Verzweifelt und Panik vor neuromuskulärer Krankheit

    Hallo Leute,


    Ich bin neu hier und hoffe auf Ratschläge und eventuell auf Erfahrungen.


    Also ich fange mal ganz vorne an.

    Vor 8 Wochen bemerkte ich, dass meine Augen brannten, obwohl dies nie der Fall war, weil ich ausreichend blinzelte, und nie so viel vor dem computer oder sonst was saß. Ich ging zum augenarzt und dort sagte man mir, dass zwischen meinen Augenlidern ein Spalt offen ist, wenn ich schlafe. Daher trocknet die Stelle aus, die nicht bedeckt ist. Zuhause angekommen, fragte ich mich, warum sich die augen eigentlich nicht vollständig beim schlafen schließen, und ein Spalt offen ist.


    Ich Googelte, was ein großer Fehler war. Ich kam auf neuromuskuläre Krankheiten wie Myasthenia gravis. Ich bekam sofort eine so starke Panik, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Gleichzeitig habe ich aber diesen Simpsons test öfter gemacht, bei dem man nach oben schaut, und wo die Augenlider im Falle einer Muskelschwäsche herabsinken. War alles gut.


    Jetzt sind einige Wochen vergangen und meine Angst ist trotzdem da. Einen Neurologischen Termin habe ich erst in 4 Wochen.


    Etwas positives gibt es dann doch. Wenn ich wieder nach der Ursache googel, finde ich überhaupt nichts, wo steht, dass mein Symptom diese Krankheit als Ursache hat. Dort steht überall nur, dass der Nervus facialis 7 gelähmt ist, und dass das auch oft ohne Ursache so ist.


    Es gibt aber so eine Tabelle, womit man diese Muskelschwäche diagnostiziert. Dort bewertet man den (kraftvollen) lidschluss. Wahrscheinlich habe ich es falsch eingeschätzt und geschlossenes Auge mit lidschluss verwechselt. Mit kräftiger lidschluss ist doch das blinzeln gemeint und nicht das geschlosse Auge oder?

    Ich weiß nicht mehr weiter.. Ich habe echt große Angst.

    Was meint ihr?


    Schönen Tag noch

  • 206 Antworten

    Hallo! Da siehst du, was Dr. Google alles anrichten kann, Angst und Panik. Eine Lähmung des N. facialis 7 - 7. Hirnnerv ist sehr häufig idiopathisch. Das bedeutet ohne erkennbare Ursache. Ist der ACE Spiegel im Serum kontrolliert worden? Bei einer idiopathischen Fazialisparese können Glucokorteroide - Kortison helfen. Warte bitte die Untersuchung ab und keine Panik. Alles Gute für dich.

    Hyazynthe schrieb:

    Hallo! Da siehst du, was Dr. Google alles anrichten kann, Angst und Panik. Eine Lähmung des N. facialis 7 - 7. Hirnnerv ist sehr häufig idiopathisch. Das bedeutet ohne erkennbare Ursache. Ist der ACE Spiegel im Serum kontrolliert worden? Bei einer idiopathischen Fazialisparese können Glucokorteroide - Kortison helfen. Warte bitte die Untersuchung ab und keine Panik. Alles Gute für dich.

    Danke!

    Meinst du, dass es nichts mit einer Erkrankung zu tun hat?

    Sami2333 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Hallo! Da siehst du, was Dr. Google alles anrichten kann, Angst und Panik. Eine Lähmung des N. facialis 7 - 7. Hirnnerv ist sehr häufig idiopathisch. Das bedeutet ohne erkennbare Ursache. Ist der ACE Spiegel im Serum kontrolliert worden? Bei einer idiopathischen Fazialisparese können Glucokorteroide - Kortison helfen. Warte bitte die Untersuchung ab und keine Panik. Alles Gute für dich.

    Danke!

    Meinst du, dass es nichts mit einer Erkrankung zu tun hat?

    Im Normfall nicht, wenn die Parese idiopathisch ist. Rege dich bitte nicht auf und melde dich nach der Untersuchung nochmals. Okay? Liebe Grüße.

    Ich erkläre dir es an einem Beispiel. Du kennst doch sicher eine Hypertonie - Bluthochdruck. Wenn ein Patient unter Bluthochdruck leidet, muß die Ursache gefunden werden. Von den Nieren etc. Bei manchen Patienten ist keine Ursache zu finden, das nennt man essentielle Hypertonie. Je nach Höhe des Blutdrucks muß dieser aber meidikamentös gesenkt werden, da hoher Blutdruck ein Risikofaktor für viele Erkrankungen ist. So ist es bei die, die Parese ist idiopathisch, die Ursache ist nicht zu finden, aber eventuell ist eine Therapie nötig, z.b. mit Kortison. Jetzt in Ruhe den Befund der Untersuchung abwarten und dann sieht man weiter. LG

    Hyazynthe schrieb:
    Sami2333 schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Hallo! Da siehst du, was Dr. Google alles anrichten kann, Angst und Panik. Eine Lähmung des N. facialis 7 - 7. Hirnnerv ist sehr häufig idiopathisch. Das bedeutet ohne erkennbare Ursache. Ist der ACE Spiegel im Serum kontrolliert worden? Bei einer idiopathischen Fazialisparese können Glucokorteroide - Kortison helfen. Warte bitte die Untersuchung ab und keine Panik. Alles Gute für dich.

    Danke!

    Meinst du, dass es nichts mit einer Erkrankung zu tun hat?

    Im Normfall nicht, wenn die Parese idiopathisch ist. Rege dich bitte nicht auf und melde dich nach der Untersuchung nochmals. Okay? Liebe Grüße.



    Ich verstehe, danke.


    Was mir aber Angst bereitet ist myasthenia-gravis. Das Symptom ist aber kein Symptom dieser Erkrankung, richtig?

    Das ist eine seltene Erkrankung, eine sogenannte Autoimmunkrankheit. Du hättest Schwierigkeiten beim zugreifen, könntest bestimmte Bewegungen nicht ausführen und eine Gangunsicherheit würde bestehen. Warte bitte ohne Panik die Untersuchung ab.

    Luci32 schrieb:

    Nein. Mein Sohn hat immer mit halboffenen Augen geschlafen und ist kerngesund.

    Echt? Es wurde dann auch untersucht?

    Ich hatte vor ein paar Jahren zum Teil ähnliche Probleme: durchgehend brennende Augen und stundenlange Ptosis. Antikörpertest auf MG negativ.

    Letztendlich hörte es von alleine auf, ohne das je eine Ursache gefunden wurde.

    Ich würde dir wegen der brennenden Augen Tropfen empfehlen und ansonsten solltest du dir vielleicht klarmachen, dass MG sehr gut behandelbar (wenn auch nicht heilbar) ist.

    Es ist ja keine ptosis,sondern die Lähmung des Nervus facialis 7. Anscheinend hat das nichts mit mg zutun. Aber ich bin natürlich kein Fachmann.

    Nochmals zu deiner Beruhigung! Wenn die Parese des 7. Hirnnervs idiopathisch ist, d.h. es wird keine Ursache gefunden, wirst du einige Tage Prednisolon - Kortison einnehmen müssen. Bei einer krankhaften Lähmung des 7. Hirnnervs, d.h..pathologisch, ist die Muskulatur der betroffenen Gesichtshälfte gelähmt. Bei einer MG leidest du unter einer schweren Muskelschwäche, die von der Belastung abhängt. Bitte keine Panik. Je mehr du dich in deine Angst hinein steigerst, umso mehr Panik bekommst du. Bitte nicht googeln..Melde dich morgen! Alles Gute!