Atembeschwerden bei Belastung durch Rückenverspannung.

    Ich habe seit einiger Zeit speziell bei Bewegung und Sport vermehrt, nicht immer, bei stärkerer Belastung beim Bergaufgehen Probleme mit der Luft und es drückt in der Magengegend.



    Leider habe ich durch viel sitzen (Büro, Auto, Kunden) immer wieder mit schmerzhaften Rückenverspannung im HWS und BWS zu tun.



    Auch habe ich durch ein Antidepressiva knapp 20kg zugenommen. Ich machte immer Kraftsport und Ausdauersport. In der Woche wandere ich an die 30KM. Ich gehe sehr rasch und es tut mir gut.



    Im Oktober letzten Jahres hatte ich einen Untersuchung beim Kardiologen, wo alles in Ordnung war. Ich gebe zu ein wenig mulmig ist mir im Moment schon. Was wenn doch was beim Herzen ist.



    Können Rückenverspannungen so ausstrahlen und die Atmung beeinflussen.



    Danke für eure Antworten.

  • 3 Antworten

    Hallo Stefan1978,

    ja das kann gut möglich sein, dass es durch Verpsannungen kommt.

    Ich hatte das auch von massiven Verspannungen in der BWS, ich dachte ich hab was an der Lunge weil es mich richtig in der Brust gestochen hatte.

    Es können ja auch Schluckbeschwerden durch Verspannungen ausgelöst werden oder Kopfschmerzen.

    Hilft dir denn Massage?


    LG

    naja, "die atmung beeinflussen" im sinn von: die lungenfunktion stören können sie nicht, aber starke verspannungen oder ein blockierter wirbel im brustwirbelsäulenbereich können einem das gefühl geben, nicht richtig luft zu bekommen.