• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich hab jetzt einen richtigen Arztmarathon hinter mir. Ich war bei 2 verschiedenen Neurologen (Nervenleitgeschwindigkeitmessungen usw. bei Beiden alles o.k!), großes Blutbild, alle Werte Top, separate Bluttests Vitamin B12, Eisen usw. (da ich Vegetarier bin) auch alles im grünen Bereich. Borrelientest auch unauffällig. Beide Neurologen meinten, daß von den Nerven her bei mir alles in Ordnung ist. Borrelien hab ich lt. den Neurologen auch nicht, der zweite meinte, daß Borreliose allgemein überschätzt wird und angeblich seltene vorkommt als man denkt. Um MS, ALS auszuschließen und vielleicht wegen meinen seit fast 1 Jahr andauernden Nackenschmerzen auf den Grund zu kommen schickte mich der zweite Neurologe zum Kernspin für Kopf und Nacken incl. Kontrastmittel. Der Radiologe meinte dann, daß man "mit mir kein Geld verdienen kann", da alles unaufällig war, auch kein Bandscheibenvorfall.


    Aber was nun? Ich bilde mir meine Nackenschmerzen doch nicht ein! Und seit 2 Tagen hab ich nach ca. 5 wöchiger Ruhe wieder im linken Bein und linken Arm dieses Kribbeln/ Kitzeln und Schwäche, gestern war mein linker Zeigefinger richtig belzig, was vorher noch nie war. Ich hab wirklich das Gefühl, das kommt und geht in Abständen, aber wenn wieder so eine schlechte Phase kommt wird es immer einen Tick schlimmer. Ich bin wirklich kein Psycho, stehe mitten im Leben, hab weder besonders viel Stress noch bin ich depressiv, daher will ich mit nicht damit abfinden, daß es von der Psyche kommen soll.


    Da ja Gott sei dank MS/ALS, Bandscheiben usw.schonmal ausgeschlossen sind, kein Vitaminmangel usw. vorliegt,Blutbilder alle Top sind. bleibt mir wohl nun nur noch der HIV-Test von dem ich schon sehr Angst habe. Aber sind solche neurologischen Empfindungsstörungen sowie Nackenschmerzen überhaupt HIV spezifische Symthome?Ganz ausschließen möchte Borrelien auch noch nicht. Gibt es da irgendeinen Specialtest bzw. wenn ja, wie heisst der?


    Wäre über Antworten sehr dankbar.


    gruß


    Cinderrellaman

    Zitat

    bleibt mir wohl nun nur noch der HIV-Test von dem ich schon sehr Angst habe. Aber sind solche neurologischen Empfindungsstörungen sowie Nackenschmerzen überhaupt HIV spezifische Symthome?Ganz ausschließen möchte Borrelien auch noch nicht. Gibt es da irgendeinen Specialtest bzw. wenn ja, wie heisst der? Wäre über Antworten sehr dankbar.

    Der Arzt dein Freund und Helfer.. achja.. HiV ist nicht für ALLES verantwortlich.

    also wie gesagt...Borre anhand von AK tests auszuschliesen ist einfach nur Quatsch....da sagt auch der deutsche Borreliosebund....mach nen Immunblot oder wenn Du etwas Geld hast nen LTT bei nem Borre Spezi


    und als erstes mal nen HIV Test!!!!...alleine um Dich zu beruhigen!


    ich sagte ja bereits dass ich denke dass EBV sehr unterschätzt wird da es von Autoimmunerkrankungen bis Krebs viel auslösen kann

    1. Mach den HIV Test warscheinlich hasste den schon gemacht


    Hallo habe heute von deiner Geschichte gehört. Da jetzt schon ne ganze Weile vergangen ist kann ich natürlich nicht sagen wie es Dir heute geht.


    NUr ein Tipp von mir.... ich habe Morbus Mineriere seit 7 Jahren und ich hatte auch am Anfang starke Schwindelanfälle mit Hörverlust und Tinitus. Ich war in einer speziellen Klinik zur Reha und das schon zwei mal im Abstand von 4 Jahren. Es hilft und ich habe meine Beschwerden bis auf den Tinitus und Kopfschmerzen minimiert.


    [...] (Werbung entfernt)


    :-)


    Gruß Achim

    Zitat

    überhaupt HIV spezifische Symthome?

    Nein, es gibt keine spezifischen HIV-Symptome !

    Zitat

    1. Mach den HIV Test warscheinlich hasste den schon gemacht

    Hatter eher nicht, ein HIV-Test muss ausdrücklich gewünscht werden beim Hausarzt, er wird auch nicht beim Grossen Blutbild durchgeführt, denn der Patient muss gefragt werden, ob er einen HIV-Test wünscht.


    cinderellaman .... es gibt Schnelltests, Du hast ein Ergebnis nach ca 30 Minuten, mach Dich mal schlau bei Deinem GA.

    Lass' Dich halt mal auf sämtliche Infektionen testen die es so gibt. Wenn Du Dir das auch was kosten lassen willst, dann geh' zum B-C-A nach Augsburg. Die testen Dich auf so ziemlich alles wenn Du das wünschst.


    Nach einer HIV klingt das ganz und gar nicht. Ausserdem ist die Chance sich als Mann bei normalem vaginalem Verkehr mit HIV zu infizieren extrem gering. Selbst wenn die Dame HIV hatte, dann liegt die Chance sich anzustecken irgendwo in der Gegend von 0,3%. Wenn die Dame ihr HIV therapiert, dann ist es schon fast unmöglich sich bei ihr angesteckt zu haben.