Hallo Rücki !


    DAS ist ja der Hamer !!!!!!!!!!!!!!!!!!:(v:(v:(vIch konnte es kaum fassen als dich das gelesen habe.Da bekommt man ja echt die Wut>:(>:( Mach es so wie es Holger geraten hat. Die sollen sich das Ganze doch mal an dir ansehen als nur nach Aktenlage zu entscheiden. Warum muß den MDK bei dir entscheiden??? Als ich meine Lehre gemacht habe(in den 80'),war ich auch über IKK versichert.Die war damals schon nicht gut,daß mein Vater mich privat zusatzversichert hat,davon profitiere ich noch heute,daß ich bei der Op alles first class hatte.


    Ach ,Holger son schiet...... Was für einen Laden möchtest du denn gerne eröffnen?


    Bei uns ist es auch so warm,habe schon Heuschnupfen,mein Sohn Mückenstiche(im Teich beim nachbarn machen die bestimmt gerade holiday ;-)) und die Vögel zwitschern. Hoffentlich ist es dafür an Karneval nicht soo kalt,da kann es ruhig so mild sein.Freue mich schon darauf(Wohne im Rheinland).


    Schmerzfreies WE und LG Yvonne@:)

    hallo,


    habe die ganze zeit mitgelesen.nach meiner letzten röntgenuntersuchung bin ich total zufrieden.alles sitzt da,wo es sitzen soll.;-D.mit dem ,spazieren gehen und bauchlage schlafen,das klappt alles schon super.lange auf einen fleck leicht gebeugt stehen ,klappt wegen dem verspannten muskel noch nicht so gut.hoffe das es auch wieder weg geht.lange sitzen geht noch nicht . das linke gesammte bein schmerzt noch immer durch die beckenknochen entnahme.ist auch noch taub an der stelle.auch der verspannte muskel über der pobacke rechts schmerzt noch immer.mit der reha ,die eigendlich im februar stattfinden sollte wird erstmal nichts.wegen meinem mann.eventuell aussicht auf eine arbeitsstelle.es verschiebt sich um ein monat.ich werde es ambulant machen.habe einen antrag auf verschlechterung beim amt gestellt.mal sehen was da raus kommt.ich soll ja auch eine spastische spinalparalyse haben.habe ich auch mit angegeben.kann ich mich wenn alles wieder in ordnung ist mit meinem rücken,mich wieder nach vorne beugen?in hocke gehen,da werde ich probleme bekommen.mein operiertes knie schmerzt noch immer,aber nur wenn ich in die knie gehe.hatte ich einmal gemacht bin dabei gleich zur seite gekippt.das im jetzigen zustand.das hat höllisch weh getan:-(.welche arbeiten,beruflich sind den noch zu bekommen?war in der hauswirtschaft tätig.bin aber durch meine kinder schon lange raus.im büro sitzen und telefonnate entgegen nehmen,geht nun gar nicht.habe eine hörbehinderung.telefonieren geht schon,nur kann ich nicht immer alles und jeden verstehen.es kommt immer auf die stimme an.das wars nun wider von mir.@:)


    liebe grüße


    biggi

    Hallo Yvonne,


    der Laden heisst Tintenstation. Da kann man Druckerpatronen oder Toner nachfüllen lassen, Drucker reparieren, PC´s reparieren. Ich muss noch die Analyse vom Steuerberater über die Rentabilität abwarten. Wenn das positiv ist, kann ich loslegen.


    Hallo Biggi,


    ist die Diagnose mit der spastischen Spinalparalyse denn gesichert

    Ist ja ein Gen-Defekt, der vererbt wird. Da brauchst Du für die Beine auch Krankengynastik, oder? Also, normales nach vorne bücken müssen wir wohl oder übel vermeiden.


    Zum Beruf: Hauswirtschaft wird wahrscheinlich nicht mehr gehen. Wenn Du die Reha hinter Dir hast, kannst Du bei der Arbeitsagentur eine berufliche Reha beantragen. Da wird geschaut, was Du noch arbeiten kannst und dann entsprechend umgeschult. Sieht auch nicht gerade rosig aus, die berufliche Zukunft:-/


    Liebe Grüsse*:)


    Holger

    Hallo Holger !


    Das ist doch eine gute Idee,ich drücke dir die Daumen,daß die Bewertung positiv ausfällt.Bei uns gibt es auch solche Läden und ich kaufe dort gerne,scheint gut zu laufen.


    Hallo Biggi !


    Schön von dir zu lesen. Da hast du ja auch so Einiges vor dir. Auch für dich alles Gute.Hoffentlich klappt es mit einer Verlegung mit der Reha.


    Schönen Sonntag,Lg Yvonne

    Hallo Holger,


    die spastiche spinalparalyse ist in der Familie nicht untersucht worden.War im Mai letzten Jahres in der Klinik,da wurde der Verdacht geäußert.Das hat mich so umdghauen ,das ich nicht mehr zum Neurologen gegangen bin.Jetzt muß ich da wohl doch wieder hin.Habe all die Symtome,die ich vor der OP hatte noch immer.Ich dachte es würde nach der OP mit den Beinen besser sein.Hier ein paar "Macken":Auf Zehenspitzen laufen,breitbeinig gehen,bei Kälte zittern die Beine u.s.w.Kann aber ganz normal laufen,ohne Gehhilfen.Muß ein Gentest aus eigener Tasche bezahlt werden?


    War letztes Jahr auch eigendlich wegen der Beine in der Reha.Doch es wurde das Wirbelgleiten therapiert.


    Hallo Yvymond,


    der Rehaantrag muß erst gestellt werden.Wenn ich es ambulant mache,muß ich wohl wieder ins ZAR,da war ich schon letztes Jahr.Hat mir gar nicht gefallen.Die anderen sind noch weiter weg.Stationär würde mein Mann nur rummeckern.Habe ich alles schon gehört,auch wie ich im Krankenhaus war.Hat ihm gar nicht gepasst.Ich habe zwei sehr liebe Kinder.Es war ihm da alles schon zu viel Arbeit.:-(Das nervt mich total.


    Liebe Grüße


    biggi

    Gabi

    Hallo Gabi,


    ich lese schon die ganze Zeit mit, wie sehr du verunsichert wirst von deinen Ärzten! Kann dich total verstehen, dass du nicht unbedingt unter's Messer willst, doch ich kann nur sagen, dass ich froh gewesen wäre, wenn ich mich eher hätte operieren lassen! Muß dazu sagen, dass die Ärzte mir vorschlugen, eine OP machen zu lassen und ich nicht zugestimmt habe!


    Wäre ich eher operiert worden, hätte ich nicht so viele Probleme gehabt, die ich bis vor meiner OP hatte! Durch das lange Warten ist nämlich der Gleitwirbel völlig gebrochen, an beiden Seiten und ich kann froh sein, dass ich noch laufen konnte!


    Natürlich ist jeder Körper anders und auch jedes Wirbelgleiten!!! Ich würde mich nur von dem Arzt nicht verwirren lassen! Ich weiß, das ist einfach gesagt...


    Wünsche dir auf jeden Fall, dass du bald eine klare Entscheidung treffen kannst! Viel Glück...:)^


    Lieben Gruß, Tanja*:)

    Hallo Biggi,


    weiss ich jetzt auch nicht, ob Du so einen Test selbst zahlen musst. Warte doch erst mal ab, bis alle Nachwirkungen von der Operation ganz weg sind. Ist das auf Zehenspitzen laufen bei beiden Beinen gleich oder mit einem besser als mit dem anderen???


    Und stutz deinen Mann mal ordentlich zurecht. Es geht schliesslich um deine Gesundheit. Da muss er halt mal den Haushalt und die Kinder versorgen. Sollte für 3 Wochen doch möglich sein. Oder verhungert er, wenn Du ihm nichts zu essen machst???


    *:)


    Liebe Grüsse


    Holger

    hallo Holger,


    nein er kocht auch zu hause.Er ist es gewohnt das sich die Frau um die Kids kümmert.Er ist ja mehr mit dem Computer verheiratet.Aber das ist jetzt ein anderes Thema.Jetzt muß ich erst mal abwarten was sein Praktikum sagt.Anfang Februar werde ich sehen,ob ich nun in die Reha gehen kann.Ansonsten bleibt mir nur der Weg mich über die Krankengymnastik therapieren zu lassen.Die ist gleich gegenüber von uns.Ein Fußweg von 3 Minuten.Der Rehaantrag ist noch nicht gestellt.


    Wenn die Nachwirkungen der OP weg sind ,sind aber nach wie vor die ganzen *Erscheinungen* noch da.Da brauche ich mir nichts vorzumachen.Ich laufe mit beiden Beinen auf Zehenspitzen...Wenn es dich interessiert lese es doch einfach mal nach im internet über die spastiche spinalparalyse .Hört sich nicht gut an.:°(Ich mag nicht so richtig daran glauben.Habe im März erst wieder ein Termin bei meinem Neurologen.Vorher ist nichts zu machen.


    Liebe Grüße


    Birgit

    Hallo Gabi ,


    ich kann Deine Nervosität gut verstehen . Heute vor 2 Jahren bin ich ins Krankenahus gegangen - oder besser gesagt gekrochen .


    Ich bin am 20.01.05 operiert worden und es geht mir - wie schon


    erwähnt - unanständig gut. Ich werde morgen das Jahr 2 danach


    mit Kerzenschein und einer Tasse Tee feiern. Lass Dich nicht unterkriegen !


    Gruß Tom*:)

    das wichtigste vergessen

    Also wie oben gesagt, SKoliose und Wirbelgleiten....habe jahrelang nichts gemacht und musste kürzlich eingerenkt werden. Wobei ich beim Gleitwirbel das softe Stadium habe.


    Welche Sportarten würdet ihr raten bzw. welche Übungen um langsam wieder rein zu kommen und alles zu stützen?

    OP-Methode

    Jetzt habe ich endlich den OP-Bericht bekommen. Das war ja eine richtige High-Tech Operation;-D.


    Nach Ausräumung der völlig degenerierten Bandscheibenteile wurden die beiden Wirbel maximal aufgespreizt, Grundplatte von L5 und Bodenplatte von S1 von knorpeligen Randzacken befreit. Anschliessend sind zwei Platzhalter aus Telamon, gefüllt mit Tutobone Chips eingesetzt worden.


    Telamon ist ein vom Körper resorbierbares Fusionssystem.


    Tutobone sind gefriergetrocknete Knochenspongiosa. Die Knochenspäne wachsen also an und gleichzeitig bauen sich die beiden Käfige ab. Wusste gar nicht, dass es so was gibt. Seit 3 Jahren ist das auf dem Markt und zugelassen.


    Wünsch Euch allen einen schönen Rest-Sonntag


    *:)


    Liebe Grüsse


    Holger

    @Holger

    Melde mich auch mal wieder. :=o Muss grad ziemlich viel lernen und dementsprechend auch viel sitzen und mein Rücken hat kaum Bewegung; ab und zu mache ich auch mal ein paar Übungen, aber da fehlt mir oft die mentale Kraft dazu. %-| Sch??eiß?? Rücken... :-(


    Meine eigentlich Frage: hast du eigentlich auch einen Narkosebericht bekommen? Ich habe mal ein Fax (oder war´s ne email?) an die WWK gesendet, aber nie eine Antwort bekommen (weder per Post einen Narkosebericht, noch eine kurze Mitteilung, ob man das überhaupt bekommt).

    Hallo out-side-x :-),

    ja, den Narkosebericht hatte ich noch im Krankenhaus bekommen. Es scheint aber immer noch ungewöhnlich zu sein, wenn man den oder den OP-Bericht haben möchte. Den OP-Bericht haben sie bei mir erst nicht rausgerückt. Erst, als mein Hausarzt ihn angefordert hat, ist er geschickt worden und ich konnte den Bericht kopieren.


    Kennst Du deinen Hausarzt oder Orthopäden gut??? Vielleicht kann er das auch so machen. Wahrscheinlich wird die WWK dann reagieren.


    Machst Du jeden Tag ein paar Übungen??? Ich muss gestehen, manchmal turne ich nicht jeden Tag. Na, hoffentlich geht´s Deinem Rücken bald wieder besser :)*.


    Gruss


    Holger