Befund MRT

    Hallo kann mir jemand helfen und mir sagen was das alles bedeuten soll? War beim MRT und komme nicht klar.


    BEFUND:


    Ordnungsgemäße Artikulation im Femorotibialgelenk und auch im Retropatellargelenk. Auffällig sind aber im Tibiakopf, betonte medialseitig sowie auch zudem umschriebenen im medialen Femurcondylus flau subcortical wolkig konfluierende Ödemzonen, mehr anterior.


    Dabei hat man sogar im anterioren Bereich des medialen Tibiakopfes den Eindruck von zarten subcorticalen signalarmen Linienführungen/Verdichtungszonen. Aber die corticale Oberfläche wirkt intakt. Auch reguläre Darstellung des Knorpelüberzugs im Femorotibialgelenk. Jedoch schon annehmbare partelle Ausdünnung des Knorpelüberzuges im Retropatellargelenk. Die Ligg. collateralia sind von durchgängiger Kontinuität.


    BEURTEILUNG:


    Der Befund spricht für knöchernde Kontusionszonen (bone bruise) im Tibiakopf mit medialer Betonung sowie auch im medialen Femurcondylus. Dabei ist letztendlich sogar eine dezente oberflächliche Infraktion am medialen Tibiakopf ventralseits nicht auszuschließen. Aber kein eindeutiger Hinweis auf Läsion der Kniebinnenstrukturen. Unabhängig davon doch Bild der Chrondropathia retropatellae ||°.

  • 3 Antworten

    Sinnvollerweise besprichst Du das mit dem Orthopäden bzw. dem Arzt, der das MRT angeordnet hat.


    Chrondropathia retropatellae = Knorpelschaden hinter der Kniescheibe, vgl. z.B. http://HIER.

    Mein Problem ist der Orthopäde bei dem ich war hat mir nix erklärt und mir gesagt das ich mir meine schmerzen einbilde. Trotz MRT usw.


    Der Befund liegt jetzt nun 2 Jahre zurück und es wird nicht besser mit dem Knie im Gegenteil.

    hmm, Bone Bruise und Knorpelschaden verursachen schon Schmerzen die man sich nicht einbildet.


    Vielleicht den Orthopäden wechseln!