Mein Nierenbefund

    Hallo Leute. Also ich war bei einer Computertomographie wegen einer oder mehreren kleinen verkalkungen an den Nieren.


    Ich bin 23.


    Nun bei meinen Internisten sitze ich da und bin voll gespannt auf das Ergebniss. Aber er sagt halt das ich noch einmal mich der tomographie unterziehen muss weil sie es nicht erkennen können oder so. naja gut, aber dann dachte ich hole ma den Befund und schaue mir es erstmal selber an, naja und wie ich gedacht habe wurde da was festgestellt, nur halt ich kann es nicht entziffern. :D


    Medizinsprache ;-)


    also hier ist der Befund:


    Indikation:


    verkalkung im Bereich der caudalen niere rechts in der Voruntersuchung.


    Computertomographisch erkennt an der lateralen Zirkumferenz im caudalen Nierendrittel rechts diskrete PArenchymverkalungen. ((( was soll das alles heißen )))


    In der post KM Studie demaskiert sich hier eine ca 1cm große subkapsuläre glatt berandete hypodense Läsion (( ähhhhh und das ???? ich versteh nur bahnhof ))


    Vom röntgenmorphologischen Aspekt und vom km-verhalten handelt es sich m.e. nicht um eine malige Läsion. Denkbar wäre z.b eine umschriebene Parenchymvernarbung. Sicherheithalber sollte dieser Befund jedoch meines Erachtens in ca. 3 Monaten computertomographisch kontrolliert werden. Der übrige Befund der parenchymatösen Oberbauchorgane ist altersentsprechen unauffällig. keine Oberbauchlymphome. ( was meint er der übrige befund altersentsprechen ?)


    FAlls es sich einer durchließt, bin ich dankbar. Ich hoffe einer konnte mir das entschlüsseln und sagen was denn nun die Sache ist. Vielen dank schon mal im vorraus.

  • 2 Antworten

    Hallo,


    also erstmal finde ich es echt erbärmlich, dass dein Internist dir nichts erklärt, sondern dich wieder wegschickt mit nem Bericht, den ein Laie im Leben nicht verstehen kann. Du solltest dir vielleicht mal überlegen, ob du da so gut aufgehoben bist...


    Na ja, wie dem auch sei, ich versuche dir das mal ins Deutsche zu übersetzen:

    Zitat

    verkalkung im Bereich der caudalen niere rechts in der Voruntersuchung.


    Computertomographisch erkennt an der lateralen Zirkumferenz im caudalen Nierendrittel rechts diskrete PArenchymverkalungen

    das heist, dass im unteren Teil der rechten Niere an der seitlichen Rundung kleine Verkalkungen im Gewebe sind, die können zum Beispiel nach Entzündungen entstehen.

    Zitat

    In der post KM Studie demaskiert sich hier eine ca 1cm große subkapsuläre glatt berandete hypodense Läsion

    Das CT wird mehrmals gefahren, meist vor, während und nach Kontrastmittel (KM)gabe. In der Phase in der das Kontrastmittel die Niere passiert konnte man bei dir einen 1cm große im Vergleich zum rest dunkleren (weil nicht mit Kontrastmittel durchflutet) Bereich feststellen.

    Zitat

    Vom röntgenmorphologischen Aspekt und vom km-verhalten handelt es sich m.e. nicht um eine malige Läsion. Denkbar wäre z.b eine umschriebene Parenchymvernarbung. Sicherheithalber sollte dieser Befund jedoch meines Erachtens in ca. 3 Monaten computertomographisch kontrolliert werden.

    Es gibt verschiedene Kriterien um in einem ct etwas eher der gutartigen oder eher der bösartigen Seite zuzuschreiben. Bei dir weisen zum Beispiel die glatte und durchgehende Begrenzung und dass es vom Kontrastmittel ausgespart bleibt eher auf etwas Gutartiges hin, wie z.b. die erwähnte Narbe. Hattest du mal nen Unfall? Oder ne schwere Entzündung? Da man aber nie 100% sicher sien kann nach einem Bild, wird in 3 MOnaten kontrolliert, ob sich was verändert hat.

    Zitat

    Der übrige Befund der parenchymatösen Oberbauchorgane ist altersentsprechen unauffällig. keine Oberbauchlymphome

    Alles andere (Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz) ist normal und zum Beipiel nicht verfettet oder verkalkt wie es bei älteren Patienten sein könnte, und es gibt keine Ansammlungen von Lymphknoten, die wenn sie da wären auf eine bösartige ERkrankung hinweisen würden.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen, aber meine Übersetzung ersetzt nicht, das du deinem Arzt mal gehörig auf die Füße trittst und dir von ihm nochmal alles genau erklären lässt, er kennt schließlich auch deine Blutwerte und deine Vorerkrankungen.


    Gruß,


    Hexe

    hi.

    Vielen dank. das hilft mir weiter. naja ich ging nach der CT zum arzt um das ergebniss zu bekommen. dA sagt er mir dan, mann kann es nicht so richtig festellen und wir müssen die CT noch einmal machen. Ok sagte ich enttäuscht. Und nun habe ich nach 1 woche gedacht, den beschluss selber zu holen. Und da is das Ergebniss, anscheinend ist da doch was erklert was bei mir los ist.


    Und Hexe, wenn ich jetzt nach der 2 ct komme, kannst du mir vieleicht sagen was für RICHTIGE fragen ich den arzt stellen soll?


    Danke.


    Naja ich hatte mal einen fetten schlag auf den rücken bekommen, das ist aber 4 monate her. Oder das einzige woran ich mich erinnern kann, wo ich 6 war, da wurde ich ziehmlich brutal von einen älteren zusammengeschlagen. Naja ich habe auch keine problemme mit nieren oder so. oder, ist ein häufiges Wasserlassen ein symptom? Aber das ist nur nachts oder bei starkem alkoholkonsum der fall. Ich vermute ich habe einen schnellen stoffwechsel. Naja nieren stören mich nicht und die verkalkung hat der selbe arzt schon ma festgestellt wo ich 19 war und zu magespiegelung kam.Da hatte er per ultraschal zufallig gesehen. Aber nix gemacht. Ob das Fleck schon da war weiß ich nicht. Unfall hatte ich noch nie, Und vielen dank noch einmal