Befund zum MRT

    Hallo zusammen,


    das ist mein Befund und ich wollte nachfragen, ob jemand genau weiß, worum es sich bei mir handelt:


    Klinik:
    Seit 2014 Zervikobrachialgie


    Befund und Beurteilung:
    Zum Vergleich liegt eine Videoaufnahme vom 11.09.2014 vor.

    1.) Streckhaltung der HWS
    2.) Regelrechtes Alignement
    3.) Keine Wirbelkörperhöhenminderung
    4.) Bekannte intraspongiöse Bandscheibenhernierung durch die Deckplatte des BWK 2
    5.) Regelrechtes Knochenmarksignal
    6.) Keine Myelopathie
    7.) Unverändert im Verlauf zeigt sich geringe breitbasige Bandscheibenprotrusion im Segment HWK 5/HWK 6 mit geringer Einengung des Spinalkanals ohne einer Myelonaffektion
    8.) Keine neu aufgetretenen Protrusionen abgrenzbar. Keine signifikanten Einengungen der Neuroforamina. Unauffällige paravertebrale Weichteile.


    Ich weiß nicht, was mir im Laufe des Lebens an der Wirbelsäule passiert sein soll. Habe dennoch nach dem Befeund 2014 (Zervikobrachialgie) Physiotherapie gemacht mit Wärmebehandlung, aber meine Beschwerden waren Triggerpunkte an den Trapezmuskeln und dadurch Nackenverspannungen und resultierende Kopfschmerzen.


    Muss nun was gemacht werden und soll ich zu einem anderen Orthopäden oder einfach weiter leben mit Bewegung und Sport (Fitnessstudio, Jogging)?

    Der Orthopäde sagte gestern, dass ich Übungen für den Rücken machen soll, dann gehen die Verspannungen am Trapezmuskel weg und am Nacken. Aber was habe ich denn nun und wie soll das passiert sein?

  • 11 Antworten

    Warum hat man Schnupfen, warum Krebs. warum Verspannungen sonst wo , das ist müßig und wird dir keiner beantworten können. Esoterische Bücher würden vielleicht sagen, du bist halsstarrig, hast zuviel Last auf deinen Schultern, buckelst dich krumm.

    In wie weit das zutreffen könnte, kannst nur du selbst beurteilen.

    Und klar, man kann immer sportlich was dagegen tun. Ich habe so eine verkorkste HWS, dass der Neurologe mir kontinuierlich Physiotherapie verordnet, der letzte Versuch vor einer OP.

    Meine Schulter konnte ich wunderbar lockern mit der Benutzung von smoveys, Übungen von Liebscher und Bracht gibt es auf youtube.

    Was rein gar nichts bringt, ist das Rumhirnen weshalb und wieso.....

    Ich wollte wissen, was die Punkte oben bedeuten und was ich habe und keine Philosophie. Wenn jemand beim Sturz sich den Arm bricht, dann weiß man schließlich auch, dass es ein schwerer Sturz war. Ich hoffe jemand kann hier aufschlüsseln und/oder helfen.

    Dann brauchst halt aber auch nicht in den Raum stellen, warum du das nun hast....


    Du hast eben Veränderungen durch leichte Einengung, keine Anzeichen einer Entzündung.


    Überhaupt: warum fragst du das nicht den behandelnden Arzt, bis du es verstanden hast....

    ...was genau hast du für Symptome? Kopfschmerzen, Schulter-Nackenprobleme (cervicobrachialgie) oder beides? Der Befund weist eigentlichen keine größeren Schäden auf. Wann treten denn deine Beschwerden öfter auf? Z.B. nachts, nach bestimmten Bewegungen, morgens oder während der Arbeit?

    Ich habe im Prinzip Schulter-Nackenprobleme und daraus resultieren oft starke Kopschmerzen. Meistens tagsüber.

    Es fängt mit Verspannungen an der Schulterinnenseite, also am Trapezmuskel und zieht dann hoch bis zum Nacken und dann fangen die heftigen Kopfschmerzen an. Wenn der Befund nicht heftig ist, wieso ist dann bei der BWK die Hernierung durch die Deckplatte des BWK 2? Sieht aus wie ein Loch im MRT. Heilt HWK 5,6 und BWK 2 von alleine oder kann ich aktiv mit Physiotherapie wieder Ordnung schaffen, dass es zurückgeht?

    Verspannung haben durchaus auch Menschen ohne HWS Probleme, dazu Kopfschmerzen.... Es muss gar nicht so unbedingt an der HWS liegen....


    Im Lendenbereich kann man bei 90 % der über 40 jährigen Erwachsenen Bandscheibenvorfälle im CT sehen, von diesen 90 % haben aber gerade mal 1 - 2 % wirklich e Probleme dadurch.

    Die Muskelverspannungen sind meist schuld an den höllischen Schmerzen. Das ist im Nackenbereich nicht viel anders.

    Was man tun kann, steht weiter oben schon geschrieben.


    elwere schrieb:

    wieso ist dann bei der BWK die Hernierung durch die Deckplatte des BWK 2

    ...weil diese Art von "Bandscheibenvorfall" nicht die Nervenwurzel irritiert, wie bei einem klassischen BV. Außerdem würde in diesem Segment nicht deine aktuelle Symptomen hervorrufen. Diese würden eher im unteren Bereich der HWS (C5-7) auftreten.

    Trotzdem sollte man diese Hernierung, auch "Schmorl-Knötchen" genannt, weiter im Auge behalten. Als Ursachen dieser Knötchen kommen Wachstumsstörungen
    (M. Scheuermann) der knorpligen Endplatten der Wirbelkörper oder Verletzungen der Wirbel-Deckplatten in Frage. Physiotherapie wäre eine gute Therapiemöglichkeit um die Muskulatur und die Mobilität der Wirbelsäule zu kräftigen und zu erhalten!

    BenitaB. schrieb:

    Dann brauchst halt aber auch nicht in den Raum stellen, warum du das nun hast....


    Du hast eben Veränderungen durch leichte Einengung, keine Anzeichen einer Entzündung.


    Überhaupt: warum fragst du das nicht den behandelnden Arzt, bis du es verstanden hast....

    Mein Gott, du preschst immer rein mit deinen Antworten, Feingefühl ist dir ein Fremdwort, gell?

    Hallo Klimarose66, manche Leute haben halt so viele Probleme, dass man es in den Antworten rauslesen kann. Gott sei Dank ist Sie kein Arzt geworden :-)

    giuanni schrieb:
    elwere schrieb:

    wieso ist dann bei der BWK die Hernierung durch die Deckplatte des BWK 2

    ...weil diese Art von "Bandscheibenvorfall" nicht die Nervenwurzel irritiert, wie bei einem klassischen BV. Außerdem würde in diesem Segment nicht deine aktuelle Symptomen hervorrufen. Diese würden eher im unteren Bereich der HWS (C5-7) auftreten.

    Trotzdem sollte man diese Hernierung, auch "Schmorl-Knötchen" genannt, weiter im Auge behalten. Als Ursachen dieser Knötchen kommen Wachstumsstörungen
    (M. Scheuermann) der knorpligen Endplatten der Wirbelkörper oder Verletzungen der Wirbel-Deckplatten in Frage. Physiotherapie wäre eine gute Therapiemöglichkeit um die Muskulatur und die Mobilität der Wirbelsäule zu kräftigen und zu erhalten!

    Hallo giuanni, vielen Dank.

    ...und manche könnten ihren Arzt fragen und müssten dann nicht hier anfragen, warum sie es haben. Vielleicht liegt da bereits ein Problem.... Außerdem bleibt es weiterhin Fakt, dass niemand beantworten kann, warum er nun Hämorrhoiden, Schnupfen oder was an der HWS hat. Einfach nur müßig-


    Und wenn man dann die Antworten nicht verdauen kann.....