ALS ist zwar schwer zu diagnostizieren, aber dafür ist es sehr leicht auszuschließen.


    Die leute sprechen zwar von Krämpfen, aber tatsächlich sind es bei denen keine Krämpfe, sondern Spastiken.


    Und wie oft muss man eigentlich noch sagen, dass ALS nicht im Körper rumspringt? Das ist nicht mal hier und mal dort.

    sag mal Joket schläfst du nie ;-) ?

    @ Mimi

    Auch bei BFS gibt es Krämpfe .. das ist dann dass benigne Crampus Syndrom. ... wird bei der Bfs Übersetzung die Joker und ich immer wieder reinstellen erklärt ... nur liest die kein Mensch

    Genau diese Krämpfe hatte ich auch, als alles anfing... In Händen und Füßen. Konnte noch nicht mal auf dem Bauch schlafen. Egal was es ist, wir haben was ähnliches.


    Joker,


    Soweit ich weiß kommt es bei ALS im Anfangsstadium sehr wohl zu Krämpfen.

    Nee, meinte jetzt nicht dass wir beide die Krämpfe haben, weil wir ALS haben, sondern nur dass es was ähnliches sein muss.


    Und dass bei ALS zu bekommen Krämpfe auftreten können, ist einfach die Wahrheit und hat nichts mit Angst machen zu tun.

    Habe auch gelesen, dass die Betroffene Sandra Schadek nachts ihre Hände getaped hat, damit diese nicht verkrampfen - egal ob man es als Laie nun Krampf oder Spastik nennt. Ich kenne den Unterschied nicht, kann sein, dass es bei ihr eben Spastiken waren - aber eben so heftig, dass sie davon aufgewacht ist oder so.


    Also wahrscheinlich waren das keine Mini Krämpfe, sondern heftige, kaum oder nicht lösbare/nicht entspannbare der ganzen Hand - was ja vielleicht die Spastik ausmacht.

    Sparo,


    wenn eine entsprechende Motoneuronenschädigung durch den Arzt feststellbar ist, DANN kann es schon zu Krämpfen kommen.


    ABER dann krampft es trotzdem nicht mal hier und mal dort und deshalb sind die Krämpfe von Minimaus eben NICHT ALS-bezogen.


    Da das hier im Forum aber schon gefühlte tausend mal erklärt wurde, sehe ich halt nicht ein, es schon wieder zu erklären und deshalb hab ich halt etwas lapidar geantwortet.


    Die Erklärungen werden von den Ängstlern ja eh nicht gelesen. Also warum die Arbeit noch gefühlte tausend mal machen?

    Habt ihr euch eig. alle auf Borreliose testen lassen? Ich versuche jetzt etwas logischer zu denken und nicht nur das Muskelzucken als Symptom zu sehen. Ich hab ja mehrere Sachen die mich nicht stören aber auch nicht jeder hat. Habe recht dunkle Augenringe immer (hat keiner aus meiner Familie) und diesen komischen Ausschlag am Oberschenkel, der nicht juckt und nun schon ewig da ist. Den habe ich Brombeere schon mal geschickt. Dazu hab ich ja schon recht starke Glaskörpertrübungen für mein Alter. Vor allem da die vorhandenen Symptome nicht schlmmer werden, eher andere dazu kommen. Deswegen könnte das doch sein. Ich kann mich an keinen Zeckenbiss erinnern aber das können ja anscheinend mehrere nicht. Das es irgend ne neurodegenerative Erkrankung ist glaub ich ehrlich gesagt nicht (trotzdem Angst davor) aber das es nur psychisch ist denk ich auch nicht. Das Problem ist auch: Keiner hat für die Augenringe für das Zucken und für den Ausschlag eine Erklärung. Da kam mir Borreliose in den Sinn, könnte das sein?

    Ich habe Borreliose Stadium 3 ... festgestellt hat das aber erst ein Borreliose Spezialist ... zudem können Zecken noch jede Menge Coinfektionen übertragen und die können so einiges im Körper anstellen ... so hatte ich zB auch eine Bartonelleninfektion .. nach mehreren Wochen Antibiotika sind keine Bartonellen mehr nachweisbar.. Borrelien leider schon noch. .. viel wertvolle Informationen findet ihr auf der Homepage von Fr. Dr. Hopf-Seidel

    Dann hakt da lieber nochmal nach. Vor allem, dass die Zuckungen am ganzen Körper sind sagt aus, dass es eher was in der Richtung ist. Weil wenn man mal googelt sieht man schnell, dass viele mit Borre auch des Problem haben

    Sicher IgM, und das seit 2011 (erster Test)


    Hab es gerade nochmal nachgeschaut. Sie sagen aber alle, das sei eine unspezifische Reaktion.


    Der "Borreliose Spezialist" meinte natürlich, es sei eine. Aber das kam mir alles unfundiert vor und Metrodinazol auch nicht als die richtige Behandlung...


    Ich hatte auch diesen teuren Test gemacht und der war negativ. Der


    Spezialist blieb bei seiner Meinung. Komisch alles!

    Das hatte ich schon.


    Im Moment kommen alle Symptome supernervig ausgeprägt zusammen: die Nackenschmerzen, Kopfschmerzen am Hinterkopf, viel mehr Zucken der Finger und Zehen, und die Zunge... das ist jetzt richtig abnormal. Heute im Gespräch war ich richtig behindert dadurch - nach ein paar Sätzen hat sie dann immer krass gezuckt und jetzt auch. %:| Und ich hab komische Krämpfe im rechten Unterarm, wenn ich z.B. das Handy halte.

    @ Sparo bin aus Österreich. . mein Spezialist wird dir leider nicht viel helfen .. aber auf besagter Homepage findest du eine Ärzteliste. Einen Versuch ist es wert.


    Hatte im übrigen immer wieder mal Zecken. .. und auch eine Wanderröte. . dazu x Bescherden und einen deutlichen Blutbefund ... mein Spezialist behandelt auch keine seronegative Borreliose


    @ Symptomi .. Google mal unter onlyme. .. die sind in Sachen Borreliose top ... bestimmt können sie dir mit den Werten weiterhelfen


    und ja Luci hat schon recht. . es wird hier sicherlich nicht jeder eine Borreliose haben. . nur solte man nicht drauf vergessen dass es diese Krankheit gibt