@ lamb

    "Kleine" Frauen wecken im Mann den Beschützer-Instinkt, bei körperlich grossen Frauen haben die Männer die Befürchtung, dass sie ihnen auf den Kopf spucken – und das haben Männer nicht gerne. Nicht umsonst sind kleine Frauen sexuell begehrt und öfter verheiratet als große Frauen. Also keine Sorgen machen! Als kleine Frau bist Du im Beuteschema der Männer drinne. Und so ein 1,70m Mann sieht neben dir auch nicht mehr so extrem riesig aus. Musst halt öfter mal neben kleineren Männern laufen und den extrem großen nicht zu nahe kommen ^^

    @ lamb

    Nur ein einziger Freund von mir hat mal eine gutaussehende Frau (ungefähr 155 cm) abgelehnt, weil sie seiner Meinung nach zu klein war für ihn. Er ist ca. 184 cm


    Dieser eine Freund ist aber eine Ausnahme. Die anderen ,genauso wie ich, würden keine Frau ablehnen wegen der Körpergröße. Es sei denn wenn die Frau wirklich extrem klein ist und mit extrem klein meine ich unter 150 cm. Also eine 142 cm Frau wollte mal mit mir zusammenkommen und das war mir einfach viel zu klein. Obwohl sie nett und hübsch war. Ich ziehe halt auch irgendwo Grenzen.


    156 cm ist wirklich okay. Das mit dem Hänseln darfst du dir nicht so zu Herzen nehmen.


    Ein 170 cm oder 165 cm Mann würde doch von der Körpergröße, wenn du dich mit ihnen ohnehin wohler fühlst, gut zu dir passen.


    Habe heute beim Einkaufen einen Mann gesehen, der nicht größer als 160 cm war. Stell dir vor du wärst ein Mann unter 160 cm. Dann hättest du es viel schwieriger in unserer Gesellschaft.


    Als Frau bist bist du noch gut bedient mit 156 cm. @:)

    Zitat

    Ein 170 cm oder 165 cm Mann würde doch von der Körpergröße, wenn du dich mit ihnen ohnehin wohler fühlst, gut zu dir passen.

    Vielleicht liegt genau da das "Problem". Vielleicht möchte "lamb" so einen kleinen Mann nicht, sondern einen 1,90m großen "Beschützer" und weil die Größendifferenz zwischen ihr und so einem großen Beschützer recht groß ausfällt und komisch ausfällt, wäre sie gerne etwas größer ]:D

    Also man sollte versuchen sich selbst zu akzeptieren. Ich selber bin beisielsweise 1.83m was für eine Frau ja wirklich riesig ist. Klar finden mich einige zu groß, aber was solls, ich find sie halt auch zu klein ;-)


    Wenn man Probleme mit seinem Umfeld hat, dann liegt das nicht an der Körpergröße. Die Leute machen nur Sprüche, und Witze, weil sie nicht damit rechnen das es den anderen verletzt. Sie rechnen nicht damit, weil sie es selber nicht als schlimm empfinden.


    Bei Frauen kann ich es noch weniger verstehen, wie man so große Probleme damit haben kann klein zu sein. Bei Männern schon eher. Fast jede Frau sagt immer: "ich steh auf große Männer". Aber ich höre seltenst von Männern: "ich mag keine kleinen Frauen". Ich könnte mich mit meinen 1.83 auch als gehandicapt ansehen, schließlich bin ich größer als viele Männer, aber ich sehe das gar nicht als Handicap. Ich wurde sogar schon ein paar mal gefragt, ob ich keine Probleme hätte einen Mann zu finden. Für mich war das völlig unverständlich, denn ich komme bei Männern sogar sehr gut an. Klar gab es eine Zeit in meiner Jugend, wo mich das gestört hat, aber ich habe es akzeptiert und sogar als gut befunden.


    Wenn ein Mann zu einer Frau sagt, sie sei ihm zu klein, dann ist sie halt nicht sein Typ. Er könnte genauso sagen: ich mag nur Blondinen, aber du bist Brünett. Färbt man sich dann die Haare um, weil ein Mann gesagt hat er möchte keine Brünette? Man kann doch nicht jedem gefallen.


    Abgesehen davon gehen die Proportionen kaputt wenn man sich die Beine verlängert... Außer man hat vielleicht von Natur aus ziemlich kurze Beine...


    Bei Männern muss ich allerdings sagen, das ich es schon nachvollziehen kann, dass sehr kleine Männer mit ihrer Größe Probleme haben. Allerdings liegt das Problem meist nicht in der Größe, sondern am auftreten. Ich hatte beispielsweise mal einen jungen Mann bei mir in der Klasse der 1,69 m war, was nun wirklich nicht groß für einen Mann ist. Was hat er gemacht? Er hat nur so vor Charme gesprüht, hatte einen durchtrainierten Körper, war immer charmant, witzig und hat jede Frau wie eine Prinzessin behandelt (nicht nur die Hübschen). Der Erfolg bei Frauen ist nur unwesentlich von der Körpergröße abhängig. Klar ist es ein Minuspunkt wenn ein Mann so klein ist, aber das sind andere Körperliche Gegebenheiten die vom Schönheitsideal abweichen (beispielsweise schiefe Zähne, ein unschönes Gesicht etc) auch. Solche Schwächen sollte man versuchen auszugleichen, durch einen tollen Charakter, der einen von der Masse abhebt.

    Frag' mich jetzt nicht nach den genauen Quellen, aber ich lese das nicht zum ersten Mal! ;-D


    Als Erklärung wurde aufgeführt, dass kleine Frauen früher geschlechtsreif sind während große Frauen erst Energie in's Wachstum stecken und daher die Geschlechtsreife später eintritt. Ein weiterer Grund war wohl, dass kleine Frauen ein proportional breiteres Becken haben während große Frauen eher schmal sind. Kleine Frauen sollen also tendenziell besser gebähren können, was sie Männern wohl durch ihre Körperform unterbewußt vermitteln. Naja. Das sagt zumindest die Wissenschaft. Wie's dann in der Realität ist... ^^


    Aber ich persönlich stehe auf große Frauen. Bin 1,77m und hätte nix gegen eine 1,82m Frau ;-D

    Zitat

    Als Erklärung wurde aufgeführt, dass kleine Frauen früher geschlechtsreif sind während große Frauen erst Energie in's Wachstum stecken und daher die Geschlechtsreife später eintritt. Ein weiterer Grund war wohl, dass kleine Frauen ein proportional breiteres Becken haben während große Frauen eher schmal sind. Kleine Frauen sollen also tendenziell besser gebähren können, was sie Männern wohl durch ihre Körperform unterbewußt vermitteln. Naja. Das sagt zumindest die Wissenschaft.

    LOL ne, also das halte ich für Schwachsinn. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass es nicht so viele große Frauen gibt. Also diese Aussagen der Wissenschaft kann ich bei mir persönlich nicht wiederfinden, ich bin sehr weiblich gebaut. Aber ich muss sagen, dass ich finde, dass die Größe bei vielen Frauen nicht so gut aussieht. Aber in erster Linie, weil die das immer verstecken wollen und so zusammengesunken stehen. Zuletzt habe ich in einer Diskothek einen Mann gesehen. Er sah gut aus, war so knapp 2 m. Aber er hatte scheinbar auch Probleme so groß zu sein unter seinen Freunden, die so um die 1.80 waren, denn er stand da auch mit hängenden Schultern und hat sich klein gemacht. Ich musste mich wirklich zurückhalten um nicht zu ihm hin gehen, um ihm sagen, dass er ein gut aussehender Mann ist und er sich nicht kleiner machen braucht als er ist. Naja, ich habe es aber nicht gemacht, Männer fühlen sich immer so schnell angemacht und das wollte ich nicht (habe schließlich einen Freund und außerdem mag ich selber so große Männer gar nicht so gerne ;-D ... ich bin gerne groß, und neben einem so großen Mann fühle ich mich so klein).


    Aber super viele Menschen haben Probleme mit ihrer Größe, ihren Ohren, ihrer Körperbehaarung, ihren Schultern, ihren Hüften und was weiß ich. Man kann nicht jedem gefallen, und das wird auch nie so sein.


    @Nomadd es scheinen generell immer mehr Männer kein Problem damit zu haben, dass die Frau so groß ist (zumindest meine Beobachtung).

    Zitat

    Als Erklärung wurde aufgeführt, dass kleine Frauen früher geschlechtsreif sind während große Frauen erst Energie in's Wachstum stecken und daher die Geschlechtsreife später eintritt.

    Aber was heißt denn Geschlechtsreife?? später seine Regel bekommen? also ich kenne keine große Frau, die erst später entwickelt ist, weil sie ihre energie fürs wachsen brauchte...

    RNB9 erklär doch berryfina bitte nicht ob sie Männerprobleme hat oder nicht. Sie ist anscheinend mit sich zufrieden und strahlt das auch und hat wohl auch den passenden Männererfolg.


    In Statisktiken und Studien kann man nahezu alles nachweisen, nur ob es so tatsächlich ist, ist eine andere Frage. Und selbst wenn eine 1,83m große der Mehrheit nicht gefällt, gibts noch ausreichenend Männer die darauf stehen.


    Kommt doch alle mal klar damit, dass die Größe nur zweitrangig ist. Euch wird ab und an vor den Bug geknallt, dass ihr zu klein seid, mir und Berryfina wird gesagt, dass wir zu groß sind, bei anderen ist es wieder was anderes.

    Zitat

    Aber super viele Menschen haben Probleme mit ihrer Größe, ihren Ohren, ihrer Körperbehaarung, ihren Schultern, ihren Hüften und was weiß ich. Man kann nicht jedem gefallen, und das wird auch nie so sein.

    Zitat

    Wenn ein Mann zu einer Frau sagt, sie sei ihm zu klein, dann ist sie halt nicht sein Typ. Er könnte genauso sagen: ich mag nur Blondinen, aber du bist Brünett. Färbt man sich dann die Haare um, weil ein Mann gesagt hat er möchte keine Brünette? Man kann doch nicht jedem gefallen.

    Zitat

    Er hat nur so vor Charme gesprüht, hatte einen durchtrainierten Körper, war immer charmant, witzig und hat jede Frau wie eine Prinzessin behandelt (nicht nur die Hübschen). Der Erfolg bei Frauen ist nur unwesentlich von der Körpergröße abhängig. Klar ist es ein Minuspunkt wenn ein Mann so klein ist, aber das sind andere Körperliche Gegebenheiten die vom Schönheitsideal abweichen (beispielsweise schiefe Zähne, ein unschönes Gesicht etc) auch. Solche Schwächen sollte man versuchen auszugleichen, durch einen tollen Charakter, der einen von der Masse abhebt.

    Das sagt eigentlich alles aus.

    @ RNB9

    Klar ist 1.83 groß, und ich kann deine Meinung verstehen, dennoch muss ich dir sagen, das ich keinerlei Probleme habe mit Männern. Ich werde ausnahmslos immer angesprochen wenn ich weg bin. Dieses Wochenende in der Diskothek habe ich von drei Männern (gutaussehend) eindeutige Avancen bekommen und darüber hinaus viele freundliche Blicke und Lächeln geerntet. Also der Erfolg beim anderen Geschlecht liegt nur unwesentlich an der Größe. Meine Schwester ist übrigens auch 1.80 und kommt ebenso ausgesprochen gut bei Männern an. Charme und Ausstrahlung sind viel wichtiger als Körpergröße.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    dass kleine Frauen früher geschlechtsreif sind während große Frauen erst Energie in's Wachstum stecken und daher die Geschlechtsreife später eintritt. Ein weiterer Grund war wohl, dass kleine Frauen ein proportional breiteres Becken haben während große Frauen eher schmal sind.

    Hmm das amüsiert mich jetzt wieder ;-D Ich war in meiner Klasse das letzte Mädel, das geschlechtsreif wurde (erst mit 14 :=o ), und das trotz meiner "nur" 1,60m. Und mein Becken ist eher schmal, genau wie meine Hüften ":/

    lamb,

    du hattest mich noch was gefragt:

    Zitat

    wie ist das bei dir? fühlst du dich nicht auch schrecklich wenn du neben männern läufst die so um die 1,85m 1,90m sind? ich fühl mich dann richtig mieß. wenn ich dann noch den größenunterschied im fenster seh oder so dann dann find ich mich einfach nur klein und unattraktiv.

    Komisch, bei mir ist das Gegenteil der Fall – Männer dieser Größe finde ich sehr attraktiv. Und den großen Größenunterschied finde ich sexy.


    Ich wünsche dir wirklich, dass du dich mit dir selbst arrangieren kannst und von dieser schmerzhaften aufwendigen OP Abstand nehmen kannst :)* :)* :)* Ich habe hier in diesem Faden viel zu der OP gelesen und auch schon Reportagen dazu gesehen – es ist ein immenser Eingriff, der monatelange Beschwerden und Einschränkungen nach sich zieht. :)*

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.