Die soll es nicht nur geben, die gibt es auch.


    Ja ist gut möglich das deine Beschwerden zu gering sind um das zu rechtfertigen, aber die Möglichkeit bestünde wenn der Arzt das für wichtig halten würden

    Scließe mich Mellimaus an... Bin auch nur gesetzlich versichert, aber quasi seit 2003 in Dauerbehandlung beim Physio. Bin jetzt bei knapp 400 Sitzungen.


    Es gibt durchaus Wege – nur müssen es die Ärzte für nötig halten und man es selber als hilfreich statt als belastenden Termin.

    Er hat gemeint ich solle meine Eigenübungen machen, und als ich ihm gesagt habe, was ich noch alles zusätzlich mache (7/Wo. schwimmen, 3/Wo. Fitness, 1/Wo. reaktiv Walking) hat er gemeint, dass das gut wäre und man garnicht mehr machen müsste. Im Moment bin ich auch froh wenn diese Rennerei mal aufhört.


    Falls es dann wirklich wieder schlechter werden sollte, werde ich mir gleich ein Rezept holen, notfalls vom HA, dann halt mit einer anderen Diagnose (hab ja noch einige andere Baustellen :=o ).

    Na ja wenn du das eh nur als belastend empfindest ist es vermutlich auch besser keine KG mehr zu machen, denn dann wird das auch nichts bringen wenn man das eh alle nur widerwillig macht.


    Dann solltest du lieber Sport machen

    Wenn man eh nur klassische Krankengymnastik gemacht hat, kann man es wirklich bleiben lassen bei dem Sportprogramm und der Abneigung gegen die Termine.


    Aber wenn bspw. auch manualtherapeutisch gearbeitet wurde, kann das kaum durch Eigenübungen etc. ersetzt werden.

    Zitat

    Na ja wenn du das eh nur als belastend empfindest ist es vermutlich auch besser keine KG mehr zu machen, denn dann wird das auch nichts bringen wenn man das eh alle nur widerwillig macht.


    Dann solltest du lieber Sport machen

    Den Sport mache ich ja eh schon zusätzlich. Widerwillig habe ich die Physio nicht gemacht, aber es ist schon schwer alles unter einen Hut zu bringen (mich um meine 4 Senioren kümmern, Halbtagsjob, Haushalt, Garten, tägl. Sport, Arzttermine und dann noch die Physio), z. Zt. artet das wirklich in Stress aus.

    Zitat

    Aber wenn bspw. auch manualtherapeutisch gearbeitet wurde, kann das kaum durch Eigenübungen etc. ersetzt werden.

    Ja, ich hatte manuelle Therapie. Wenn es nicht hinhaut ohne MT dann werde ich mit meinem HA sprechen .... aber da es mir ja besser geht kann man es ja mal versuchen.

    Ich denke auch 1-2x die Woche 30 Minuten wird man wohl erübrigen können, man muss ja auch nicht jeden Tag zum Sport.


    Allerdings denke ich auch , das diejenige die ja immer so viel zu tun haben und keine Zeit für KG finden auch nicht unbedingt zu den Menschen gehören die die brauchen.


    Der Rest wird die Zeit immer irgendwie haben, weil man die KG nämlich braucht ...

    Zitat

    Na ja jetzt ist es ja vorbei ....

    Einen Termin habe ich noch ;-D .

    Zitat

    Ich denke auch 1-2x die Woche 30 Minuten wird man wohl erübrigen können,

    Leider ist das mit 30 Min. nicht getan, ich habe ja auch immer Wärme bekommen und mit hin- und zurückfahren ist dann schon eine Stunde fällig.

    Zitat

    man muss ja auch nicht jeden Tag zum Sport.

    Doch, wenn man älter wird, muss man immer mehr für seinen Körper tun. :=o

    Zitat

    ich habe ja auch immer Wärme bekommen und mit hin- und zurückfahren ist dann schon eine Stunde fällig

    Das wird man wohl verkraften

    Zitat

    Doch, wenn man älter wird, muss man immer mehr für seinen Körper tun

    Dann muss man eben Prioritäten setzten, aber siehe oben. Wo so am lamentieren ist, der braucht auch keine KG ;-)