Eine1689

    Hallo,


    Habe 6 Monate nicht gesessen und war im Dezember zum abtrainieren. Als erstes machen sie Röntgen-Aufnahmen. Wenn die in O.K. darf man das Korsett schon mal ablassen und vor allem sitzen. Bei Nusser kann man es sich dann kürzen lassen, das man auch mit Korsett sitzen kann.


    Gruß


    Tampona

    rosi.0408

    Bin nach dem abtrainieren liegend nach Hause, per Krankentransport. Die Klinik wollte mir aber keinen Liegend-Transportschein geben, nur sitzend. Aber nach 6 Monaten nur stehen, eine Fahrt von 31/2 Std. sitzen, war mir zu riskant.


    Habe mit meiner Kasse telefoniert und die haben gesagt, so wie Sie in die Klinik gekommen sind,so kommen Sie auch wieder nach Hause. ProMedica hat den Transportschein dann bei mir zu Hause bekommen.


    Gruß


    Tampona

    @ tampona

    ja das mit dem kürzen des korsetts hab ich mir fast schon gedacht, wollte das sowieso fragen ob die das machen, weil ich weiß ja nicht ob das so gut ist wenn man dann da so aufem stuhl hängt, neige da immer zu aber momentan gehts ja nicht. was haben die dir denn gesagt wie lange du nicht sitzen darfst? zu mir haben se gesagt 4 monate und dann würden die mir bescheid sagen....

    @Eine1689

    Habe etwas über 6 Monate nicht gesessen. Muss dad Korsett ganz langsam abtrainieren. Bin vor Weihnachten aus der Klinik nach Hause gekommen. Durfte dann übern Tag verteilt das Korsett 1 Std. ablassen. Das muß man dann langsam steigern. Trage das Korsett jetzt nur noch beim Bügeln und bei Hausarbeiten wo ich mich öfter bücken und beugen (Staubsaugen usw.) muß. Ansonsten nicht mehr.


    Gruß


    Tampona

    Hallo an alle ! Ich werde jetzt am 21 ten operiert

    Hoffe jemand schreibt auch zurück, habe mit sehr viel Interesse Eure Erfahrungen hier gelesen, aber trotz allem habe ich eine Frage: mindestens 6 Monate nicht sitzten, also mein Doc hat mir bei Erklärung der op( Ich habe Spondy Stufe 2 mit akkutem Bandscheibenvorfall) das man sich aber auf ein Bügelstuhl, diese modernen Dinger abstützen kann oder , wenn man groß ist, so wie ich, dann kann man sich auch auf die Rückenlehne eines Stuhls setzten bzw abstützen. Was mir jetzt auffällt und was ich unbedingt wissen muss ist: Wie ist das, kann man Autofahren(nicht selber) aber als Beifahrer? Ich wohne hier auf dem Land u. der Gedanke bis zu 6 Monaten hier nicht weg zu kommen ist erschreckend für mich!!

    Ich bin zb. alleinerziehend u. habe keinen der mir beim Duschen oder ähnliches helfen kann" Panik" :-o


    lg


    Steffi

    Hallo Chrysam,

    was wird denn bei dir operiert? Wird L5/S1 versteift? Wenn ja, darfst du nicht sitzen, natürlich auch nicht im Auto als Beifahrer. Du darfst nur hoch ansitzen, also eben z.B. dich auf der Stuhllehne anlehnen. Ohne Auto ist schon ganz schön ätzend, ich lebe auch alleine und bin dann für Kleineinkäufe mit dem Bus gefahren. Natürlich nicht wenn die ganzen Schüler den Bus besetzen, weil man muss ja stehen. Für größere Einkäufe mußte ich dann immer meine Freundin schicken, für mich war das furchtbar ständig jemanden zu fragen. Meine Freundin hat mir dann auch jeden 2. Tag beim Duschen geholfen. Die Pflegestufe habe ich nämlich nicht genehmigt bekommen, würde ich aber auf alle Fälle beantragen, manchen hier wurde es genehmigt. Am Besten jetzt schon mal beantragen.


    Tja, und das Monatsproblem!! Widerlich, Stöpsel konnte ich keine benutzen, zumindest am Anfang nicht (ich glaube so 3 Monate).


    Aber nur nicht verrückt machen, es geht alles.


    LG Anja

    Hallo Mauzmauz,

    ist ja toll:)^, in der heutigen Zeit Pflegestufe 2, wie hast'e das denn hinbekommen? Da kann man mal wieder sehen wie unterschiedlich die Dinge bei gleicher Erkrankung gehandhabt werden. Manch einer bekommt nicht einmal Stufe 1. Oder hat das noch mit deiner anderen Geschichte zu tun?


    Schönen Tag noch


    Anja

    huhu

    naja man kann alles schaffen, not macht erfinderisch. bei mir gabs eigentlich nicht so viele probleme. hab es eigentlich sehr gut bewältigt. die zeit geht schneller rum als man glaubt, komme mir vor als ob ich vorgestern operiert worden wäre, dabei sind schon über 4 monate her. kann nämlich jetzt am 19.märz wie schon gesagt ins krankenhaus zum abtrainiern *freu*


    am anfang stellt man sich viele fragen wie was gehen soll. am besten ist man lässt die dinge auf sich zukommen, denn wenn man soweit ist, weiß man schon was man machen muss...


    naja mfg

    Spondylodese L5/S1

    Hallo zusammen,


    also ich wurde am 10.02.2004 operiert worden. Nach 6 Stunden Operation dachte ich jetzt fängt ein neues Leben an. Entlich ohne Rückenschmerzen...ja das dachte ich. Aber es kam alles ganz anders. Noch heute habe ich schlimme Rücken und Nervenschmerzen. Es ist die Hölle. Bin seid 1 1/2 jahren daraufhin auf Rente. Muss starke Medikamente nehmen. So zum Beispiel " Tilidintropfen". Ich nehm derzeit so viele davon das ich echt ein Suchtproblem habe.


    Also ich würde mich nie wieder operieren lassen. Meine Schmerzen vor der OP waren weit aus weniger als heute.