Harnleiterschiene verantwortlich für starke Schmerzen?

    Guten Morgen zusammen!


    Meine Freund hat am Samstag Abend einen Nierenstein entfernt bekommen. Dabei wurde ihm eine Harnleiterschiene eingesetzt.


    Seit gestern mittag ist er nun wieder zuhause, und wir haben eine schreckliche Nacht hinter uns :-(


    Jedes Mal wenn er auf die Toilette muss hat er höllische Schmerzen die auch danach lange nicht nachlassen. Und wenns dann wieder einigermaßen geht, dann muss er schon wieder.


    Er hat Novalgin, aber die haben au nur ne begrenzte Tagesdosis. Und nach 2 Stunden helfen die schon nicht mehr.


    Ist das normal, dass er solche schlimmen Schmerzen hat? Er sagt, dass das nu noch mehr weh tut wie der Stein.


    Oder ist das da einfach alles noch entzündet und tut deswegen weh? Er hat auch Blut im Urin.


    Nacher geht er zum Urologen. Aber der macht erst in zwei Stunden auf.


    Wisst ihr einen Rat? Noch so eine Nacht und ich renn gegen ne Wand....und die Nachbarn auch....und mein Freund erst recht :°(

  • 16 Antworten

    So eine DJS kann schon Beschwerdne verursachen, was sie jedoch nicht in diesem Maße sollte. Daher würde ich empfehlen, nochmal den Urologen aufzusuchen. Vielleicht kann der die Lage überprüfen und gegf. etwas korrigieren. Ansonsten könnte er auch noch etwas Blasenentspannendes verschreiben (Emselex oder Spasmex oder ähnliches).

    Blut kann von der Schiene kommen. Ob eine Entzündung vorliegt sollte per kultur überprüft werden. Die kann schon alleine durch die Einlage der Schiene kommen. Weiter sollte per Ultraschall geschaut werdne, ob die NIere gestaut ist.

    Hallo Danyca!


    Der Urologe hat die Lage der Schiene überprüft. Die ist in Ordnung. Er meinte auch, dass die Schmerzen "normal" sind.


    Aber die Schiene kommt jetzt früher wie geplant raus.


    Hoff mal, dass vielleicht von alleine jetzt noch bissel besser wird. :-|

    Schiene draußen

    Heut morgen haben se meinem Freund die Schiene entfernt. Ich hab mich schon gewundert, warum er sich seit dem nicht mehr gemeldet hat....nu liegt er wieder im KH :-(


    Die müssen doch da irgendwas rumgepfuscht haben? Ich hab ihn nur kurz gesprochen....was kann da jetzt schon wieder sein? Irgendwas wegen der Schiene meinte er ....


    Will dass das nu endlich aufhört :°(

    Puh, mein Beileid. Ich bin auch gerade so um die Einweisung rum gekommen. ICh liege zu hause mit ner Entzündung, die in die Niere aufgestiegen ist, aber zum Glück ist sie nicht gestaut. Wenn das Fieber nicht runter geht, muß ich aber morgen ins KH.

    Schmerzen wegen Harnleiterschiene

    Hallo,


    habe grade diesen alten Beitrag gefunden. Ich bin am Montag wegen einer Nierenkolik aufgrund eines Nierensteins ins Krankenhaus gekommen. Am Mittwoch wurde mir zur Entlastung der Niere eine Harnleiterscheine eingesetzt. Der Nierenstein soll Anfang September zertrümmert werden. Jedoch habe ich seit meiner Entlassung aus dem Krankenhaus teilweise starke Schmerzen im Blasenbereich. Außerdem muß ich mind. alle 15 Min. zur Toilette oder habe das Gefühl das ich dringend muß. Heraus kommt oft nur Blut oder gar nichts. Hat jemand das schonmal gehabt und kann mir sagen wie lange das so geht? Hoffentlich nicht bis zur Zertrümmerung in 3 Wochen?


    Meine zweite Frage ist wie lange die Schiene nach der Zertrümmerung noch im Körper bleiben muß. Im Krankenhaus sagte man etwas von 3 Monaten - hoffe das habe ich falsch verstanden?


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :-(

    hallo,


    ich hatte am 07.08. auch ne nierenkolik und habe am 10.08.07 eine schiene bekommen. vorher hatte ich ne einstündige op wo man versuchte den stein zu greifen, jedoch ist er zurück in die niere gepusht worden. beim wasserlassen hatte ich anfangs viel blut im urin und die niere hat ziemlich wehgetan. heute zwickt nur ab und zu die niere, allerdings habe ich ständig das gefühl auf die toilette zu müssen. das ist echt nervig. am 07.09. muss ich wieder ins krankenhaus. sie wollen die schiene entfernen und den stein zertrümmern.von dem nierenstein fehlt z.zt. jede spur ;-D....naja auf jeden fall wünsche ich allen mit dem selben problem gute besserung.

    da hast du das selbe leiden wie ich :-D:-D:-D:-D:-D:-D ich muss auch am 24.9 ins kkh und dann wird der stein zertrümmert und ich bin die schienen los.ich hatte allerdings schonmal schienen die ich 17 wochen statt eigendlich 12 wochen drine lies.vorige woche wurde dann in der op in vollnarkose steine entfernt und mir 2 neue schienen gelegt,danach hatte ich sogut wie garnet geblutet,wenn ichda an das erste mal denke wo sie mir die eingelegt hatten,owei,ich habe echt geblutet wie sau,aber diesmal net:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    so,und am 24 maschiere ich dann wieder ein und hoffe das ich steinfrei das haus verlassen werde:)^:)^:)^:)^:)^

    ohje wieviele steine hattest du denn? und hast du wieder welche, weil du schreibst, dass du das haus steinfrei verlassen willst? warum hattest du 2 schienen? wenn ich das alles höre, dann hab ich ja richtig horror wenn ich da wieder rein muss:-o...so ein mist aber auch. ich wäre ja schon froh, wenn mein stein zu sehen wäre, dann könnte man ihn auch zertrümmern. vlt. habe ich ihn auch schon verloren, bei den 1 millionen mal, die ich aufs klo musste. aber ich habe mir sagen lassen, dass man es hört bzw. merkt. weiß jemand ob diese widerlichen steine wiederkommen, auch wenn man viel trinkt?

    So ein Mist aber auch...hatte 4-5 Tage nierenkoliken und dann erst machte ich mich auf denn Weg ins Krankenhaus, dort wurde festgestellt das die Niere sehr gestaut war, bekam ohne Narkose eine Harnleiterschiene verpasst, blutete 2-3 Tage aber jetzt habe ich ständig denn Drang zur Toi Toi, und es tut weh, kein richtiger Schmerz, sondern eher wie eine Wehe im stärkeren Mase das bis zu der Niere hoch weh tut, was kann ich dagegen tun das das besser wird, kann ja nicht mal mehr zum Haus raus...ständiger harndrang quält mich, habe am 1 März op zur Stein und Schienen entfernung...muss ich bis dahin noch so leiden?

    hallo,


    ich habe die schiene nun schon 4 wochen es geht mir echt scheiße ständiger harndrang die blase schmerzt


    blut im urin mal mehr mal weniger. an körperliche arbeit ist nicht zu denken eigentlich bin ich die meiste zeit auf dem sofa. die ärztin meinte einer verträgt die schiene besser der andere halt nicht aber ohne schiene geht es halt im moment nicht. die schmerzen sind aber wenn man es mit der nierenkolik im vorfeld vergleicht harmlos die kolik war ja die eigentliche hölle und die schmerzen abartig

    Hallo,


    auf der Suche nach einer Idee was ich jetzt mit meiner 2.Schiene besser machen kann merke ich, dass ich einiges herausgefunden habe, was es besser macht:


    1. Entspannen ist wichtig, jeder extra Druck schmerzt mehr


    2. Daher nicht warten, sondern schnell gehen bevor es dringend wird, allerdings den häufigeren Harndrang auch etwas ignorieren, damit man nicht dauernd geht.


    3. Stehen statt sitzen ist bei mir das wichtigste, möglichst aufrecht, Damit ich die Toilette nicht ganz versaue (derzeit noch viel Blut und auch Fetzen die mit abgehen und es ist schwieriger wenn man ganz aufrecht steht und entspannt bleibt) rolle ich ein A3 Blatt Papier zusammen und pinkel da durch. Vielleicht fällt mir hier noch etwas besseres ein.Wahrscheinlich stehend in eine Urinflasche geht auch gut, auf die Idee bin ich jetzt beim Schreiben gekommen Ich glaube wichtig ist hier für mich, dass ich einfach laufen lassen kann und auf nichts aufpassen muss.


    4, Beim pinkeln nicht andrücken, sondern nur laufen lassen,


    5. Wenn der Drang kommt, unbedingt versuchen entspannt zu bleiben, tief atmen, was auch immer hier hilft.


    6. Am allerbesten geht es bei mir wenn ich gleich direkt in der Dusche pinkel. Warmes Wasser und einfach laufen lassen!!! Musste mich mal überwinden, aber dafür schmerzfrei pinkeln, daran gewöhnt man sich schnell. Das geht natürlich nicht immer und überall.


    7. Das herausnehmen ist zwar unangenehm, aber nichts, was ich nicht sofort gegen den Zustand danach eintauschen würde. 2 Minuten und durch, ist echt auszuhalten.


    8. Papierrolle vor der Toilette einrollen, Hose vorher öffnen und "fast fertig" die Toilette betreten hilft mir, dass der Druck der dann kommt, erst dann kommt wenn es laufen kann und nicht zurückstaut.


    9. Klein vor groß. Nachdem es schwierig ist groß im stehen zu erledigen, gehe ich zuerst klein im stehen und setzte mich erst dann mit leerer Blase hin.


    Hope it helps


    Ich hoffe es hilft auch Anderen.


    Mann 51