Blasen- und Nierenbeckenentzündung, Verdacht Nierensteine

    seit 4 tagen hab ich so ein komisches "druckgefühl" am unterbauch, seit gestern mit krampfartigen schmerzen, die auch in die nierengegend ausstrahlen. manchmal kann ich deshalb kurzzeitig nicht mehr aufrecht stehen.


    bin dann heute zum arzt und hab urin abgegeben, kurz darauf wurde ich angerufen, ich solle schnell zurück kommen, man müsse einen ultraschall machen, weil im urin bakterien, infektiöse zellen (?) und gewebezellen (?) gefunden wurden.


    beim ultraschall meinte die ärztin, ich hätte ne blasenentzündung, nierenbeckenentzündung und verdacht auf nierensteine!!! !!! das rechte nierenbecken sei "vernarbt" und akut entzündet und es könnte sein, dass sich nierensteine gelöst hätten und durch den harnleiter richtung blase wandern, was diese krampfartigen schmerzen verursacht...


    aha!!! :-o


    hab jetzt ein antibiotukum (cotrim forte) und ein harnblasenspasmolytikum (spasmex 15) bekommen. das soll ich eine woche einnehmen und wenns nicht besser wird, zum urologen.


    jetzt hab ich fieber bekommen und diese sch***-schmerzen hören nicht auf!!! liege mit wärmflasche im bett und fühl mich echt so {:(


    habt ihr vielleicht noch nen rat oder tip, was ich sonst noch tun könnte?


    vielen dank und liebe grüße

    @ :)

  • 11 Antworten

    hallo

    GEH bitte SOFORT ins ins nächste KKH, so war es bei mir auch, komplett die selbe symptome!!!


    nur das ich das fieber erst im KKH bekam, ich hatte, eine nierenbeckenentzündung, blasenentzündung,und EINEN NIERENSTEIN der sich zwischen niere und harnleiter festgesetzt hatte und somit hatte sich meine niere angefangen zu stauen!!!


    dadurch dann auch das fieber!!!


    ich wurde SOFORT in den op gebracht wo man mir 2 schienen legte!!! nun steht mir die eswl (zertrümmerung des steines mittels ultraschallwellen) bevor!!!


    GEH BITTE SOFORT INS NÄCHSTE KKH UND SAGE DENEN DAS DU SCHEINBAR EINEN NIERENSTEIN HAST!!!


    e geht soweit, weil sich die niere staut das du eine innere blutvergiftung entwickelst, und so wie du beschreibst ist das auch bei dir der fall!!!


    wegen des steines kann die niere net arbeiten und staut sich, weil ebend der stein im ausgang fest hängt (er ist zu gross um weiter zu rutschen!!!)


    Geh bitte, aber in ein kkh wo auch eine urologie ist!!!


    NIMM DIES NET AUF DIE LEICHTE SCHULTER UND SAG ICH WART BIS MORGEN; DENN KANNS VIELEICHT ZU SPÄT SEIN


    ICH spreche aus erfahrung!!!


    ich wünsch dir alles gute


    :)*:)^


    liebe grüße yve

    :-o uiii... jetzt hast mir aber ganz schön schiss gemacht!!!

    das fieber ist wieder runter auf 37,6 grad und die wellenförmigen schmerzen sind zwar noch da, aber schwächer geworden. auf toilette kann ich absolut schmerzfrei gehen (kann ich aber immer bei blasenentzündung... komischerweise... )


    merkt man das, wenn die niere staut? ich meine, muss man dann trotzdem noch zur toilette?


    weist du, ich krieg nen absoluten koller, wenn ich blos an kkh denke :=o und schiss vor den untersuchungen hab ich auch...

    hallo

    also ich habe es NICHT gemerkt das sich meine niere staute, bei mir war es auch nur das fieber!!!


    und da machte der arzt im kkh dann ein CT und ich wurde inerhalb von 3 std in den op gebracht...


    ich hatte auch immer nur diese dumpfen schmerzen, das fühlte sich in etwa so an als hätte dich luft im bauch... aber es waren halt keine starken schmerzen die eine nierenkolik eigendlich ausmacht, darum hab ich auch an alles andre als nierensteine gedacht :-o:-o:-o:-o:-o


    ich würd dir raten ins kkh zu gehen, denn sowas kann GANZ BÖSE enden :(v:(v:(v:(v:(v


    auf toilette konnte ich auch IMMER schmerzfrei gehen :)^:)^:)^:)^


    als der arzt im kkh nach dem ct zu mir kam, sagte er, Frau G... ,ihre niere ist sehr stark gestaut, durch den stein... und durch die gestaute niere entwickeln sie langsam eine innere blutvergiftung, daher das fieber...


    ich würde gehen an deiner stelle, meine es nur gut ;-);-);-);-)

    danke für deine antworten:)*

    ich weiss, dass du es sicher nur gut meinst@:) aber ich kann mich irgendwie nicht wirklich dazu überwinden... :-/ irgendwie hab ich bedenken, dass die mich dann bissle blöd anschauen und fragen "was wollen sie denn hier, wenn sie doch heute schon beim hausarzt waren"... verstehst du das?


    ich hab auch zwei kleine kinder, die wir nicht einfach alleine lassen können - und selber auto fahren wäre glaub nicht so klug;-) hab auch ständig schweissausbrüche und schwindel, aber das fieber ist wieder weg!


    ich hab auch tierischen schiss vor so ner blasenspiegelung, katheter und so zeugs... hab mal gegoogelt, was du mit "schienen" gemeint hast... nur von dem gedanken daran ist mir ganz übel geworden... weisst du, ich bin da "vorgeschädigt" - als kleinkind hatte ich sowas schon mal und bin dabei fast hopps gegangen, weil die mir im kkh ein penicillin gespritzt haben - dummerweise bin ich dagegen allergisch und hab nen allergischen schock bekommen. meine mutter sagte, es hätte nicht viel gefehlt... vermutlich ist von damals auch noch das nierenbeckengewebe vernarbt...


    ach, ich weiss auch nicht, was ich machen soll...


    was war bei dir der ausschlaggebende punkt, an dem du gemerkt hast "jetzt MUSS ich aber ins kkh"?? ich meine, manchmal hat man ja so nen "instinkt" oder sowas... oder waren es bestimmte schmerzen??


    lieben dank für deine mühe:)*

    nein das ist keine röhre

    du musst wissen was du für richtig hälst, nur du spielst echt sehr mit deinem leben, ich weiß ja net ob es besser ist, wenn dir dadurch mal deine niere entfernt werden muss...


    werde auch dazu nix weiter schreiben hier, denn ich bin der meinung du musst zum arzt, HEUTE am besten noch:)^:)^:)^:)^


    ich habe auch 2 kleine kinder ;-);-);-);-);-) aber das hat mich nicht daran gehalten mein leben auf diese art und weise auf spiel zu setzen, und das TUST DU. deine kinder haben auch nix davon wenn du wegen sowas vieleicht mal nicht mehr aufwachst. ich rate dir nur so schnell wie möglich ins kkh zu gehen :)^:)^:)^:)^


    liebe grüße und gut nacht

    okay, ich denke nochmal ernsthaft drüber nach...

    liebe grüße und auch ne gute nach *:)


    und nochmals danke für deine beiträge:-) *

    Ich bin mir nicht sicher, ob cotrim bei einer Nierenbeckenentzündung helfen. Ich meine, die sind nur bei BEs sinnvoll, die noch nicht hochgewandert sind.


    Auf jeden Fall viel trinken! Mein Vater musste mit Nierensteinen ins Krankenhaus und immer brav durch ein Sieb pinkeln, damit man sehen konnte, ob was rauskommt.....wenn es nicht besser wird, würde ich zum Notarzt, das klingt gar nicht gut.

    danke für deinen beitrag@:)


    ich darf nur bestimmte antibiotika einnehmen, weil ich gegen andere allergisch bin, vielleicht hat die ärztin deshalb dieses ausgewählt?!? keine ahnung...


    sie konnte mir auch nicht sagen, ob der "ursprung" in der blasenentzündung liegt und hochgewandert ist, oder ob das ganze vom nierenbecken ausgeht und runter gewandert ist... dafür würden die gewebezellen im urin sprechen....


    ja, viel trinken...ich weiss...;-) mein mann flösst mir auch schon die ganze zeit wasser ein, aber so langsam ist mir schon schlecht vor lauter wasser....:-p aber ich weiss, dass es sein muss...


    mal sehen, vielleicht fahr ich doch noch zum doc, wenn sich bis heut nachmittag nichts ändert....bin halt so ein kleiner "sturkopf" was krankenhäuser angeht....:=o da kriegt man mich echt nur halbtot oder bewusstlos rein....;-D


    liebe grüße*:)

    Das Cotrim wirkt schon auch bei Nierenentzündungen, da mach Dir mal keine Sorgen, das wird sicher bald besser!


    Mit dem viel Trinken das stimmt schon auch, aber schlecht sollte Dir davon nicht werden, dann ist es zu viel auf einmal und das Antibiotikum wird dadurch auch zu stark verdünnt.


    So mehr als 2-3 Liter am Tag würd ich nicht trinken und die auch schön verteilt!


    Gute Besserung!!!!

    Halli Hallo...


    also ich komme eben aus dem Krankenhaus... Bei mir war es anders als bei euch..


    Ich wollte vor drei Tagen normal in mein Betti steigen und bekam auf einmal starke Schmerzen in der unteren rechten Bauchgegend.


    Mein Freund dachte ich habe was mit dem Blinddarm und ich dachte es sind einfach nur Magenschmerzen bis zu dem Zeitpunkt als mir warm wurde und ich anfing zu schwitzen... stehen konnte ich nich da die Schmerzen dann schlimmer wurden. Das war auch beim Atmen so.


    Mein Freund hat dann den Notarzt gerufen.


    Dieser gab mir dann 3 Tropfs mit buscopan (entkrampfendes mittel) und novalgin (schmerzmittel). Hat alles nix gebracht. Also kam der Krankenwagen und ich wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde dann ein Ultraschall gemacht und es hiess das es sich in meiner Niere staut.


    Naja weiter Schmerzmittel rein und dann aufs Zimmer..


    Schlafen war nich drin...


    Nächsten Tag morgens gleich zum Röntgen. Da wurde dann was großes im Harnleiter festgestellt... (nierenstein) ... dann ab zum ct... danach war ich auf toilette und der stein kam gott sei dank raus, so dass ich einer operation davon gekommen bin.


    Naja trotzdem muss ich nun wieder zum Urologen prüfen lassen ob noch mehr Nierensteine da sind.


    Also nich lang fackeln.. gleich hin da...