@roger1

    Zitat

    Fraank


    wie groß bist du den geworden?

    ca. 176 cm :-(

    Zitat

    und wenn du sagtest das du dir die hand 7-8 geröngt hast,


    hatt es was gebracht sich die hand so oft zu röntgen?

    1 mal hätte natürlich auch gereicht, aber ich bin von Arzt zu Arzt gerannt. Einige Röntgenbilder hatte ich mir selbst angeschaut und mit Aufnahmen in Röntgenatlanten verglichen, um 100%ig sicher zu sein. Die Röntgenbilder habe ich heute noch :)D

    Zitat

    die ortopähdin bei der ich war hatt alles so schnell gemacht hatte nicht mal zeit... sie zu fragen... als ich ihr auch sagte das ich seit 3 jahren nicht wachse hatt sie nix gesagt.. und über die möglichkeiten größer zu werden hatt sie mich auch nicht aufgeklärt obwohl ich sie gefragt habe.

    Wenn die Epiphysenfugen definitiv geschlossen sind, gibt's da auch nicht mehr viel zu untersuchen.

    Zitat

    sie sagt nur das es ne möglichkeit gibt pro tag 1 mm zu wachsen..

    Marknagel oder Ilizarov eben ;-)

    Zitat

    da stellt sich die frage soll ich noch mal zum orthopäden gehen?

    Ich würde mir das letzte Röntgenbild rausgeben lassen und mit Röntgenbildern im Internet vergleichen, um Gewissheit zu haben:


    http://www.physiosupport.org/us.htm


    Wenn die Epiphysenfugen geschlossen sind, bringt das Arzt-Hopping ja auch nix mehr ...

    Zitat

    Fraank


    wenn ich die op machen würde würde es die krankenkasse übernehmen bei einer größe von 1,61 oder muss ich selber zahlen?


    120.000€ hab ich nicht mal und ich weiß nicht ob ich es jemals haben werde... dafür kann man sich ja ein haus und ein auto kaufen.

    Das ist schwer zu sagen .. ähm zu schreiben.


    Die Durchschnittsmaße ändern sich ja laufend und die Kassen handhaben das wohl recht unterschiedlich.


    Ich würde mich zunächst bei so einem Beinverlängerungsspezialisten informieren - wollen wir mal hoffen, dass das Erstgespräch noch kostenlos ist. Der könnte Dir vllt schon sagen, wie Deine Chancen mit den Kassen stehen und Dich vor Allem über Risiken, Nebenwirkungen und Schmerzen aufklären.

    danke fraank

    danke frank!


    ich werde das röntgenbild holen und vergleichen!


    du hast mir sehr geholfen!


    wenn ich mich operieren lassen würde, würde ich mich von 1,61 auf 1,76 cm verlängern lassen! ich finde diese größe nämlich ziemlich ok!


    hast du die beinverlängerung vor ?

    fraank

    hm , aber das heißt ja nicht das es bei roger auch so sein muss;-)


    zw dem 17 und 20 lebensjahr ist das skelettwachstum endgültig abgeschlossen.


    d.h. es ist also noch der ein oder andere cm möglich.:)D

    ich hab nen Termin für nächstes jahr bekommen bei nem anderen Orthopäden. am 2.jan.08.


    obs was bringt weiß ich nicht!


    hatt einer ein röntgenbild (der linken hand) von einem ausgewachsenen erwachsenen?

    Zitat

    wenn ich mich operieren lassen würde, würde ich mich von 1,61 auf 1,76 cm verlängern lassen! ich finde diese größe nämlich ziemlich ok!


    hast du die beinverlängerung vor ?

    Du findest 1,76 Zentimeter ok ?


    Ich fühle mich sogar mit 176 Zentimetern zu klein.


    Aber das hängt vllt. auch davon ab, wo man wohnt.


    Hier im Hohen(!) Norden ist das aber definitiv zu wenig.


    Verlängern lassen werde ich mich aber nicht mehr.


    Ist eh zu spät, die schönste Zeit ist vorbei.


    Jetzt wären mir 1 Jahr Arbeitsunfähigkeit und diese Schmerzen die Sache nicht mehr wert.

    Zitat

    so jetzt habe ich mein röntgen bild von meiner linken hand geholt.

    :)^

    Zitat

    hatt einer ein röntgenbild (der linken hand) von einem ausgewachsenen erwachsenen?

    Epiphysenfugen offen:


    http://www.informatics.manchester.ac.uk/~dtm/largehand.GIF


    Epiphysenfugen geschlossen:


    http://www.flickr.com/photos/thehousetheatre/102304567/


    Mit 15 bräuchtest Du aber sowieso die Zustimmung Deiner Eltern zu dieser OP. Und mit 18/20 wäre es auch noch lange nicht zu spät.


    Vielleicht lernst Du in den nächsten Jahren, mit Deiner Körpergröße besser umzugehen. Bis dahin könntest Du die Zeit nutzen, Dich über die Vor- und Nachteile sowie Kosten dieser Beinverlängerungs-OPs zu informieren.


    Der günstigste Zeitpunkt für diese OP wäre wohl so nach dem Abi und vor dem Studium.

    @Hyperion

    @Hyperion

    Zitat

    hm , aber das heißt ja nicht das es bei roger auch so sein muss


    zw dem 17 und 20 lebensjahr ist das skelettwachstum endgültig abgeschlossen.


    d.h. es ist also noch der ein oder andere cm möglich.

    Mit Schluss der Epiphysenfugen ist aus schulmedizinischer Sicht definitiv kein Längenwachstum mehr möglich:


    "Ist der Mensch ausgewachsen, schließen sich die Epiphysenfugen."


    http://de.wikipedia.org/wiki/Epiphysenfuge


    "Ist zur Therapie des Kleinwuchses eine Behandlung mit Wachtumshormonen angezeigt, ist bei dieser Therapie ein Aufholwachstum nur so lange zu erwarten, wie die Epiphysenfugen, die Lücken zwischen den Knochen der Extremitäten, noch offen sind."


    http://www.forum-wachsen.de/pa…/haeufige-fragen.html#124


    "Solange die Epiphysenfugen noch nicht endgültig verknöchert sind, wächst der Knochen. Zum Ende des Knochenwachstums hin verengen sich die Epiphysenfugen zusehends, bis sie schließlich ganz verschwinden."


    http://www.akromegalie.de/bren…_gross_wird_mein_kind.htm


    Frohe Ostern !

    fraank

    das wirbelsäulenwachstum erfolgt ähnlich dem extremitätenwachstum.


    das längenwachstum findet ja nicht synchron statt sondern unterschiedlich, d.h. zuerst wachsen arme, beine, kopf, hände und füße. wenn dort der wachstumabschluß erreicht ist schließen sich die epiphysenfugen.


    da arme und beine schneller wachsen als der oberkörper sind die proprtionen ungünstig verteilt, d.h. es besteht eine dysharmonie zw oberkörper und extremitäten.


    das oberkörperwachstum findet gegen ende der pubertät statt, auch wenn die extremitäten ausgewachsen sind.


    das längenwachstum ist also unterschiedlich und erst in versch. phasen des wachstums abgeschlossen. nicht alle epiphysenfugen sind gleichzeitig bzw synchron geschlossen.


    gruss

    fraank


    ich wohne im süden deutschlands am bodensee.


    noch eine dumme frage am rande:


    wieso kann man eigentlich die wachstums fugen nicht öffnen und mit wachstumshormonen voll spritzen?


    ich bin jung will größer sein und habe keine 120.000€!

    @Hyperion

    Die komplexen Handwurzelknochen (Röhrenknochen und runde Knochen ) repräsentieren den Wachstumsverlauf im gesamten Skelettsystem.


    Deshalb wird auch kein Arzt einem Jugendlichen mit geschlossenen Epiphysenfugen Wachstumshormone verschreiben, da das Längenwachstum ja bereits abgeschlossen ist.

    aus: http://www.wdr.de/tv/quarks/global/pdf/Q_Knochen.pdf


    Seite 2


    Frohe Pfingsten ;-)

    das

    Zitat

    deshalb wird auch kein arzt einem jugendlichen mit geschl. epif. wachstumshormone verschreiben

    ist mir bewußt.


    um wachtsumshormone geht es hier ja auch nicht.


    auch wenn das röntgen der handwurzelknochen eine genaue methode zur endgrößenberechnung ist kann man nie 100%ig voraussagen wie groß ein junge oder mädchen wird. soviel zur sicherheit dieser methode.


    wie ich schon sagte muss man einfach abwarten wie sich alles entwicklen wird.


    gruss