Oh man...

    Du bist von der Klinik aus mit dem Zug heim gefahren? Alle Achtung. Und Dein Gepäck? Ich bin mit einem Liegendtaxi gefahren. Zum Glück, denn meine Zimmernachbarin ist mit dem Auto geholt worden (hat fast gelegen aufm Beifahrersitz), und die haben sie danach wg Schmerzen wieder ins Krankenhaus gebracht. Nur diesmal am Wohnort...


    Nach 4 Monaten konntest Du erst ne viertel h Auto fahren? Das hört sich jetzt aber auch nicht so prickelnd an. Vielleicht zieht sich das doch alles noch viel länger als ich ohnehin befürchtet hab...


    Diese helfende Hand (meinst doch die Greifzange, oder?) hab ich auch bekommen, zur Freude meines Neffens. :-D Und dann hab ich noch den hohen Klositz bekommen. Auch zur Freude meines Neffens. Er fand das "grosse Töpfchen" so toll, dass er 4 Tage nach meiner Entlassung sauber wurde und inzwischen keine Windeln mehr braucht ;-D Muss ja auch was Gutes haben...


    Diese Woche bekomme ich dann hoffentlich noch das Krankenbett. Aber die AOK spinnt wieder rum. Die ärgern mich echt langsam. Bei denen merkt man nämlich so richtig dass die keinen Bock haben! >:( Hatte jmd von Euch ein Krankenbett daheim? Wenn ja, wie lang denn?


    Hab übrigens Andi mal ne PN geschrieben (bekommt sie ja auch als Email), hab aber noch nix gehört. Aber vielleicht schaut sie ja auch so mal wieder rein.


    So long, Anna

    Oh man...

    Du bist von der Klinik aus mit dem Zug heim gefahren? Alle Achtung. Und Dein Gepäck? Ich bin mit einem Liegendtaxi gefahren. Zum Glück, denn meine Zimmernachbarin ist mit dem Auto geholt worden (hat fast gelegen aufm Beifahrersitz), und die haben sie danach wg Schmerzen wieder ins Krankenhaus gebracht. Nur diesmal am Wohnort...


    Nach 4 Monaten konntest Du erst ne viertel h Auto fahren? Das hört sich jetzt aber auch nicht so prickelnd an. Vielleicht zieht sich das doch alles noch viel länger als ich ohnehin befürchtet hab...


    Diese helfende Hand (meinst doch die Greifzange, oder?) hab ich auch bekommen, zur Freude meines Neffens. :-D Und dann hab ich noch den hohen Klositz bekommen. Auch zur Freude meines Neffens. Er fand das "grosse Töpfchen" so toll, dass er 4 Tage nach meiner Entlassung sauber wurde und inzwischen keine Windeln mehr braucht ;-D Muss ja auch was Gutes haben...


    Diese Woche bekomme ich dann hoffentlich noch das Krankenbett. Aber die AOK spinnt wieder rum. Die ärgern mich echt langsam. Bei denen merkt man nämlich so richtig dass die keinen Bock haben! >:( Hatte jmd von Euch ein Krankenbett daheim? Wenn ja, wie lang denn?


    Hab übrigens Andi mal ne PN geschrieben (bekommt sie ja auch als Email), hab aber noch nix gehört. Aber vielleicht schaut sie ja auch so mal wieder rein.


    So long, Anna

    Hey Anna *:)


    hab mich auch schon länger nicht mehr so richtig blicken lassen. %-| Im Moment hab ich a bisserl viel um die Ohren (oder ich mach mir den Stress?!). Und dann fängt das Studium nächste Woche wieder an... :-/ Ohh man... ich könnt dir was erzählen... aber das gehört eher zu Psychologie.

    Zitat

    Und dann hab ich noch den hohen Klositz bekommen. Auch zur Freude meines Neffens. Er fand das "grosse Töpfchen" so toll, dass er 4 Tage nach meiner Entlassung sauber wurde und inzwischen keine Windeln mehr braucht Muss ja auch was Gutes haben...

    ;-D Ist ja lustig... :)^;-D


    *ohoh* das hähnchen brennt an... bin gleich wieder da...


    *grrr* zuuuu späääät... >:( Naja, ich muss es ja nicht essen. :-p


    Von Andi hab ich auch schon ziemlich lange nichts mehr gehört. Besonders sorgenfrei macht uns das nicht... :-/ Wo ist sie denn blos? Sie hat ja auch nichts gesagt, dass sie jetzt operiert wird - oder hab ich da was verpasst?! ??? Hoffentlich ist ihr nichts passiert.


    Ich bin auch liegend nach Hause transportiert worden. Und auch zur Nachuntersuchung, vier Monate später, wurde ich liegend abgeholt und ins KH gefahren. Wenn man sich das einfach mal rein logisch überlegt, ist das ja auch sinnvoller. Ich meine... wenn man grad an der LWS operiert ist und dann im Sitzen Auto fährt... die holprigen Straßen, usw.! Das kann ja nicht gut sein. Und deswegen versteh ich das auch, dass einige Klinik sagen, dass die Patienten 4 Monate nicht sitzen dürfen. Das scheinen ja alle Kliniken anders zu handhaben.


    So... muss mich jetzt noch um was anderes kümmern. Es ist so viel los... und überall ist Chaos... und in meinem Kopf schwirren so viele Dinge. :-
    Bis bald... und lass es dir gut gehen, ok?! @:)

    Ach ja... ich hatte auch ein höhenverstellbares Bett. Und - obwohl Privat versichert (auch wenn´s jetzt doof klingt) - hat auch meine Versicherung bzw. die Beihilfe rumgezickt. Soweit ich mich erinnern kann, hat sogar der Stationsarzt bei denen angerufen und so lange mit denen diskutiert, bis ich eines bekommen habe. :)^

    hallo kati 65

    ich hab auch einen gleitwirbel L5/S1 meyerding1 und wurde letztes jahr im oktober in wiesbaden operiert. es wurden 4 schrauben von hinten in die wirbelsäule geschraubt und knochenspan von vorn in die bandscheibe gesetzt. ich war sofort nach der op schmerzfrei und spiele heute wieder mit meinen jungs fussball! juchhu!! :-)


    gruß an alle


    massel3

    **stauuuuuuuuuuuuuuuunnn***

    Hallo Massel,


    bin geplättet!!!!! %-| :-o


    Freut mich, daß es dir wieder gut geht.


    Und es tut gut zu lesen, daß es auch solche Fälle gibt.


    Aber war es wirklich so einfach? Wie lange hat es gedauert, bis alles verheilt war? Bist du bewegungsmäßig eingeschränkt?


    Hattest du vor der OP neurologische Ausfälle?


    Von den Wiesebadener Ärzten hab ich noch nichts gehört.


    Ich hab heute in der Werner Wicker Klinik angerufen. Die waren sehr nett, sehr sachlich...die wollten nicht mal meine Diagnose wissen! Und in 4 Wochen hab ich schon einen Termin *froi.


    Leider sind es 5 Stunden mit dem Auto pro weg *schwitz


    Aber das werd ich auch noch hinbekommen!


    LG an alle, ich hoffe, es geht euch soweit gut.


    Mauzi *:)

    Hallo ich bin neu hier!

    Ich habe mit großem Interesse eure Beiträge gelesen.


    Auch ich eine Leidtragende, LWS L5/S1.Wirbekgleiten.


    Ich wurde diese Jahr schon einmal Operiert,aber erfolglos.


    Nun werden mir B-Twin Implantate eingestzt.Am 19.10.05 ist es soweit. Hat von euch, vielleicht jemand Erfahrungen damit? Ich möchte soviel wie möglich darüber wissen. Holger hat ja auch so etwas ähnliches, sein Beitrag hat mir gefallen. Bitte schreibt mir wenn möglich.


    Gruß


    B.W.

    Hey Massel,


    super, dass du wieder Fußball spielst... aber vermutlich wirklich nur mit deinen Jungs und nicht härter im Verein, oder?! Denn das würde glaube ich nicht all zu lange gut geh´n - ich spreche aus eigener Erfahrung. Aber vielleicht ist es bei dir ja anders, du wurdest ja mit Mayerding 1 schon relativ bald operiert (was auch gut ist).


    Karakedi,


    gerade viel hast du ja nicht geschrieben. %-| Erzähl doch mal ein bischen mehr. Warum hat die erste OP denn nicht geklappt?


    Hallo Mauzmauz,


    die Werner Wicker Klinik kann ich wirklich empfehlen. :)^ Die 4-stündige Fahrt von mir aus, habe ich gerne in Kauf genommen. Die sind wirklich einsame spitze dort.


    Und wenn du willst kann ich dir noch mehr von ihnen erzählen. 8-)'


    Kuck jetzt mal noch a bisserl im WWW rum. Sag mal, hast du was Andi gehört. Ich mach mir so langsam wirklich Sorgen. :-/

    Hallo Karakedi,

    das war eine normale Versteifungs-OP bei mir. Allerdings wurde die Bandscheibe nicht entfernt. Schrauben und Stangen von hinten, Knochenspäne auch von hinten rangestopft. Der Operateur meinte, das reicht aus. Es kommt mir aber inzwischen fast vor, wie eine 1/2 OP :-/.


    Ich habe so langsam den Verdacht, dass die noch vorhandenen Beschwerden davon kommen, dass noch etwas Beweglichkeit vorhanden ist, oder auch von der Bandscheibe???.


    Und mit der Geduld, die ist schon ein wenig strapaziert.


    Ja, erzähl doch mal mehr.;-)


    Das mit dem B-Twin (Dübel) hatte ich auf der Homepage der Offenbacher Praxis gesehen. Wo wirst Du denn operiert???


    Liebe Grüsse an alle *:)

    Huhuu outsidex!

    auch nen :)D ?


    Meine Katze hat mich gerade geweckt*gähn...akute Schmuseritis. ...

    Zitat

    Und wenn du willst kann ich dir noch mehr von ihnen erzählen. '

    Gerne! Warst du auch bei Metz_Stavenhagen?


    Kommt man da direkt zum Chefarzt, oder auch erst zu Assistenzärzten?


    Bist du am selben Tag zurück, oder hast du übernachtet?


    Um Andi mach ich mir auch Sorgen.


    Hab leider auch nichts von ihr gehört.


    Hoffentlich hat sie nur ein Problem mit ihrem PC.....


    Lg, Mauzi *:)

    halli hallo,

    das stimmt schon, ich spiele nur mit meinen jungs auf der wiese fussball. aber das reicht mir. die sind auch 15, 16 und 17 jahre alt.


    ich achte schon drauf, das ich nicht so schnelle körperdrehungen mache und nicht so aus der drehung heraus schieße. und die jungs wissen ja auch dass sie mich nicht foulen dürfen! ;-D hihi deswegen gewinne ich auch meistens :-)))


    ja, neurologische ausfälle hatte ich auch gehabt. immer wenn ich ca 5 min gegangen war, setzte der schmerz in der linken pobacke ein. wenn ich dann gleich ein plätzchen zum sitzten gefunden hatte ( meisten ein nettes straßenkaffee), hörte er für die nächsten lauf5 min auf. wenn nicht, dann fing es im linken bein an zu kribbeln und es schlief dann ein. ich sollte 1 tag nach der op schon wieder laufen, was ich wegen den nachwehen der narkose aber nicht konnte. aber dann, am 2 tag bin ich aufgetanden und durch die klinik gelaufen und hab vergeblich auf die schmerzen gewartet. es kamen keine. da ich war der glücklichste patient in dem krankenhaus! :-)) (freu) gleich im anschluß ans krankenhaus bin ich für 3 wochen in ahb nach königstein gekommen. nach weiteren 4 wochen meldete ich mich bei eisenhauertraining an. http://www.eisenhauer-training.de/start.php


    da bin ich dann während ich noch krank geschrieben war ca 3-4 mal die woche hingegangen. jetzt gehe ich 2 mal die woche und ich muss sagen, ich habe keine schmerzen mehr. das einzige wo ich noch etwas davon merke ist, wenn ich mich mal für ca 5 min flach auf den rücken lege, dann merke ich einen leichten druck wenn sich die wirbel dehnen. und wenn ich dann wieder aufstehe, dann dauert es ca 2-3 min bis ich wieder normal ohne druck gehen kann. aber das war es dann auch. das ist aber wirklich nur dann, wenn ich für kurze zeit liege. nach einer geschlafenen nacht zb. habe ich überhaubt keine probleme.


    krank geschrieben war ich damit von oktober 04 bis mitte februar 05.


    ok, dann wünsche ich allen ein so angenehm wie mögliches wochenende!!!


    grüße aus wiesbaden


    massel

    Hallo Holger

    bei mir ist das so. Im Januar diesen Jahres wurde ich an einem alten Bandscheibenvorfall L5/S1 operiert. Aber Erfolglos,ich hatte danach viel mehr Schmerzen wie vorher. Nun wurde festgestellt, das sich die Wirbel verschieben und versteift werden müssen.Das ganze wird nun von einem Dr. Bini aus Seligenstadt, in Frankfurt operiert.


    Mit B-Twin Implantaten. Die sehen aus wie kleine Dübel und werden auch so angewand. Das heißt sie werden zwischen die wirbel plaziert und dann gespreitzt. Das ganze wird von hinten gemacht, die alte Naht wird noch einmal benutzt. Angeblich ist es das die beste und die einzige möglichkeit für mich. Ich habe aber auch schon KG und Massage gehabt, was nichts gebracht hat. Und ich war auch nach der ersten OP in Reha 5 wochen lang. So wie das hier alles so lese, gibt es niemanden mit B-Twin Implantaten. Und wirklich viele Erfolge scheint es nicht zu geben. Ich habe noch 3 wochen bis zur OP und möchte so viel wie möglich darüber erfahren. Es freut mich ,dass ich so schnell Antwort erfahren habe. Vielen Dank


    Gruß


    Bärbel

    Huhu Mauzi

    Du bist ja zu recht ungewöhnlicher Zeit am PC.*:)


    Ich hatte Anfang der Woche eine mail mit einer kurzen Beschreibung meines Zustands und den letzten Röntgenaufnahmen an die Praxis in Offenbach geschickt, die diesen Dübel (B-Twin) einsetzen. Gestern bekam ich schon einen Anruf. Es sei notwendig, von vorn oder seitlich noch den Zwischenwirbelraum nach Entfernung der Bandscheibe zu versteifen. Das würden sie dort aber nicht machen und gaben mir die Adresse einer Klinik in Bad Homburg. Dort sollte ich nächste Woche zur Untersuchung vorbeikommen. Nachdem ich erklärt hatte, dass meine Anfahrt ziemlich weit ist (ca. 450 km) soll ich nun erst mal neue MRT Bilder hinschicken. Da muss ich nächste Woche sehen, ob mein Hausarzt das mitmacht.


    Ich weiss noch nicht, ob ich die Bilder dann dort hin oder woanders hin schicken soll, da bin ich mir noch nicht sicher.???


    Auf jeden Fall komme ich etwas in Zeitnot. Die Krankenkasse hat mir heute mitgeteilt, sie haben alle Zeiten der Arbeitsunfähigkeit der letzten 3 Jahre wegen Rückenbeschwerden zusammengerechnet. Mein Anspruch auf Krankengeld endet nach insgesamt 78 Wochen, also zum Jahresende. Und ich soll mich sofort beim Arbeitsamt melden.


    Bin jetzt doch etwas ratlos.:-(


    Bärbel,


    lassen sich die Dübel nur von hinten einsetzen???


    Ich glaub, da wären bei mir die Knochenspäne und Stangen im Weg.


    :-/


    Liebe Grüsse


    Holger

    Hi Holger,

    Du das weis ich auch nicht so genau, aber bei mir wird es von hinten gemacht. So wie das mein Arzt gesagt hat, macht er es so.


    Aber du kannst dich auch in Selignstadt vorstellen, das ist zwar eine Privatklinik,aber die Kassen zahlen es dort trotzdem.Mir gefällt der Arzt sehr gut und ich konnte mich sehr schnell vorstellen.


    Das ist die Emma Klinik in 63500 Seligenstadt, Frankfurter Str.51


    Tel.06182/960300


    Dr.med.Dr.h.c.Walter Bini Neurochirug


    rufe doch einfach mal an.


    Von Offenbach habe ich auch gehört,kann aber nichts darüber sagen.


    Gruß an alle


    Bärbel