Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass Radiologen nicht immer die Spezialisten für die HWS sind. Ich hatte 4 Schädel-MRT's und der Radiologe hatte 4 x die Zyste nicht gesehen. Der Neurochirurg hat die Zyste nach einer halben Minute vermutet. Dr. Schiffmann hatte auch eine Zyste vermutet.


    Die war dann auch da und sie wurde mir vor ca. 2 Monaten operativ entfernt. Sie war ca. 3 bis 4 cm groß und hatte meinen Gleichgewichtsnerv komplett eingewickelt.


    Ich will damit sagen: Eine Zweitmeinung einholen kann kein Fehler sein. Für die HWS ist der Orthopäde bzw der Neurochirurg der Experte.

    Tintifax74: Vielen Dank für die Antworten. Diagnosen kann ich jede Menge bieten. Der Orthopäde hält die HW für einen möglichen Verursacher des Schwindels. Der Psychologe und Neurologe kann sich phobischen Schwindel vorstellen.Der Radiologe der den Kopf untersuchte, kann sich gar nichts vorstellen. In Sinsheim habe ich die erste klare Diagnose bekommen!

    Ja, Diagnosen haben wir hier alle viele. Die meisten sind allerdings falsch. ;-D


    Die HWS würde ich trotzdem nicht ganz außer Acht lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die HWS aufgrund von Schwindelbeschwerden ebenfalls Schaden nehmen kann. Dafür gibt es ja Therapieansätze.


    Hilft dir Physiotherapie, physikalische Therapie? Mein Denkansatz ist jener, dass sich durch den Schwindel die HWS einfach "verspannt" (bzw. anderweitig Probleme macht). Solange das Grundproblem (= Schwindel) nicht behandelt wird, wird die HWS immer reaktiv Beschwerden verursachen.


    Ist wohl leider ein wenig ein Eiertanz bzw. 2 Schritte nach vor, 1 1/2 zurück.

    Hm schon seltsam jeder der in sinsheim war hat die selbe diaknose. Ich selbst war im Juli dort und habe Vestibularisparoxysmie links auch mrt usw.diagnostiziert bekommen obwohl ich bei zwei hno Ärzte diese Untersuchung gemacht bekommen habe uns war jedes mal unauffällig. Habe auch die Carbamazepin verschrieben bekommen aber noch nicht genommen :(


    Heute war ich bei mein niedergelassenen hno und ging den Bericht mal durch. Er bezweifelt auch die Diagnose. Aber könne das Medikament ruhig mal testen. Aber einfach anfangen dann wieder absetzen ich weiß nicht ob ich die Tabletten testen soll.


    Nochmal zu sinsheim Freundin von mir genau die selbe Diagnose ich finde das alles merkwürdig

    Ich habe meine Diagnose aus Berlin. War aber nicht nur MRT, sondern auch BAEPs, kalorische Testung und Hörtest.


    Habe hoffentlich nächsten Dienstag den nächsten OP. Wurde diese Woche Danke ein Fehler (Latexallergie nicht dokumentiert) abgesagt.


    Bei mir werden die VPs immer stärker. "Untermieter" muss schon wieder raus (5. Versuch).

    Ich werde heute abend auch mit den Tapletten anfangen und die Stuhl dreh Übung mach ich schon seid Wochen. Hws wurde operiert weil bandscheibe wurde vermuten das davon kommt nun ist noch alles schlimmer. 1 jahr später wie gesagt bekam ich Diagnose sinsheim vp. Ich teste die Tapeten und hoffe auf Besserung. Bin 38 und hab ein Kind was alles noch doppelt schwerer macht. Ich möchte wieder mobil werden viel eingeschränkt zum kotzen.