Hallo !


    Grüße an alle aus der Reha!!!!!!!!!!!! Es gefällt mir gut.Mein Guthaben ist gleich alle.Melde mich noch mal.


    Schmolli,BITTE ganz LIEBE GRÜßE an Sylvie!!!!!! Halte mich bitte auf dem laufenden!!!!!


    Grüße,Yvonne

    Hallo

    Hallo Yvonne


    War gestern kurz bei Sylvie, sie hat gestern eine Fasettenblockade in L5/S1 bekommen und heute wird das ganze nochmal in L4/L3 gemacht. Sie war durch das Medikament Tavor völlig neben der Spur. Aber sie brauchte Zigaretten, und die habe ich ihr gebracht, ich wohne nämlich Luftlinie nur 100 m vom Klinikum entfernt. Ichwerde morgen wieder hingehen und Deine Grüße gerne ausrichten, ich halte Dich gerne auf dem Laufenden.


    Hallo Markus,


    erstmal danke für Deine Antwort. Ich komme ausFulda, bis Bad Homburg sind es 140 km, das ist schon eine Ecke weg. Aber sollte mir Mainz oder Würzburg nichts bringen, komme ich gerne nochmal darauf zurück.


    An alle ein schönes und vorallem schmerzfreies Wochenende


    Vile Grüße Britta

    Hallo Schmolli,


    Die besten Wünsche für Dich und Sylvie :)*:)*. Warum wird denn jetzt noch eine Facettenblockade gemacht??? Dachte, die Voruntersuchungen sind alle gemacht... Wissen die denn die genaue Höhe der Versteifung noch nicht???


    Du gehst zur Untersuchung nach Mainz und/oder Würzburg, ist das Orthopädie oder Neurochirurgie???


    Hallo Markus,


    toll, dass es Dir so geht, freut mich! Ich kann auch gar nicht klagen, der Rücken ist fit. Bin am 29. zur Kontrolle in Bad Homburg. Morgens erst nach Frankfurt zum CT, dann zu der neuen Ärztin bei Dr. Rosenthal. Du hast sie doch schon kennen gelernt


    Hallo Yvonne,


    machst Du Fortschritte in der Reha? Das wäre ja zu wünschen:)^.


    *:)@:):)*


    Liebe Grüsse


    Holger

    Hallo Schmolli 13,

    am Klinikum Fulda wird auch die "neue" Methode der WS-Fusion mit Schrauben und Stäben durchgeführt. Der Unterschied zur "alten" Variante besteht darin, dass die Rückenmuskulatur geschont wird, weil kein super großer Schnitt gemacht werden muss und Schrauben und Stäbe perkutan mit Hilfe eines Führungsdrahtes an Ort und Stelle gebracht werden.


    Bei mir haben die NCH als Zugang die alte Narbe von den Vor-OPs benutzt u. zusätzlich auf jeder Seite noch zwei ca. 3 cm kleine Schnitte angebracht.


    Vorteil der "neueren" Methode: man ist schneller fit durch das geringere Muskeltrauma.


    Funktioniert aber natürlich nicht bei jeder Problematik! Hatte eben das Glück, dass bei mir nur ein Segment (L4/5) betroffen war u. die Segmente darunter und darüber noch absolut in Ordnung sind!


    Soll nun aber nicht heißen, dass die "ältere" Methode die schlechtere ist. Es wird ja auch im Prinzip nichts anderes gemacht als einen Titancage gefüllt mit Spongiosa zwischen die Wirbelkörper zu setzen u. das Ganze mit Schrauben und Stäben zu fixieren - und dass wie gesagt, passiert bei bd. Methoden.


    Eine Bekannte von mir ist "super klassisch" in München-Harlaching bei Meyerding Gr. 3 operiert wurden: ventral und dorsal in einer Sitzung u. Spanentnahme aus dem Beckenkamm, Korsettversorgung 3 Monate. Ist jetzt 15 Monate her und auch ihr geht es immer noch gut!


    Das Neueste muss nicht immer das Beste sein! Aber kann es natürlich auch, wie ich feststellen konnte!


    ;-):-D


    Liebe Grüße


    Anja

    Hallo Holger,

    hoffentlich hast du deine Grippe gut überstanden! Offentsichtlich ist momentan auch in Hessen allgemeine Verseuchung angesagt, was die Atemwege anbelangt...>:(


    Ist denn das Kontroll-CT schon gelaufen?


    Wann hast du den Termin bei deinem Operateur?


    Alles Liebe und viel Erfolg!


    Anja@:)

    Gude Holger

    *:)


    Ne hab Sie noch nicht kennen gelernt soll aber sehr nett sein hat die Arzthelferin gesagt. wenn Du willst kann ich dich am 29 ten zu den Ärzten fahren oder meinst du das das geht mit den Öffentlichen Verbindungen ??? na ja muss schon wieder weg


    Ich wünsche allen ein schönes schmerzfreies Wochenende


    *:) liebe Grüße aus dem Taunus *:)


    Markus

    Hallihallo !!!!!!!!

    Hallo !


    So,ich bin für ein paar Stunden zu Hause,Reha ist ja nicht weit weg.Vom Essen abgemeldet wie fast alle hier und was man macht.....


    Abends bin ich wieder zurück.So kann ich mal meine Kinder sehen und nach der Post sehen etc....


    Es gefällt mir gut und der erst Eindruck ist auch gut.Soo viel hatte ich noch nicht an Programm,Wassergym,Muskeltraining,Massage und Rotlicht.Der Therapeut macht einen guten Eindruck,wollte auch mit der Ärztin noch mal Rücksprache wegen der PNP halten,da es das in Kombination mit den Rückenleiden so noch nicht hatte.Er will mal erforschen,ob ev eine Nachblutung in den Spinalkanal erfolgte nach der Op,die man übersehen hat.Ev soll auch mal mein linkes Sprunggelenk geröngt werden,da ich ja so Probleme habe.Also schaun wir mal..... Ansonsten ist dort Altersheim angesagt und Krükenralley..... Aber ein paar nette Jüngere gibt es auch,alles Rückenpatienten..... Gestern Abend gab es Cabaret,war ganz nett,Essen ist auch gut,es wird sogar wegen meiner Laktoseintoleranz extra gekocht.


    GAAAAAAAANNNNNNZZZZZZZ liebe Grüße an Goldfrau und ein ganz feste Umarmung,bitte Schmolli überbringen!!!!!!!!! Ich denke an sie!!!!!!!!


    Allen alles Gute und ein schönes sonnige WE,Yvonne@:)@:)

    spondylolisthesis L5/S1

    hallo zusammen!


    bin neu hier im forum und suche den erfahrungsaustausch mit leidensgenossen/innen


    ich habe eine spondylolisthesis L5/S1


    ich habe über jahre immer stärkere beschwerden gehabt. angefangen mit schmerzen bis hin zu taubheitsgefühl im linken bein. nachdem mein orthopäde mich irgendwann mit der erkenntnis doch umzuschulen nachhause schickte,"er hatte röntenbilder von 2005", hat meine frau einen professor in hannover ausgemacht, der mir nach neuesten mrt's die er veranlasste zu einer op also versteifung riet. diese hatte ich am 01.10.07. ich muss sagen, nach der op ist es so, daß ich nur noch mäßige schmerzen habe. allerdings muß ich sagen, daß ich zur zeit noch schmerzmittel nehme. tramal long, ibuprofen600 und magenschutz! nächste woche dienstag fange ich die reha an. jetzt habe ich eine frage. vielleicht kann mir jemand von euch helfen. es fing schon im krankenhaus an, daß ich im rechten daumen und im zeigefinger so ein komisches taubheitsgefühl bekam! jetzt gut 13 tage nach der op ist es so, daß wenn ich den rechten arm manchmal falsch bewege ich das gefühl habe als wenn ich einen stromschlag bekomme. das taubheitsgefühl im daumen und zeigefinger ist auch mehr geworden. kann das von den schmerzmitteln kommen? hat jemand gleiche erfahrungen gemacht? würde mich über antworten freuen.


    danke.


    gruß. tom

    Hallo Anja,


    der Urlaub ist sicher zu viel zu früh zu Ende gewesen :-). Hast Du auch schön entspannt und abgeschaltet??? Mich hatte es ganz schön umgehauen, war über 1 Woche nicht arbeiten. Dazu kommt noch ständig hoher Blutdruck... man gönnt sich ja sonst nichts ;-D.


    Ja, in 2 Wochen fahre ich zur OP Kontrolle. Vom Gefühl her dürfte es in Ordnung sein. Mal sehen, was die Bandscheibe darüber macht, letztes Jahr hatte sich eine Vorwölbung gezeigt, die war ein Jahr vorher noch nicht da.


    Hat sich das mit deinem Arm wieder gebessert???

    @:)*:)

    Gude Markus,


    ich habe zwischen CT und Dr. Rosenthal 3 Stunden Zeit. Das ist mit der S-Bahn gut zu schaffen, wenn bis dahin nicht mehr gestreikt wird ;-D. Aber wenn Du Zeit hast, können wir uns kurz auf einen Kaffee im realen Leben treffen???


    *:)


    Liebe Grüsse und geniesst die Sonnenstrahlen8-)8-)


    Holger

    Hallo Tom,

    ich glaube nicht, dass das von den Medis kommt. Ist keine der aufgeführten Nebenwirkungen, bin auch ein alter Tramal-Junkie;-D. Ist Deine Halswirbelsäule denn noch in Ordnung, vielleicht ist es auch einfach eine Überlastung im oberen Rücken???


    *:)


    Liebe Grüsse


    Holger

    hi holger

    hm, daß mit der halswirbelsäule hört sich plausibel an, aber ich habe keine ahnung ob die noch ok ist. ich denke, man bewegt sich ja nach der versteifungs op nicht wirklich entspannt. ganz im gegenteil;-)


    kann ich ja ibei der reha mal checken lassen.


    vielen dank für deine antwort.


    gruß.


    tom

    Hallo !


    Melde mich mal kurz,da ich etwas Leerlauf zwischen den Anwendungen habe.Heute war 1. Visite und ich habe schon morgen einen Termin beim Sozilaberater etcdas ganze Programm bzg Erwerbsminderung.Ich bin froh,dass es nun von Seiten der Reha angesprochen wird.Hier habe ich sehr gute Therapeuten,die aber auch schon sehen,was so mit mir los ist;-):-o.Ich bekomme noch zusätzlich Ergo,ein spezielles Stimulationsgerät für erst einmal 3 Monate!!(kann ich nach der Reha mit nach hause nehmen).Ich finde das alles sehr gut hier.Bekomme auch Massage,Rotlicht,Fango,Aromawickel abgesehen von den Therapien.Leider sind meine netten Tischnachbarinnen heute abgereist,aber ich hoffe,es kommen Nette nach.Sonst ist es hier wie bei der Krückenrally im Altersheim ;-D.Alles Hüfte und Knie...


    Holger,Gute Besserung und :)^:)^:)^ für deine Nachuntersuchung!!


    Schmolli,gibt es Neuigkeiten von Goldfrau???


    Grüße alle,Yvonne@:)

    Hallo Yvonne,

    Zitat

    Sonst ist es hier wie bei der Krückenrally im Altersheim .Alles Hüfte und Knie...

    Hört sich an, als wäre das eine orthopädische Rehaklinik??? Dann bist Du wohl in guten Händen:-D. Haptsache, es gefällt Dir dort und nützt vor allem der Gesundheit. Klar, dass da auch die beruflichen Perspektiven beleuchtet werden müssen. Solltest Du arbeitsunfähig entlassen werden, hätte das doch automatisch einen Rentenantrag zur Folge, denke ich. Wenn ich nicht falsch liege, ist das die 3. Reha bei Dir in relativ kurzer Zeit???


    Das Stimulationsgerät, ist das ein Tens-Gerät


    Weiterhin viel Spaß beim Turnen@:):)*:)*


    Liebe Grüsse


    Holger