Hallo*:)


    Hallo Samy1!


    Elsien: Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Marokko mit deinem Freund:-D Mit wenig Schmerzen.


    Kathrin, 42 Stunden, und dass mit deinem Kreuz:-/


    Wie ´s mir geht??? Na ja, wie immer halt, wird eben nicht mehr besser, ich glaub mein Orthopäde hat recht:°(


    Und dir???


    LG

    Hi Andi,


    gestern war ja hier im Thread nicht mehr besonders viel los. :-/ Und wo Anna ist... keine Ahnung?! Vielleicht bei ihren Eltern oder... hmm... hoffentlich meldet sie sich bald mal wieder.

    Zitat

    Kathrin, 42 Stunden, und dass mit deinem Kreuz

    Das ist eigentlich kein Problem. Ich achte halt darauf, dass ich nichts schweres hebe, was eigentlich nur Grenzsteine wären. Und das überlasse ich dann dem stärkeren Geschlecht. ;-) Ansonsten tut es mir ganz gut, wenn ich relativ lange stehe. Zwischendurch kann ich mich ja auch immer mal wieder hinsetzen. Und ich bin auch häufig in Bewegung. Also für meine WS ist das eigentlich sehr gut; aber dem Staat ist das egal. %-|


    Mensch Andi, geh doch mal nach Bad Wildungen. Bitte, bitte, bitte! Ich weiß, dass du sicher keine Lust mehr hast, nochmal irgendwo hin zu gehen, um dich untersuchen zu lassen. Das geht mir eigentlich genauso; aber ich war dort schon mal und kann dir die Ärzte echt empfehlen! Ich habe doch deinen Rat bzgl. Rechts der Isar auch wahrgenommen. :-|


    Ansonsten kann ich nur den :°_ Smilie verwenden, um dich zu trösten!

    Hallo*:)


    Och mensch, so schlechtes Wetter, da wirds morgen wahrscheinlich nix mit dem Flohmarkt:-(


    Kathrin, mal schaun, wenn ich wieder mehr Kraft habe, werde ich mich mal wieder blöd anreden lassen von irgendeinem Arzt.


    Wie gehts euch so???


    So ich werde jetzt mal was zum essen machen, dass ich nicht vom Fleisch falle;-D


    LG

    einen schönen sonntag euch allen

    oh man ,ist das wetter bei euch auch so trist? echt schrecklich hier,toller sonntag..kann man nur keffee trinken!


    wie schauts bei euch aus-alles okay? na im großen und ganzen hab ich immer noch nix zu meckern..außer das ich zo ziehende,brennende schmerzen hab die durch meinen rücken dröhnen bei jedem niesen und husten.. geht euch das genau so? Ach ,hab ich euch schon von meinem warmen und dem kalten fuß erzählt..der warme ist schrecklich trocken und der kalte ist eher feucht..wie panne dachte daß das wieder weg gehen wird,ist erst seit der op so,aber es ist immernoch da..nerv..oh wie freudig reagiert mein menne wenn ich ihn mal wieder drum bitte mir die fuße einzucremen.. der arme..! war gestern mal bei meinen kollegen,mal schaun was die welt da draußen so von sich gibt..war das erste mal das ich allein unterwegs war.hätte nicht gedacht das die sich so freuen und mich vermissen*g*..


    allen viele liebe grüße und gute besserung dennen es nicht so gut geht!

    Morgääähhnnn!

    Hallo zusammen!


    Ich komme gerade vom Doc. Heute wurde der Hauptfaden gezogen (Intracutannaht). Die Knochenhautentzündung ist besser geworden dank Ibuprofen ;-) . Das Zeug muß ich noch ne Weile schlucken, aber wat solls!


    Seit gestern hab ich dolle Schmerzen im Oberschenkel außen. Diese Stelle war bisher taub. Mein Ortho meint, das wär ein Zeichen, daß der Nerv sich erhohlt! ???


    Hoffe, er erholt sich bald soweit, daß die Schmerzen aufhören!


    LG, Nadja

    Hallo ihr lieben*:)


    moehre: Schön das es dir soweit gut geht, hoffentlich bleibts. Das mit dem Husten, hab ich auch noch manchmal, besonders wenn ich liege, dann ziehts bei mir auch durch den rücken wenn ich niese-huste.


    mauzmauz:Wie sieht das dein Doc, dass die Knochenhautsentzündung besser wird, oder besser gesagt wie hat er es diagnosdiziert???


    Mein Doc meinte das vor Wochen auch, dass der Knochen hinten am Rücken entzündet wäre, bei der Kernspin stellte sich raus, dass er sich täuschte.


    Die Nerven können einem wirklich den letzten Nerv rauben, oder??? ;-D :-/


    Wünsche euch beiden noch alles gute, dass es noch bergauf geht.


    LG

    Huh andi28

    Zitat

    Die Nerven können einem wirklich den letzten Nerv rauben, oder ?

    Stimmt genau! :)^


    Die Knochenhautentzündung ist schon noch da, aber besser.


    Er hat seine Diagnose nur durch eine körperliche Untersuchung erstellt. Der Beckenknochen tut weh, ist geschwollen und fühlt sich heiß an.


    Aber alles wird besser ;-D


    LG, Nadja

    Hallo Alle zusammen *:)


    So nun zähl ich langsam die Tage. Noch diese Woche bis Sonntag muss ich arbeiten und dann habe ich entlich Urlaub :)^!


    Ob ich diesen Urlaub allerdings geniessen kann, wird sich dann erst am 1.9 raus stellen, da bei mir vor ein paar Wochen eine Zysthe entdeckt wurde die nicht gerade klein ist und meine Frauenärztin meinte, wenn die bis zum Anfang September nicht kleiner geworden ist, dann muss die noch vor der Spondylodese entfernt werden.:-(


    Super Aussichten was, zwei OP's in einem Monat. Na ja ich werd es ja sehen.


    @ Andrea mein Termin zur Stationären Aufnahme ist am 26.9 und langsam kommt die Aufregung.


    Ich hoffe euch geht es einigermassen gut.Vorallem Nadja und moehre wünsche ich gute Besserung!


    LG Anne

    Zitat

    Seit gestern hab ich dolle Schmerzen im Oberschenkel außen. Diese Stelle war bisher taub. Mein Ortho meint, das wär ein Zeichen, daß der Nerv sich erhohlt!

    meint er... wurde mir auch gesagt. >:( Meine Oberschenkelaußenseiten tun immer noch weh, und das seit der OP vor 5 1/2 Jahren. Allerdings zum Glück "nur" wenn ich darauf drücke oder auf der Seite liege. Aber nicht wenn ich "nichts" mache. ;-)


    Ein anderer Doc meinte, es könne sich bei der OP der Muskel an den Oberschenkeln entzündet haben. Nach eriner Spritze war´s nicht weg; danach hat er aber auch nichts mehr gemacht. Er wollte lieber doch mal den Rücken behandeln. Jetzt sind wir bewi Akupunktur angelangt.


    Mittlerweile glaub ich nicht, dass sich je wieder etwaas bessert... weder mit meinem Rücken,, noch in meinem gesamten beschissenen Leben.

    Hallo outsidex,

    genau davor hab ich auch Angst. Kein Arzt hat seit der OP eine neurologiche Untersuchung durchgeführt...da wollen sie nicht mehr ran.


    Ich verstehe sehr gut was du meinst. Bei meiner Nabelbruch OP 87 wurde versehentlich ein Nerv durchtrennt, er hat ein Neurom gebildet und das quält mich seit 87 so cirka 3-4 MAl im Jahr.


    Manchmal geht es wirklich nicht mehr weg.....


    Heute früh hatte ich ne amtsärztliche Untersuchung. Erst durfte ich 1,5 Stunden auf den miserablen Stühlen warten. Dann wurde ich eine Stunde lang ausgefragt. Die Hälfte der Gesprächszeit über meine private, persönliche, berufliche Situation, die ja mit meiner Diagnose nichts zu tun hat.


    Mein Chef versucht mit allen Mitteln mir anzudichten, ich hätte es an der Psyche und wäre deswegen krank! ER aht diese Untersuchung mit einem entprchenden Begleitschreiben, das ich aber nicht sehen darf, beantragt.


    Und machen kann ich dagegen gar nix, weil ich es ihm nicht beweisen kann. Ich hab Akteneinsicht gewährt in meinen Antrag auf Schwerbehinderung. Dort sind ja alle Arztberichte zu finden....doch es existiert keiner von einem Psychologen! *hmmmppffff


    Was muß man sich denn noch alles gefallen lassen, wenn man krank ist?

    Psyche???

    Hi Nadja,


    das ist ja wohl das allerletzte!! Was ist denn mit der Fürsorgepflicht des Dienstherrn


    Aber bei so langwierigen Erkrankungen sind manche, Chefs und auch Ärzte, schon mal schnell bei der Hand und wollen dich auf die Psychoschiene zu schieben. Nennt sich dann "Psychologische Schmerzbewältigung". Lass Dir das nur nicht alles gefallen. Überhaupt hab ich das Gefühl, man muss sich schon zum Wadenbeisser entwickeln. ;-D


    Ist das mit der tauben Stelle schon besser geworden???


    Vom Versorgungsamt hab ich vor der OP 30% bekommen, wegen "dauernder Einbusse der körperlichen Beweglichkeit", aufgrund des Gutachtens vom med. Dienst.


    LG


    Holger

    Huhu Holger :-)

    Zitat

    das ist ja wohl das allerletzte!! Was ist denn mit der Fürsorgepflicht des Dienstherrn Du bist doch Beamtin, oder

    Ja, bin ich."Fürsorgepflicht" kennt er nicht. Er kennt nur Dienstpflichten- die der andern ;-)

    Zitat

    Aber bei so langwierigen Erkrankungen sind manche, Chefs und auch Ärzte, schon mal schnell bei der Hand und wollen dich auf die Psychoschiene zu schieben. Nennt sich dann "Psychologische Schmerzbewältigung".

    Genau. Ich hab meinem Chef zuvor auch schon mal sachlich fundiert Contra gegeben, das verträgt er nicht. An ihm kann es ja nicht liegen, denkt er....


    Aber daß er die Gerüchte, die eine ehemalige Psychologin und jetzige Kollegin ihm zuflüstert, ans Regierungspräsidium unüberprüft weitergibt ist nicht nur ein starkes Stück sondern auch extrem dumm.


    Sie hat zum Bsp. rumerzählt, ich wäre gerade bei meinen Eltern in der Stadt B., obwohl ich in A wohne. Ich habe der Ärztin heute dreimal erklären müssen, daß meine Eltern seit 30 Jahren in C wohnen :-D


    Die hat vielleicht gekuckt!


    Naja, ein Blick ins Telefonbuch hätte genügt- da stehen sie nämlich drin *grins


    Was glaubt ihr wohl, wie viel diese Ärztin beim nächsten Mal bei einem andern Kollegen auf das Anschreiben meines Chefs noch gibt? *ggggg*


    Die Vorwürfe sind in keiner Weise haltbar. Meine Befunde sind alle belegt.


    Trotzdem ist es unagenehm, Fragen beantworten zu müssen wie...leben sie allein? oder mit..? wo leben ihre Eltern? wer hat sich um sie gekümmert? wie ist ihr Verhältnis zu ihrem Chef? Mit welchen Gefühlen gehen sie wieder in den Beruf gegenüber den Kollegen? Freuen sie sich auf ihre Arbeit? Essen Sie heute bei ihrer Mutter zu mittag? Hat sich der Chef bei ihnen gemeldet als sie krank waren oder umgekehrt? Sind sie nicht zu leistungssorientiert und muten sich zuviel zu? Haben sie schon mal ein psychologisches Entspannungstraining gemacht ?


    Häää? Was hat das denn mit meinem BSV und meiner Spondy zu tun?

    Zitat

    Lass Dir das nur nicht alles gefallen. Überhaupt hab ich das Gefühl, man muss sich schon zum Wadenbeisser entwickeln.

    Ohjaaaaaaaaaaaaaaaa!


    Ich habe direkt heute mittag meine Schwerbehindertenbeauftrage angerufen und ihr die Sache erzählt.

    Zitat

    Ist das mit der tauben Stelle schon besser geworden

    Nee, leider nicht. Bei dir?

    Zitat

    Vom Versorgungsamt hab ich vor der OP 30% bekommen, wegen "dauernder Einbusse der körperlichen Beweglichkeit", aufgrund des Gutachtens vom med. Dienst.

    WOW, Gratuliere. Zwar keine 50, aber immerhin. Hast du einen Verschlechterungsantrag gestellt jetzt nach der OP?


    Ganz liebes Grüßle, Nadja *:)

    Hallo ihr lieben!


    Nadja, es ist allerhand was man sich alles bieten lassen muss, ich weiß, man wird ganz schnell abgestempelt, dass es psyichisch ist.


    Egal von Ärzten, die es einfach dadrauf schieben, wenn sie nicht mehr weiterwissen, oder von Gutachtern...Bei mir wird jetzt dann der Kampf mit der LVA wieder losgehen.


    Anne, oh mann, aber vielleicht löst sich die Zyste von allein.


    Wünsche euch was


    LG

    Hallo andi 28,


    stimmt genau. Aber mir waren es nicht die Ärzte, sondern der Chef. Nach dem Motto "wenn sie was am (Ischias)Nerv hat, dann hat sies an den Nerven! Und damit an der Psyche, denn sonst wäre sie ja längst wieder in der Arbeit!


    Die Ärzte haben ganz klar meine somatischen Befunde dokumentiert.


    Aber was mich ärgert und beschäftigt ist, daß der Chef einfach nur nach eigenem Gutdünken sowas beantragen darf (eine pseudo-psychologische Untersuchug) ohne daß es mir mitgeteilt wird und ohne daß er es irgendwie begründen bzw. beweisen muß.


    Dieses Begleitschreiben ging und geht durch so viele Hände.


    Ich hab das Gefühl, Beamte haben gar keine Rechte.....


    Eine Art Rufmord ist das auf alle Fälle!


    Und ich kann nichts tun außer warten.


    LG, Nadja