Nierenschmerzen durch Magnesium und Vitamin D Mittel?

    Hallo zusammen


    Ich hoffe es weiss jemand Bescheid.


    Ich war letztens beim Arzt und er hat bei mir Magnesium und Vitamin D Mangel festgestellt (Eisenmangel auch, aber da bekomm ich immer Infusionen).


    Ich habe dann Präparate bekommen (Magnesiumpulver 300, was ich in einer Petflasche über den Tag verteilt trinke) und Vitamin D3 Wild Tropfen (3 Tropfen am Tag).


    Dies nehme ich nun seit ca. 2 Wochen, seit ca. 2 Tagen spühre ich einen Schmerz in der Nierengegend und auch habe ich das Gefühl auf der Haut das sie viel empfindlicher ist vor allem am Rücken (das tragen von Pullovern ist echt unangenehm).


    Das mit dem Hautgefühl hatte ich schon öfters wenn ich mal ein Medikament länger nehmen muss und es nicht gut vertrage.


    Aber das mit den Nieren hatte ich jetzt noch nie (hab zwischendurch auch so weisse Flocken, nicht viele aber sind doch da) im Urin.


    Ich hab mir jetzt gedacht, ich mache mal Pause und schaue ob es wieder von alleine weggeht und dann evtl. nur mit einem Medi starte und danach mit dem anderen um zu sehen von welchem es kommt.


    Was meint ihr dazu? In den Nebenwirkungen steht bei beidem etwas wegen den Nieren :-(


    Falls es wirklich so wäre und ich dies nicht vertrage, hat jemand Tips ob es natürliche Mittel gibt? Oder wie kann ich den Mangel sonst wegbringen?


    Oder soll ich jetzt schon den Arzt anrufen?


    Vielen Dank für Eure Ratschläge!


    Liebe Grüsse


    Sünneli

  • 1 Antwort
    Zitat

    Was meint ihr dazu? In den Nebenwirkungen steht bei beidem etwas wegen den Nieren

    Das wäre doch aber nur der Fall bei einer Überdosierung, was ja nach der kurzen Zeit nicht der Fall sein kann. ":/


    Vom Magnesium weiß ich dass es Verdauungsbeschwerden/Durchfall machen kann.