Nierenwerte machen mir Sorgen

    Hallo liebes Forum


    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.


    ich war gestern aufgrund Unwohlseins (Pulsrasen, Herzstolperer) und Blutdruckwerten von 160/105 im Krankenhaus und dort wurden EKGs gezeichnet die alle super waren und letztlich auch Laborwerte genommen.


    Muss dazu sagen: bin männlich und 44 Jahre alt, hab gestern vor dem KH Termin ca. 1 Liter getrunken über den Tag und kurz vorher Ergometer trainiert (140 Watt/30 min bei 95 Umdrehungen) und dabei sehr geschwitzt. Danach habe ich noch 30 min mit den Kindern Fussball gespielt im Garten. Habe gerade 84 kg bei 180cm (ca. 10 KG seit einem Jahr runter)


    Nun waren alle Blutwerte super, bis auf die 2 Nierenwerte


    Kreatinin: 1,3 (Obergrenze 1.13)


    GFR: 66 (Grenze - >90)


    Im November hatte ich noch (nüchtern)


    Kreatinin: 1,0


    GFR: > 90


    Die Ärztin sagte dazu gestern nichts weiter aber ich mache mich gerade verrückt......


    Kann bitte jemand der etwas Ahnung hat was dazu sagen bitte?

  • 55 Antworten
    Zitat

    ...und kurz vorher Ergometer trainiert (140 Watt/30 min bei 95 Umdrehungen) und dabei sehr geschwitzt. Danach habe ich noch 30 min mit den Kindern Fussball gespielt

    Also Kreatinin ist ein Abfallprodukt der Muskelarbeit, weshalb der Wert im Blutserum nach Sport erhöht sein kann.


    Weil du noch im November 2017 normale Werte hattest, könnte ich mir vorstellen, dass der Wert sportbedingt erhöht gewesen sein kann. Die Ärztin sagte schließlich auch nichts dazu. Hattest du ihr gegenüber erwähnt, dass du vorher Sport gemacht hattest?


    Wenn du besorgt bist, könnte mal der Cystatin C-Wert gemessen werden, der unabhängig von der Muskelmasse ist. Aber ich glaube, das wird nicht nötig sein.

    danke dir


    habe echt Panik gerade. Der Ärztin sagte ich nichts darüber, hat sie auch nicht interessiert gestern.


    Trinke heute sehr viel und muss umso mehr pinkeln - hatte noch einen Pinkelstreifen da und siehe da: es schlägt an bei Protein - es zeigt Stufe 1 von 2 möglichen Stufen an :-(


    Drehe hier gleich durch.


    Wie kann das alles so plötzlich sein.....

    Der GFR-Wert wurde anhand der Formel berechnet (eGFR) oder?


    Ein leicht erhöhter Kreatininwert bedeutet nicht zwangsläufig, dass deine Nieren nicht ok sind. Besonders wenn der nur einmalig erhöht war, nachdem der Patient vorher Sport gemacht hat. Die Werte können wie Myrmidone schrieb u. a. durch Sport vorher nämlich erhöht sein ohne dass das einen Krankheitswert hätte. Der eGFR-Wert sagt ohne bereits diagnostizierte Nierenerkrankung in deinem Fall nichts aus, das ist ein reiner Formelwert, der niedrig ausfällt, wenn der Kreatininwert etwas erhöht ist.

    Hast du denn früher schon Auffälligkeiten oder diagnostizierte Probleme mit den Nieren gehabt oder warum hast du einen Urintest auf Protein im Urin? ":/

    Zitat

    hatte noch einen Pinkelstreifen da und siehe da: es schlägt an bei Protein - es zeigt Stufe 1 von 2 möglichen Stufen an :-(


    Drehe hier gleich durch.


    Wie kann das alles so plötzlich sein.....

    Ich weiß es nicht mehr genau, aber auch etwas mehr Protein im Urin kann durch intensiven Sport vorher kommen.


    In meiner Familie sind Menschen mit kaputten Nieren und meine Werte waren mal quasi 1:1 auffällig wie bei dir (eben Eiweiß im Urin zu hoch, eGFR zu niedrig und Kreatinin zu hoch - das hat sich als harmlos herausgestellt und lag in meinem Fall auch einfach am Sport.)


    Wenn es dir keine Ruhe lässt könnte man wie vorgeschlagen den Cystatin-C-Wert kontrollieren. Der ist am senibelsten und zuverlässigsten bzgl. der Früherkennung von Nierenschäden. Aber mach dir nicht so eine Panik, so oder so.

    konnte heute mit der Ärztin telefonieren.....


    sie meinte:


    es "kann" vom Sport vor der Messung kommen, da Kreatinin reagiert


    Eiweiß auch heute noch kann vom Stress, oder aber auch noch vom Sport kommen


    Bin sehr sehr beunruhigt

    Zitat

    Bin sehr sehr beunruhigt

    Das verstehe ich nicht. Du hast doch von deiner Ärztin eine naheliegende und entwarnende Erklärung zu deinen Werten bekommen.


    Warum denkst du, dass du nierenkrank bist? So hört es sich ja an.

    hallo beQuiet5


    danke für deinen Beitrag


    Ich habe diese Streifen mal vor Wochen aus Neugierde gekauft und damals getestet (negativ) und gestern dann erneut.


    Wie genau waren denn deine Werte damals?


    Muss dazu sagen, dass ich die letzten Tage viel Sport inkl. HIT gemacht habe. Evtl. beeinflusste das doch den Wert. ich denke der eGFR berechnet sich aus dem Kreatinin Wert auf dem Ausdruck.

    steigere mich gerade rein


    man liest: wenn Kreatinin über dem Grenzwert ist, dann arbeiten die Nieren nur mehr 50%


    Alles wird dann noch schlimmer wenn Protein im Urin ist..... wie bei mir


    Wenn man oft pinkeln muss - wie bei mir.....


    Dazu ist gerne mal der untere Blutdruckwert zu hoch bei mir - man liest: kann von Nierenschwäche kommen...


    Welche Werte hattest denn du damals?

    Zitat

    Wie genau waren denn deine Werte damals?

    Meine Werte waren jahrelang bei verschiedenen Messungen so:


    Kreatinin: 1,10 - 1,17 mg/dl (Normbereich: 0,6 - 1,0 mg/dl)


    eGFR: 50 - 60 ml/min (kein Normbereich)


    Deshalb wurde irgendwann mal der Cystatin-C-wert bestimmt weil der Kreatininwert bei mir bei jeder Messung etwas zu hoch war. Aufgrund der familiären Vorgeschichte gab es auch eine Ultraschalluntersuchung bei einem Nephrologen, aber es war alles in Ordnung. Danach wurde der Kreatininwert und die anderen Nierenwerte bei mir nicht mehr bestimmt, deshalb kann ich dir nicht sagen, wei das heutzutage aussieht.

    Protein hatte ich auch mal im Urin zu hoch. ... Das ist aber echt nicht sonderlich aussagekräftig.

    Das alles bedeutet mitnichten, dass man eine Nierenerkrankung definitiv hat. Es sind einfach Anhaltspunkte, die Nieren mal genauer anzuschauen, aber mehr nicht.

    Wenn deine Nieren nur noch zu 50% arbeiten würden, könntest du dir deinen Sport knicken und hättest den nicht machen können vor deiner Untersuchung. Das kann ich dir versichern. Den Leuten, deren Nieren nur noch sehr eingeschränkt arbeiten, geht es sehr dreckig. Der Körper entgiftet ja nicht mehr richtig, neben all den anderen Beeinträchtigungen. Man kann daran sterben unbehandelt. Das ist nichts, was man haben möchte, glaub mal.


    Du hast aber keinen Hinweis, dass du eine Nierenerkrankung hast, deshalb steiger dich da doch nicht so rein. ":/

    danke dir


    mal noch eine Frage:


    gibt es noch andere Blutwerte die etwas über die Niere aussagen?


    Leider wurde Harnstoff nicht geprüft....


    Dagegen:


    Kalium: 4.0 (3,6 bis 5,2)


    Calcium: 2.5 (2.2-2.7)


    Natrium: 140 (133-145)


    CRP: 0.014 (0.0 - 0.6)


    Alk.Phosphatase: 89 (40-130)


    Leukozyten 7.7 (3.9 - 10.9)


    Erythrozyten 5.2 (4.4 - 5.6)


    Hämoglobin 16.1 (13.5 - 16.9)

    In deiner Situation finde ich deine jetzige Panik völlig unbegründet. Hast du auch ansonsten Krankheitsängste?


    Als chronisch nierenkrank gilt man erst, wenn die GFR länger als drei Monate niedriger als 60 ist oder aber bei einer GFR >60 eine Proteinurie vorliegt oder ein pathologischer Befund in einem bildgebenden Verfahren nachgewiesen wird.


    Wenn im Stadium 1 und 2 keines dieser beiden Kriterien gegeben ist, gilt man nicht als nierenkrank.


    Und bei der glomerulären Filtrationsrate ist hier nicht die eGFR (die anhand des Kreatininwertes aus dem Blutserum geschätzte GFR mittels einer Formel), sondern die GFR mittels Kreatinin-Clearance gemeint.




    Übrigens ist der Referenzbereich für Kreatinin bei Männern nund Frauen abweichend; eben weil Männer mehr Muskelmasse haben als Frauen.


    Mein Kreatininwert lag vor einigen Jahren beispielsweise bei 0,95 (Referenzbereich < 1,0 mg/dl), also innerhalb des Normbereichs. Trotzdem war ich da schon länger nierenkrank, ohne es zu wissen. Meine Nieren arbeiten nur noch zu 50 %. Und obwohl ich nierenkrank bin, befindet sich mein Harnstoffwert immer noch mittig im Referenzbereich. Also würde dir der Harnstoffwert jetzt nicht unbedingt weiterhelfen.


    Wenn du weiterhin so panisch reagierst, lass deinen Cystatin C-Wert bestimmen (den du ggf. dann selbst bezahlen müsstest) oder lass eine Kreatinin-Clearance anhand eines 24-h-Sammelurins machen. Aber ich vermute, das wird gar nicht nötig sein.