das medikament heute mal etwas früher genommen,, vieleicht liegt es ja daran,, Habe mir echt gedanken gemacht, und die symptome die ich ja habe, mit sämtlichen Gesichts und Kopfschmerz arten verglichen, und bin dabei auf Clusterkopfschmerzen getroffen, die wirklich ähnlichkeiten zeigen.. Naja ich glaub in der situation sucht man..

    Ein Wunder??

    15uhr40 letzter eintrag, jetzt 19uhr14, keine Schmerzen, jedenfalls keine trigeminus,,, habe aber wohl Kopfschmerzen,,, finde es seltsam das kein schmerz stattfindet der mit dem Trigeminus zu tun hat,,, freu mich aber wer weiß wie lange es anhalt, man wartet förmlich drauf,,

    Wollte noch mal schreiben, bin immer noch schmerzfrei bis jetzt, und hoffe das es so bleibt, hatte ich schon wochen lang nicht mehr das ich an zwei Tagen keinerlei schmerzen spürte,, Nehme ja auch ein Cortisonhaltiges Nasenspray, hab ich vom HNO arzt bekommen, weil meine nebenhöhlen echt dich sind(waren). ? Kann ja auch sein das der schmerz daher rührte.. Hoffe es jedenfalls, .... Lg

    Liebes Forum, bin mit 900 Gabapentin und 25 mg Amytriptillin nahezu schmerzfrei. Ist diese Dosierung eine hohe oder mittlere?


    Wer hat Hypnose gegen Trigeminusneuralgie erfolgreich probiert? Wer kennt seriöse?


    LG

    Zitat

    Klar sind die Medikamente schädlich!!!!! Das weiß jeder!!! Meine Frage mit der Hypnose ist aber nicht beantwortet.

    http://www.schmerzfrei-leben.ch/


    Auf dieser Seite findest du was über Hypnose , ist alles auf meiner Seite bei den Links


    Dem Hypnotiseur genügt es, die hypnotischen Phänomene zu beschreiben und immer eine neue Möglichkeit zu finden, Trance einzuleiten und zu nützen.


    Etwas überspitzt könnte man meinen pragmatischen Standpunkt so zusammenfassen: "Was immer es auch ist, Hauptsache es funktioniert und hilft uns, weiter zu kommen."


    Viel Spaß und glaub fest dran.


    Hauptsache das du gesund wirst.


    Anton

    gestern abend hab ich mal einen kurzen schmerz bemerkt der aber sehr gut auszuhalten war, ich sonst seit samstag schmerzfrei,, nehme mittags 10 mg Amytriptilin und abend ebenfalls 10mg. scheint bei mir zu reichen, nehme sie jetzt gute 14 tage.. und hoffe es bleibt dann wieder über jahre verschwunden,, oder besser es kommt gar nicht mehr, Achja wollte mich bei Anton bedanken, hast mir wirklich sehr geholfen.. Danke

    An Trigeminusbetroffene!

    Jutta Schneider hat heute nach einer Jannetta Op


    GESUND UND GLÜCKLICH


    die Heim reise angetreten


    ]SIE WURDE VON PROF, HAMPL IN KÖLN OPERIERT[/b]


    Sie hat vor ein paar Tagen eine weitere Betroffene davon über zeugt, das letztlich nur die Op hilft, die sich jetzt auch zur Op, entschlossen hat.


    Der Termin für das Vorgespräch, steht schon fest.

    Zitat

    Bei meiner Frau lautet die eindeutige Diagnose auf Trigeminus und man hat sie vor einem Jahr erfolgreich medikamentös eingestellt. Nach ca. 3 Monaten kam aber der Schmerz zurück und das sehr heftig. Nach dieser Zeit gab es keinen Tag ohne Schmerzen, man versucht und versucht aber nichts greift.


    Dabei kommt noch hinzu, dass die Medikamente 15 Stück am Tag äußerst gesund sind, ua. für Nieren und Leber.

    @ Lara- Alice auch wenn das alles nicht in deinen Kopf will ist letztlich das einzigste, was auch dir hilft |-o


    werde in kürze darüber berichten.


    http://www.trigeminus-info.de


    Anton

    Re....marcomatteo

    Nun mal zu dir, klasse das dir die Medis helfen,


    Amytriptilin sagt mir nichts ist das richtig geschrieben,


    sind das Schmerzmittel wenn ja und die dir helfen dann hast du, mit großer, ja mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Trigeminusneuralgie, sei froh, wird dann auch wieder weggehen, ansonsten mach das so wir besprochen haben.


    Gruß


    Anton

    An alle Trigeminus Betroffenen |-o

    Stelle fest das fast kaum noch jemand über Trigeminus schreibt, bekomme dafür direkt E-mails, außer ein paar die nicht wahr haben wollen, was sache ist.


    Leider erreiche ich nicht die, die kein Internet haben, aber da wird mir auch noch was einfallen.


    Gruß


    Anton

    Hallo Anton Amytriptilin ist ein Antideprissiva.Hab ja keine Typische Trigeminusneuralgie, sondern Atypischegesichtschmerzen die bis in den Kopf strahlen,, der schmerz ist der gleiche, und das einzigste medikament was da hilft ist diese was ich oben genannt habe,,schau mal im Internet nach was du da alles über Atypischegesichtsschmerzen findest wenn du magst natürlich nur, wird immer in zusammenhang mit der neuralgie beschrieben, weil es fast identisch ist. wäre auch nie im leben 4 jahre schmerzfrei gewesen wenn es eine trigeminusneuralgie gewesen wäre. Drücke alle die daumen und wünsche Jutta auf diesen wege das sie für immer schmerzfrei bleibt und jetzt ein leben ohne schmerzen führen kann... Lg

    Re....marcomatteo

    Jutta wird schmerzfrei bleiben: weil das bei Hampl gemacht wurde, er macht das mit Muskelexponat, was der Körper nie versucht abzustoßen, wird sich an der Stelle wo es eingesetzt wurde verkapseln, nie verrutschen oder abgestoßen werden wie Teflon was ein Fremdkörper ist, es sei den auf der anderen Seite, würde auch eine Entmarkung stattfinden bei Jutta war es besonders schlimm selbst für Prof, Hampl war das neu, die Ader war irgendwie in den Nerv eingewachsen.


    Diese Jutta, war nach gut zweieinhalb Tage, wieder richtig gut drauf, hab ich noch nicht erlebt.


    Ist eben noch Jung gewesen, wird Sie mir alles noch schreiben, habe den Kontakt zu der Frau aus Kaiserslautern hergestellt, die ist jetzt überzeugt hat ein Vorstellungsgespräch am 30,10,07 nimmt 15 Medis konnte auch kaum mit mir reden.


    Ihr Mann wird alles Dokumentieren und mir Schicken


    ist noch eine andere Anja in Aachen operiert worden, bei der ist das Teflonplätschen verrutscht leider noch keine Rückmeldung.


    Du siehst es tut sich was, habe eine weitere Anja aus Hamburg unterwegs nach Offenbach dort wird Prof Ullrich sich um sie kümmern, wurde in Hamburg als Simulantin gehalten

    Du Siehst habe reichlich zu tun.


    Grüß dich


    Anton