Ich nehme Citalopram schon ewig.


    Werde aber nächste Woche in der Klinik nach was neuem fragen, weil ich das ja schon so lange nehme und ich nicht weiß, ob die Wirkung mal aufhört.


    Pepe so geht es mir auch. Ich habe einen tollen Mann und zwei süße kinder und ich bin nur noch ein Wrack, seitdem die Angst da ist.

    Wir müssen wirklich damit aufhören, ich meine was passieren muss wird eh passieren und man kann gegen diese schreckliche Krankheit ja nicht mal was machen. Aber ich selbst bekomme meine Angst auch nicht in den griff. Ich hoffe am Dienstag bin ich schlauer und vor allem mutiger.

    Hey Pepe ich kann mich voll in dich reinversetzten. Bei mir war es ähnlich. Erst fing es an, dass ich Nachts immer wach geworden bin und mir dann grundlos die Beine gezittert haben. (Das alles fing an nach einer Zeit mit vielen Herz-Panikatacken und Stress) Dann laß ich irgendwann den Zusammenhang zu Als... Von da an wurde alles schlimmer... Irgendwann dann kamen auch die MuskelZuckungen dazu und ich habe mich dann Einweisen lassen weil ich nur noch Panik hatte und am ende war.. Jetzt hoffe ich dass ich mit der Therapie er Angst Herr werde. Denn sobald es zuckt oder ich weniger Leistung habe usw.denke ich immer noch es könnte was sein...


    Wie du schon gesagt hast, selbe WENN könnte man es nicht aufhalten. Also ist es so oder so wichtig gegen die Angst zu kämpfen..


    Zu deiner gefühlten Schwäche, ich las immer wieder, dass es bei ALS keine 'gefühlte' Schwäche gibt.. Man kann dann bestimmete Dinge einfach nicht mehr.. Ist also schier nichts schlimmes.. Die Psyche denke ich.


    Bei mir ist es wieder etwas besser momentan. Habe mich ein wenig hingelegt.. hoffe es bleibt so heute Abend..

    @ brady

    Ich finde es so gut dass man sich hier austauschen kann, ich glaube das bringt uns viel. Bei mir ist das genau so, sobald es irgendwo zuckt bekomme ich Panik und bin fertig. Ich hoffe einfach Dienstag ist alles gut und meine Therapie hilft mir.

    @ nicole

    Übrigens auch ich hätte das hingenommen denn genau das tat ich als der Neurologe gesagt hat dass ich keine MS habe obwohl der Radiologe mir soviel Angst gemacht hatte, und wenn der Neurologe mir am Dienstag sagen sollte dass ich keine ALS habe dann werde ich das natürlich so hinnehmen unabhängig von den Tests. Ich denke die Ärzte haben keinen Grund uns in der Hinsicht anzulügen, ich glaube unser Problem liegt wo ganz anders nämlich die Angst vor Krankheiten und genau da müssen wir anknöpfen.


    Wenn ich so zurück denke hatte ich bisher:


    Herz Problem, Gehirntumor, lympfknotenkrebs, Nierenerkrankungen, usw,


    ABER dieses Mal ist das auch bei mir anders bzw. Die Angst vor ALS manchmal wünsche ich mir wenn ich was schlimmes haben sollte dann lieber MS, auch wenn das total blöd klingt aber ich denke auch wiederum das liegt an diese schreckliche Krankheit.


    Eine Frage an euch alle da ihr wahrscheinlich viel gelesen habt und euch informiert habt über diese Krankheit (leider),


    Gibt es bei ALS gefühlsstörungen oder nicht

    Ja ich finde es ich es auch sehr gut, dass man sich hier austauschen kann!


    Also ich habe schon viele Erfahrungsberichte Betroffener gelesen (leider) und mir sind bisher nie Parästhesien also Gefühlstörungen in Verbindung mit ALS aufgefallen. Auch beim lesen von medizinischen Seiten, sind mir derartige Symptombeschreibungen nicht aufgefallen....


    Ich drücke dir die Daumen das die Untersuchung gut verläuft Pepe! Wobei das Risiko wirklich verschwinded klein ist bei dir!


    Dir natürlich auch Nicole, dass es mit deiner Therapie besser wird!

    Gerne! Ja ich hab auch ganz selten mal ein leichtes kribbeln im Gesicht und so Vibrationen in den Muskeln.. Wegen sowas brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Hat jeder mal...


    Wünsche auch ein schönes Wochenende

    hallo galaxy,


    ich habe das mit den zahnbdrücken auf der zunge genauso!! und zusätzlich eine dulle in der zungenmitte. hat sich alles in den letzten zwei jahren entwickelt, parallel zum muskelzucken.


    hatte auch schon auffällige muskelschwäche, ist aber wieder zurückgegangen?!?! nehme aber viel nahrungsergänzungsmittel ein.


    die dullen und rillen verstärken sich jedoch eher (auch am daumenballen). auch das muskelzucken ist noch da.


    bin neurologisch x-fach durchgecheckt, aber eine erklärung konnte mir keiner geben. angeblich auch keine ALS, was ich nicht glauben kann.


    hatte vorher auch eine angststörung. bin 45 jahre, weiblich, mutter zweier kinder.


    verrecke auch vor angst meine geliebte familie zu verlieren.


    gut, dass man nicht allein ist....

    @ oerkenblomsten

    Gestern hatte ich einen halbwegs abgelenkten Tag, aber nichts hat sich an der Sprachstörung bzw. Zungenprobleme geändert...Vorne an der Zunge fühlt sich ständig an als hätte ich etwas heisses getrunken und mich verbrannt. Das Gefühl, dass sich meine Geschmackknospen geschwollen sind... zu den Zuckungen verspüre ich vermehrt Krampfneigung beider Füsse. Beide Daumen neigen sich vermehrt zu steifen.ich muss sie dann ständig knacksen. Tremor kommt auch periodisch hinzu.


    Das ist einfach der pure Wahnsinn..es hilft zwischendurch zu erfahren, dass man liest nicht alleine zu sein, aber die Symptome holen einen dann doch ein..


    Ich nehme auch viel natürliche Ergänzungsmittel hilft alles nix :(

    @ all

    Wenn das zucken am Körper weniger wird, ist das ein gutes Zeichen oder zeigt es schon an, dass die Muskeln keine kraft mehr haben?


    Ich bin schon wieder so fertig und nur am weinen. Ich übergebe mich auch oft, wenn die Angst so extrem ist.

    Eine Frage an die, die schon seit mehrere Wochen Monate Jahre die Zuckungen haben, ist bei euch ein Muskelschwund zu sehen? An irgendwelche Körperregionen? Wenn nicht dann würde ich nicht mehr an ALS denken. Bei mir sind das erst 2 Monate deshalb denke ich ist die Zeit zu kurz damit man was an den Muskel sehen könnte???


    Was hat das denn mit der Zunge auf sich? Ich habe auch zahnabdrücke auf der Zunge meine Frau auch Ihr mama genau so, ist das nicht normal?

    Pepe ich habe mich sehr viel mit Als


    eingelesen und habs nie gehört.. mir machen mehr die Sprachstörungen, Schluckprobleme Angst die nicht weggehen..Mit Zuckungen habe ich mich abgefunden.. neuerdings merke ich vermehrt Steifigkeit in den Daumen und Fingern.Wenn ich die Finger kräftig ausstrecke merke ich ein unangenehmes ziehen durch die ganze Hand. Die Füsse neigen vermehrt zu Krämpfen... Jeden Tag was neues,obwohl ich mich ablenken versuche... Plötzlich holen mich Als Angsthefühle ein... Da muss doch mehr dran sein als mögliche Angstsymptome..


    Das ist echtes Folter was man durchmachen muss.