Wer kennt sich aus mit Citalopram

    Hallo, nach ungefähr 12 verschiedenen Ärzten und 14 langen Wochen hat mir mein jetziger Hausarzt Citalopram verschrieben, da er meint es ist eine Art Burn out Syndrom mit einer leichten Depression. Nun nehme das Mittel seit Samstag merke aber keine Besserung ist eher schlimmer(Atemnot, Angst umzufallen,Übelkeit)Weiß jemand ob das irgentwann nach lässt ? Um Antwort wäre ich dankbar!


    *:)

  • 21 Antworten

    Du mußt dem Medikament ca. 3-4 Wochen Vorlaufzeit geben, damit es seine volle Wirkung entfalten kann. Wie hoch ist denn die Dosierung bei dir? Diese Symptome können Nebenwirkungen sein, die jedoch in der Regel nach einiger Zeit wieder vergehen. Sollte es allerdings allzu schlimm sein, verträgst du das Medikament nicht und müßtest vielleicht etwas anderes nehmen.

    Hallo,


    nehme eine halbe Tablette Citalopram 20mg. Habe eigentlich gehofft das es etwas schneller wirkt. Nächste Woche habe ich mein Erstgespräch beim Psychologen- hoffe das mich das weiterbringt-da bis vor 14 Wochen alles O.k.war und ich nun in ein tiefes Loch gefallen bin und mich zu nichts mehr aufraffen kann

    10 mg ist die geringste Dosierung, die hatte ich auch. Wahrscheinlich testen sie jetzt erstmal aus, ob du sie überhaupt verträgst. Wenn ja, werden sie wahrscheinlich die Dosierung erhöhen.


    Gib dir und dem Medi Zeit. Es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten.

    Danke für Deine Antwort:-) mußte diese Diagnose auch erstmal verdauen....hätte ich nie gedacht...denke manchmal immer noch die Ärzte haben irgentwas vergessen....obwohl ich alle Untersuchungen hinter mir habe...EGK, Kernspintomographie vom Kopf und der Halswirbelsäule usw....und alles war O.k..nur ich fühl mich immer noch besch....Atemnot, Angst vor die Tür zu gehen da ich denke ich kippe jeden Moment um...sowie vor 14 Wochen da hat es mich erwischt.. da lag ich ...und so fing alles an...vor diesem Zeitpunkt war ich auch nie der Arztgänger...hatte andere Sachen im Kopf...3 Kinder, Mann , Haus, Selbständigkeit ...und jetzt sowas das zieht mich extrem runter.. muß jeden Tag heulen..habe Schuldgefühle , da ich mit dem Jünsten nicht mehr zum Spielplatz oder sonstwo hingehen kann..schleppe mich mit Mühe und Not in meinen Laden..ansonsten bin ich zu nichts mehr in der Lage..Wird das irgentwann wieder besser?


    Lieben Gruß

    roxi4711

    http://www.kompendium.ch/search.aspx?lang=de

    Wenn du mehr wissen möchtest schau nach Wirstoff in deutsch eingeben und suche


    Gruß Anton

    roxi4711

    Hallo roxi4711


    find mit dem Psychologen raus warum, was ist passiert es gibt bestimmt einen grund, die Tabletten helfen nur das du das leichter durchstehst und das auch nur vieleicht, find die Ursache und du wirst sehen es geht dir besser.


    Gute besserung.


    Anton

    roxi4711

    http://www.big-direkt.de/de/mi…ention/burn_out_test.html


    Schau bitte hier auch mal rein-- hab mal in meiner Famielie drüber gesprochen bei meiner Schwägerin war das auch vor Jahren der fall , ihr hatte Vitamin A sehr gut geholfen (Spritzen vom Arzt )


    du solltest einmal richtig ausspannen du hast einfach zuviel am hals jeder kann das eben nicht durchhalten Sie ist damals auch zusammengeklappt versuch das Citalopram auszuschleichen und leg eine Pause ein dann wirt es wieder gehen.


    Nochmals gute Besserung

    Hallo!


    Ich möcht euch ja nicht den Mut nehmen, aber bei mir hat Citalopram alles nur noch schlechter gemacht. Angstzustände, Panikattacken, Starke Depressionen, viele Suizidversuche. Im Nachhinein bin ich mir 99% sicher, dass dafür nur der Wirkstoff zur Verantwortung zu ziehen ist. es gibt studien, die zeigen, dass citalopram auch das gegenteil des gewünschten effekts auslösen kann.


    Trotzdem gibt es eine vielzahl von menschen, denen das zeug hilft. und positiv denken ist bestimmt immer gut!


    lieben gruß und gute besserung!

    Hallo Volvo 147,


    danke für Deine Tips , habe sie mir alle durchgelesen....habe auch schon darüber nachgedacht eine Kur zu beantragen, was wahrscheinlich schwierig wird, da sich ja jemand um die Kinder und um meinen Buchladen kümmern muß. Es ist wahrscheinlich tatsächlich so das mir einiges zuviel geworden ist...was ich alledings nicht dachte. Rückblickend kann ich aber sagen das so einiges passiert ist was mir zu damaligen Zeitpunkt keine Propleme bereitet hat und sich jetzt wahrscheinlich erst herrausstellt. Mein Arzt sprach von einem Fass das man wenn man es nicht leert einfach überläuft und es dann lange braucht bis es wieder leer ist. Ich wollte immer alles perfekt machen und auch sein perfekte Mutter, Frau, Tochter,Nachbarin,Freundin ,Schiegertochter und auch in meiner Selbständigkeit. Ich bin auch eher der Mensch der sich viele Gedanken macht und es jedem Recht machen viel sowohl in der Familie als auch im Beruf oder unter Freunden. Kurz ich sage eigentlich nie meine Meinung...mache mir eher Gedanken was andere über mich denken..ich glaub da muß ich einfach etwas tun...


    Lieben Gruß


    Antje

    roxi4711

    Denck mal drüber nach wenn du Plötzlich ganz ausfällst dann wird es erst richtig schwierig für deinen Mann und die anderen so kannst du das in ruhe planen es muß aber auch dann weiter gehen und das wird es auch wie ist es mit Opa oder Oma eine Tagesmutter, abends wäre doch dein Mann da klick mal auf Volvo147 unter dem Text dann findest du meine Page und wie du dann siehst es geht immer weiter, am besten versuch die Tabletten weg zu lassen ich habe in den 80er Jahren auch mal gelaubt es ginge nicht ohne, aber es geht doch , hast dich doch sicher schlaugemacht was da an Nebenwirkungen kommen und das ganz sicher.


    Gruß Anton

    Hallo Anton,


    ich glaube du hast Recht und ich sollte mir eine Auszeit können werde die Woche zum Arzt gehen und sehen was der für mich tun kann. Wie ich auf deiner Seite gesehen habe scheint es tatsächlich weiter zugehen auch wenn ich das im Augenblick nicht glauben kann...Aber die Hoffnung stirb bekanntlich zuletzt..habe auch über ein Hypoventilationssyndrom nachgedacht und da sind die Tabletten eher verkehrt..Danke nochmal für den guten Tip werde beim Arzt mich für eine Kur einsetzen und hoffen das es dann bergauf geht..vieleicht auch Yoga oder Muskelentspannung..


    Lieben Grüße aus Essen


    Antje