facialis

    hallo, sockentatze


    ich hatte die gleichen symtome,. die schmerzen bekam ichca. 1 woche nach auftreten der ersten symptome wie: auge konnte


    nicht geschlossen werden, mundwinkel hing, schwindel, gleichge-


    wichtsstörungen. nachdem ich fälschlicherweise mit cortison be-


    handelt wurde bekam ich anschließend die für den herpes typischen pöckchen im innenohr und konnte mich nicht ohne hilfe fortbewegen, da ich inzwischen sehr starke gleichgewichtsstörungen hatte. erst jetzte wurde die gesichtsrose


    erkannt und mit entsprechenden mitteln behandelt. die müdigkeit und schlappheit und der schwindel ist meines wissens auch typisch für diese virusinfektion. ich würde auf eine entsprechende


    untersuchung drängen. vielleicht, das wünsche ich mir für dich,


    hast du auch "nur" eine nervenentzündung, die bald abheilt.


    ich wünsche dir gute besserung und grüße ebenfalls mir einem


    schiefen lächeln mupsi

    RE facialis

    Hallo,


    hatte(habe)facialis parese nach Stapes OP, Ärzte vermuten einen Zoster Virus. Begann alles mit stechenden Schmerzen am Kopf und im Ohr. habe das zunächst auf die OP geschoben. Dann kamen Geschmacksveränderungen dazu, alles schmeckte gleich schlecht. Nach ein paar Tagen fiel mir mein schiefes Gesicht auf, die Lidschluss des Auges funktionierte auch nicht mehr. Im Krankenhaus entdeckten die Ärzte nach der kernspin die Entzündung im bereich deFacialis Nervs. Da die OP schon 10 tage her wahr, meinten sie, es müsse ein Virus sein. Also. volles Programm: Anti-Virale Mittel, Antibiotika, Cortison, Durchblutungsfördernde Mittel. Gott sei Dank merkte ich jeden Tage eine millimeterweise Verbesserung. Ich kann schon wieder lächeln und fast pfeifen. Mein Auge zuckt gelegentlich unkontrolliert, Lesen strengt an. Mit den Medikamenten höre ich jetzt nach fast 14 Tagen auf, nur aus Cortison muss ich noch langsam raus.


    Der Geschmackssinn war auch schnell wieder da. Alle sagen, man sieht ja gar nichts, aber nur man selber merkt immer noch kleine beeinträchtigungen (gurgeln, Lippenstift auftragen), die man weg haben möchte.


    Allen mit einem schiefen Lächeln: Kopf hoch, nicht den Mut verlieren.


    AndreaClaudia