Sagen meine Laborwerte - ich bin nierenkrank ?

    Liebe Mitglieder,

    ich habe heute meine Laborwerte die beim Nierenarzt abgenommen worden sind erhalten.Leider wurden mir meine Werte nicht erklärt und es hieß leichte Einschränkung.Nun bin ich sehr verunsichert.

    Am Tag vor der Abnahme bin ich leider etwas später hoch und fing dementsprechend spät an mit dem 24 Sammelurin und ich habe auch mehr vorwiegend Wasser getrunken da ich hoffte so mehr ins Gefäß zu bekommen :)

    Meine Werte.

    Harnstoff - mmol Ref. 2,76 - 8,07 --- mein Wert : 6,44

    Cystatin C. i. S . mg/l Ref. 0,62 - 1,11 --- mein´Wert : 0,88

    eGFR Cys. relativ ---- mein Wert : 92

    Protein g/l Ref. 66-83 --- mein Wert : 71,1

    Albumin g/l Ref. 35-52 ---- mein Wert: 42,7

    Albumin % Ref. 55,8-66,1 ---- mein Wert : 57,9

    alpha 1 Glob. Ref. 2,9-4,9 --- mein Wert: 4,1

    alpha2 Glob Ref. 7,1-11,8 --- mein Wert: 8,8

    beta Glob. Ref. 8,4-13,1 --- mein Wert: 12,3

    gamma Glob. Ref. 11,1-18,8 ---- mein Wert 16,9

    Creatinin μmol Ref. 44-80 ---- mein Wert: 81

    eGFR CKD-EPI --- mein Wert 78



    Urindiagnostik
    Creatinin i.U. 24 St. μmol 7000-14000 --- mein Wert: 7113
    C. Clearance realtiv Ref. 53-109 --- mein Wert : 57,3
    C.Clearance absolut --- mein Wert 61,2


    Diese Urinwerte machen mir Sorgen da sie im sehr niedrigen Bereich sind und sie bei all den Labortest zuvor immer höher waren.

    Können die verfälscht sein oder heißt es ich habe eine Nierenerkrankung?

  • 10 Antworten

    Vielleicht solltest Du uns nicht nur nackte Zahlen präsentieren, sondern auch erklären, aufgrund welcher Beschwerden Du zum Arzt gegangen bist.

    Entschuldigt bitte,aber ich bin ein Laie und da kein Arzt sich die Mühe gemacht hat mir meine Werte zu erklären, stelle ich diese Frage!

    Ich habe Aufgrund diverser Beschwerden meine Werte checken lassen.

    Ich rauche nicht, habe keinen hohen Blutdruck oder Diabetes, all diese Laborwerte wie Zucker , Harnsäure usw. sind in der Norm.

    Aber mir wurde nur kurz vom Arzt gesagt ich habe eine leichte Nierenschwäche.

    Da ich aber schon öfter diesen Test gemacht habe und die Clearancewerte im Urin deutlich höher waren mache ich mir Sorgen.Wie gesagt Laie , ich hatte gehofft jemand kennt sich etwas aus und kann mir eine Antwort geben.

    Die maßgeblichen Werte für die Nierenfunktion sind auch altersabhängig. Dein Alter ist uns jedoch nicht bekannt. Jedenfalls nimmt die glomeruläre Filtrationsleistung bzw. die Clearance mit zunehmendem Alter kontinuierlich ab.


    Du sprichst vom Nierenarzt bzw. Arzt. Meinst du damit einen Nephrologen? Oder etwa einen Urologen?

    Aber du hast trotzdem genau 24 Stunden jeden einzelnen Tropfen gesammelt, oder?


    Falls du das nicht exakt eingehalten hast, wäre das Ergebnis wertlos und dein Creatinin im Urin höchstwahrscheinlich deshalb am unteren Rand des Referenzbereichs. Eine niedrige Creatininausscheidung im Urin verrät meistens eine unvollständige Urinsammlung.



    Madewith schrieb:

    ... Aufgrund diverser Beschwerden ...

    ...

    Entschuldigt bitte,aber ich bin ein Laie und da kein Arzt sich die Mühe gemacht hat mir meine Werte zu erklären,

    "Aufgrund diverser Beschwerden..."

    Aha. Somit sind wir hier jetzt genauso ahnungslos wie zuvor.


    Ich stelle jetzt mal die Behauptung auf, dass dir aus dem Grund kein Arzt die Werte erläutert hat, weil die Werte generell gut sind und von daher kaum erwähnenswert. Trotzdem ist es natürlich nicht schön, dass niemand mit dir gesprochen hat. Das sollte eigentlich immer zu einer Laboruntersuchung dazu gehören.Denn du hast völlig recht: ein Laie ist sonst verunsichert, weil Google in medizinischen Belangen selten zuverlässige Informationen hergibt - schon gar nicht solche, die auf die konkrete Fragestellung einzelner Patienten mit ihren individuellen Werten zutreffen.



    Dein Cystatin C-Wert liegt jedoch völlig mittig im Referenzbereich. Demnach ist die Filtrationsleistung deiner Nieren vorbildlich gut. Wenn die Funktion deiner Nieren eingeschränkt wäre, läge Cystatin C auf jeden Fall außerhalb des Referenzbereiches.

    Warum fragt man als Patient den Arzt nicht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der dann nichts antwortet.

    Die GFR wurde errechnet, das ist also eher als Mittelwert zu sehen für einen Menschen, der 70 kg wiegt und nicht alt ist.

    Wenn der 24 Stunden Urin nicht absolut ordnungsgemäß gesammelt wurde, dann ist es eh für die Katz.

    Mit mehr trinken, damit man mehr einfüllt hat das nichts zu tun. Es wird die Leistung der Nieren in 24 Stunden beurteilt, nicht in 23 Stunden.


    Es hängt auch mit dem Alter zusammen, wie die Gesamt GFR aussieht und aussehen kann. Eine leichte Einschränkung bedeutet nicht nierenkrank zu sein, sondern evtl eben eine altergemäß normale Einschränkung zu haben.


    Ich schlage vor: Mach dir nochmal einen Termin bei deinem Arzt udn stelle ihm deine Fragen.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich bin 42 Jahre alt. Den Arzt habe ich gefragt ,aber sein Antwort jaja alles soweit gut hier ,kommen sie in einem Jahr zur Kontrolle,hier haben Sie die Werte, kann mich leider nicht zufrieden stellen. :( Leider gibt es oft Ärzte die sich keine Zeit für Ihre Patienten nehmen und an so einen bin ich leider geraten.

    Also ist der Cystatin C Wert der auf den man genauer schauen muss um zu sehen ob alles ok ist?

    Mein GFR schwankt seit Jahren immer so im 70-80 Bereich .

    Ich hatte mir nur Gedanken wegen der Clearancewerte im Urin gemacht.

    Warum glaubst du ihm dann nicht, wenn er sagt: "Soweit ist alles gut, wir kontrollieren eben jährlich" ?

    Mit 42 eine GFR von 70-80 ist völlig ok.

    Vielen Dank Maerad,


    das beruhigt mich . Ich hatte mir nur eben wegen der Urinwerte Gedanken gemacht.Die Blutwerte selbst scheinen alle ok und weisen nicht auf eine Erkrankung der Nieren hin soweit ich das hoffentlich einschätzen kann :)

    Madewith schrieb:

    Also ist der Cystatin C Wert der auf den man genauer schauen muss um zu sehen ob alles ok ist?

    ...

    Ich hatte mir nur Gedanken wegen der Clearancewerte im Urin gemacht.

    Ja. Erst recht, wenn der Sammelurin nicht exakt 24 Stunden mit jedem einzelnen Tropfen gesammelt wurde. ;-)

    Übrigens darfst du dich glücklich schätzen, dass dieser Wert überhaupt erhoben wurde. Selbst bei nachgewiesenen Nierenkranken verzichtet so mancher Nephrologe gerne darauf, weil er für das Arztbudget als relativ teuer gilt.