Kreatinin-Wert erhöht / Niereninsuffizienz?

    Hallo Ihr lieben :)


    habe folgendes Problem:


    die letzten 2 Wochen waren bei mir der Horror... alles hat angefangen mit Fieber, Atemnot, Husten und Halsweh. Da alles auf Corona deutete musste ich erstmal einen Corona Abstrich machen bevor ich in die Praxis von meinem Hausarzt durfte.
    Am Telefon habe ich meinem Arzt genau gesagt was für Symptome ich habe und habe auch angegeben einen weißen Rachen zu haben. Verdachtsdiagnose am Telefon war dann Angina weswegen ich ein Antibiotikum bekam. Das komische daran war das es mir sofort geholfen hat und ich am selben Tag schon fieberfrei war weswegen eine Angina gleich wieder ausgeschlossen werden hat können.
    nach einem negativen COVID-19 Test durfte ich in die Arztpraxis, mein Arzt konnte aber bis auf erhöhte CRP Werte im Blut nichts feststellen... also Antibiotika fertig nehmen und alles sollte wieder in Ordnung sein - Leider Negativ.

    Sofort nach Beendigung vom Antibiotikum bekam ich wieder Fieber - wieder HA und wieder erhöhte CRP - Werte und wieder AB.


    Es verbesserte sich nach den AB wieder relativ schnell wurde aber nach Beendigung leider wieder schlechter also begann das 3x AB.


    Nun bin ich nach der dritten Antibiotika“Kur“ und bin Gott sei dank schon den 3ten Tag fieberfrei jedoch geht es mir trotzdem mit meinen 24 Jahren eher schlecht!


    - Gefühl nicht genug Luft hinbekommen / Atembeschwerden

    - Schwindlig bzw. Das Gefühl betrübt zu sein

    - Müde / schwach / Antriebslos

    - das Gefühl wie wenn man schon 2 Bier getrunken hätte also unsicher, bisschen schwindelig, benommen.
    - Nachts komplett Nass / schwitzen

    - ab und zu stechen und ziehen im oberen Bauch links sowie rechts.
    - Ohren verschlagen oft abends.
    - tagsüber auf einmal schwitzige hänge und das Gefühl von Stress / Angst / Adrenalin.


    Wegen dem laufe ich nun von Arzt zum Arzt, war gestern beim HNO der meinte das alles okay ist bis auf minimal vergrößerte Mandeln.


    Heute ist bei mir das Fass der Sorgen übergelaufen & bin deswegen ins KH gefahren.
    da ich selber im medizinischen Bereich tätig bin und den Arzt kannte haben wir uns dazu entschlossen das er mir Blut abnimmt und mich telefonisch anruft sobald er den laborwert hat.


    Vorher hat er mich noch abgehorcht (Lunge sowie herz), abgetastet und eben Blut abgenommen.


    Nach kurzer Zeit hat er mich angerufen und mir mitgeteilt das mein kreatinin-Wert erhöht sei. Er teilte mir nicht mit wie hoch genau, hat aber gesagt das er auf jeden Fall erhöht ist.
    Am Telefon haben wir dann nur noch besprochen das wir den Corona Abstrich ( wurde sicherheitshalber nochmal gemacht ) bis morgen abwarten und wir uns dann die weitere Vorgehensweise ausmachen.



    nun habe ich wirklich mega Angst das ich mit meinen 24 Jahren schwer krank bin und kriege überhaupt keinen klaren Kopf mehr da ja so eine Nireninsoffizienz auch eine Ursache von schweren Erkrankungen sein kann.

    Ich weiß echt nicht mehr weiter :/

  • 11 Antworten

    Ich glaube das jetzt nicht >:(.


    Vor zwei Minuten habe ich dir in deinem anderen Thread dazu etwas gepostet und Du hast bereits vor einiger Zeit schon mal einen Thread über eine angebliche Niereninsuffizienz eingestellt.


    Danke für deine verarsche.


    Kein Wunder das man/ich hier auch mal gegen die Netiquette verstösst.

    ups, ich wusste nicht das man anhand der Farbe des Bildes auf das Geschlecht des/der Fragenden schliessen kann, wieder was gelernt. Danke :)^

    Es könnte sich um eine vorübergehende Einschränkung der Nierenfunktion handeln. Beispielsweise können Antibiotika - aber auch andere Medikamente - eine akute Nephritis verursachen.


    Jetzt warte also mal die weiteren Untersuchungsergebnisse ab. Eine Niereninsuffizienz ist keineswegs immer chronisch!

    Ich habe dir, genau wie die andere Userin geschrieben, daß ein erhöhter Kreatininwert nicht auf eine Nierenerkrankung hinweisen muß, sondern sogar von zu wenig trinken abhängen kann. Ich habe dich gebeten, dich nach dem Ergebnis des PCR Test nochmals zu melden. Brauche ich eine neue Brille, oder hast du tatsächlich einen neuen Thread eröffnet? Als was arbeitest du im medizinischen Bereich? In deinem anderen Thread erwähntest du das nicht.

    Hyazynthe schrieb:

    Brauche ich eine neue Brille, oder hast du tatsächlich einen neuen Thread eröffnet? Als was arbeitest du im medizinischen Bereich? In deinem anderen Thread erwähntest du das nicht.


    Linkesbein schrieb:

    ich arbeite bei der Feuerwehr und bin sehr oft damit konfrontiert also bitte...

    (Info aus dem 1. "Hypochonder" Thread.)


    Das ist genau das, worauf ich in der Vergangenheit versucht habe mitzuteilen, dass diese endlosen und immer wieder neu erstellten Threads unterbunden werden sollten. Der TE ist mMn überhaupt nicht an Lösungen interessiert, es geht ihm vom 1.Thread an nur darum zu posten, wie schrecklich krank er doch ist.


    Auf wundersame Weise hat sich sein CP Wert in Luft aufgelöst. Jetzt muss der Kreatinin Wert herhalten, um doch weiterhin einen Grund zu haben hier die User*Innen weiter zu nerven, gemässigt ausgedrückt.


    Das was mir jedes Mal auffällt ist, dass sich dann die antwortenden User*innen auch noch gegenseitig anblaffen oder nicht verstehen, warum hier auch mal andere Töne angeschlagen werden. Iwann muss auch mal genug sein, mit hätscheln und tätscheln.


    Ne, so manches ist einfach nur zum :-X

  • Hyperion

    Hat das Thema geschlossen