hey danke,


    da schreiben einige über längere hotspots an einem Muskel über mehrere Wochen.


    Einer hat seit 2 Jahren Muskelzucken und hat auch an Unterarm schon einen 2 wöchigen Hotspot gehabt. Ihm gehts aktuell aber gut.


    Das beruhigt mich doch ein wenig.

    Liebe Mitleidensgenossen,


    nach langer Zeit wieder ein Post von mir! Gestern bin ich zurück in Panik verfallen, denn es erblickte mich ein freundlicher "Hot-Spot" am Daumenballen.


    Was habe ich gemacht? Ich bin zu einem Allgemeinmediziner gegangen und habe ihm meinen Daumenballen gezeigt. Der hat wie erstarrt 2 Minuten TOT ERNST drauf geschaut und gemeint "Ich muss Sie zu einem Spezialisten überweisen". (Als hätte ich NOCH NIE Faszikulationen gesehen) Ich bekomme also eine Notfallüberweisung zum (und jetzt kommts) NEUROCHIRUGEN mit dem Betreff "Abklärung Motoneuronenerkrankung". Ich bin also zum Neurochirugen gegangen und der hat mit mir dann ein OBERFLÄCHEN-EMG gemacht (kein Nadel-EMG). Dieses war wohl völlig normal. Am Ende meinte er zu mir, dass er ALS ohnehin nicht ausschließen kann, denn er sei ja NUR Neurochirug, und mir nun eine Überweisung in die Klinik gibt.


    Das hat mich total verunsichert. Dann habe ich heute Morgen einen Anruf bekommen, dass dieser Allgemeinmediziner kurzfristig für mich einen Termin beim Neurologen machen konnte. Ich bin also wieder zu irgendeinem anderen Neurologen gegangen, weil der Typ mich einfach mega verunsichert hat.


    Bei dem Neurologen habe ich dann wunderbare 3 Stunden meines Lebens VERWARTET! Ich habe ihm daraufhin meine Beschwerden geschildert (Muskelzucken seit 4 Monaten eigentlich überall am Körper, aber immer sporadisch und vereinzelt diese "Hotspots") und er hat dann eine körperliche Untersuchung gemacht mit Krafttests, Zunge angesehen, Koordination, Reflexe - alles unauffällig. Dann hat er sich das Zucken am Daumenballen angeguckt und gesagt "Ja, das sind Faszikulationen!" (Toll! Ach echt?!)


    Am Ende kam dann das Gespräch, indem er meinte: Das was Sie haben, braucht eine Abklärung in dieser Praxis von einem halben Jahr! Man müsste mindestens sechs EMGs machen, Liquorentnahme, Blutuntersuchungen, NLG, MEP, EEG, MRT und so weiter...Dann frage ich: "Was habe ich denn?" und er: "Sie haben Faszikulationen!" und ich: "War die körperliche Untersuchung denn auffällig?" er: "Nein, alles normal, kein richtungsweisender Befund!"


    Toll! Jetzt stehe ich da! Verwirrt und verunsichert! Ich hätte es bei diesem scheiß Hotspot belassen sollen! Denn der Ganz zum Arzt war ein riesen Fehler.


    Der letzte Neurologe meinte : "Das sind zu 99,99% gutartige Faszikulationen!" Und hier wurde wieder nur mehr Verunsicherung gestreut, als dass es mir geholfen hat!


    So viel zu meinen Erfahrungen!

    Was gehst du auch zum Arzt wenn bloss dein Daumenballen zuckt? Das tut meiner 1x in der Woche... Die werden dich nur zu deiner Beruhigung weitergeschickt haben weil du denen wohl selbst Angst gemacht haben und sie nichts riskieren wollten.


    Weder du noch sonst jemand anderes hier von den Ängstler haben ALS... Begreift das doch einfach mal...

    Der Neuro will auf ganz sicher gehen und nebenbei auch noch sein Repertoir an Leistungen verkaufen.😁 Hattest du was von ALS erwähnt?


    Daher bin ich kein Freund vom Ärztewechsel. Wenn man einen Neuro hat, bei dem man ein Gutes und kompetentes Gefühl hat, macht es Sinn auch bei dem zu bleiben. Warum? Weil er einen kennt, die ganze Vorgeschichte kennt und daher auch leichter sagen kann ob sich was verändert hat, oder nicht.


    Warum dich dein AM zum Neurochirugen geschickt hat, erschließt sich mir nicht.


    War der AM Medizinmann denn dein Hausarzt?


    Grüsse


    Bo

    Hey Leute,


    Ich war nochmal bei meinem Neurologen vom Anfang, hab ihm das gezeigt und er sagte, es sei nichts was ihn beunruhigt und an seiner Diagnose ändert das nichts! - gutartige Faszikulationen!


    Mein Hotspot ist noch da, dennoch versuche ich gelassen zu sein! Einige von euch hatten sicher auch schokmsl Hotspots!


    Lg Daniel

    hab ja diese Woche schonmal wegen meinem Hotspot am Unterarm geschrieben. War am Mittwoch weg nach knapp 5 Tagen. Hatte schon mehrere Hotspots am linken und rechten Oberschenkel (jeweils knapp über dem Knie) und für so 1-2 Tagen. Diese Woche am Unterarm. Seit heute morgen am rechten Knöchel neben der Ferse.


    Soweit ich das bei aboutbfs.com richtig gelesen hab, sind diese sprunghaften Zuckungen auch wenn diese länger dauern gutartige, da sich bei ALS diese wohl von einem Punkt langsam über dieses Körperteil ausbreiten.


    Ich denke halt wenns mal da und dort zuckt auch wenns mal nen Tag an net Stelle zuckt ist s i.O.


    Aber bei mir breitet sich wenns länger zuckt auch immer die Angst aus.

    achja und direkt neben dem linken Auge zuckts auch immer mal wieder


    und die Waden zucken in Ruhe eigentlich immer (mit denen hats auch angefangen).


    Was mir beim Zucken am Unterarm aufgefallen ist, dass ich eben im Nacken und Schulterbereich verspannt war. Ich hab dann eine Wärmeflasche drauf gelegt und am nächsten Tag wars dann schon viel besser. Weiß nicht obs zusammenhängt. Aber wenns am Oberschenkel gezuckt hat, dann war ich entweder am Vortag beim Schwimmen mit meinem Sohn oder ich hab ne Vitamin B12 Injektion ins Gesäss auf dieser Seite bekommen. Wenns am linken Auge zuckt dann fühlt sich die Stelle auch immer ganz ganz leicht komisch bzw. kribbelig an, weiß nicht wie ichs beschreiben soll. Ist auch die linke Seite und kommt vielleicht auch von den Verspannungen.


    Können Verspannungen und sportliche Aktivitäten solche Muskelzuckungen auslösen?


    Komisch nur das ich früher ja auch schon Sport gemacht hab und da hat nie irgendwas gezuckt.

    Sky, hast du nen Bürojob oder sitzt viel vorm Computer / Handy?


    Ja, Verspannungen sind auslöser für Zuckungen. Wenn dann noch Stress dazu kommt dann ists eh passiert... Lass dich da nicht verunsichern... :)^

    Hallo zusammen, ich leide an muskelzucken jetzt 2 und halb jahre......


    Es kribbelt, es zuckt es fazikuliert und um die uhr...sogar im schlund bzw im hals spühre ich zuckungen, im ohr, mal am bein, mal am po, waden überall...


    Ich war bereits bei verschiedene neurologen.....es wurde emgs, nlgs, tms ect gemacht, blutwerte ck werte, kaliumkanäle unsw. Bestimmt.. Alles negativ...


    Mir wurde gesagt die zeit wird es zeigen falls sie an einer schlimmen degenerativen erkrankung leiden....vor 6 monaten sagt der Neurologe...es ist sehr unwahrscheinlich dass sie an ALS leiden, denn dies ist eine schnelle prozedierende erkrankung und ich könne noch alles machen...


    Laut statistik würde ich wenn ich diese hätte bereits im rollstuhl sitzen..


    Daher nimmt er die begnine cramups faszikulations syndrom an.


    Es sei dem es handelt sich um eine andere neurologische erkrankung die der ALS ähnelt.


    Mir ist aufgefallen, dass bei muskelanspannug der erschlafft und nach zuckt....hat das jemand? Und dass überall und auch im stehen habe ich muskelwogen der waden die kontrahieren ständig...


    Diese blitzartige muskelzuckungen entladungen nerven...


    Und das ganz körper kribbeln...


    Jemand auch derartig betroffen???


    Alles gute an alle.

    Bei mir hat es Ende 2014 mit sporadischen kribbeln an den Extremitäten angefangen.


    Sogar mein linker Fuß hat sich eine Zeit lang wie wenn er naß wäre angefühlt. Da hat aber noch nix gezuckt. Das Kribbeln hat sich dann im August - September 2015 umgewandelt ind dieses sporadische Zucken. Kribbeln tut es seit dem nicht mehr. Ob es zusammen hängt? Ich weiß es nicht.


    Mein Zucken ist hautsächlich ein ein - bis paarmaligen "antippen" in verschiedensten Muskeln (ohne jegliche Systematik). Ab und zu zieht auch einfach mal so ein Teil meiner linken Trizepsehne leicht an (ohne Bewegung) so 1-2 Sekunden lang und dann ist die wieder locker (ohne mein zutun) geht das in die Richtung leichte Spastik???

    yep hab nen Bürojob, hab zur Zeit auch Probleme mit den ISG und habs mit vom Orthopäden erst einrenken lasse.


    Interessant ist, dass ich wo ich das erste mal die Zuckungen in den Waden festgestellt hab auch wahnsinninge Schmerzen in den Füßen hatte, damals während einer längeren Autofahrt hatte ich die Schmerzen und mir sind während der fahrt die Zuckungen erstmals aufgefallen. Der Spuk war nach ein paar Wochen weg.


    Jetzt hab ich wieder Probleme, aber eigentlich nur rechts. Das Zuckungen aber an beiden Waden und seit ein paar Wochen auch überall an Körper.


    Weiss nicht obs einen Zusammenhang gibt???


    Interessant das ich vor ein paar Wochen nach ner Dorn Behandlung ca. 1,5 Tage kein Wadenzucken gehabt hab. Vielleicht hängts an leicht verschobenen Wirbeln.

    Hallo,


    bin heute morgen von Halszuckungen und Gaumensegelzuckungen (klickt dann die ganze Zeit so komisch im Mund) aufgewacht.


    Kenn das jemand? Habe deutliche Rille im linken Daumenballen bekommen...


    LG, Katja