Ich lese noch. Bzw. mal wieder. Da wir beide gerad ein dem Hüft-TEP-Faden schreiben... ;-)


    Im Alltag ist es bei mir top; Beugung ist noch minimal besser geworden und an das restliche Defizit habe ich mich gewöhnt. Knien auf hartem Grund geht nach wie vor nicht, aber ist auch kein Muss.


    Bei Mehrbelastung wird das Knie durchaus mal dicker und fühlt sich "blöd" an; für den Begriff "Schmerz" reicht es nicht. Warm, leicht schwammig.


    Bin neulich mal in den Genuss von intensiver Physio gekommen

    . Das tat gut, aber Fazit war: Gangbild wohl doch etwas unrund, ISG ziemlich verhärtet, Wadenbein beidseitis blockiert. Die Baustellen überhalb der Hüfte schiebe ich mal mehr auf die Bürohockerei im Job. Kurzum: Ich solle doch immer mal wieder Physio machen, zumal man die Probleme alleine nicht so gut angehen könne. Und mehr Sport (bzw. überhaupt Sport....).


    Leider fängt das Nicht-TEP-Knie an, Probleme zu machen. Es knirscht und reibt massivst und wird zunehmend zum Limit bzgl. Sport, Treppen steigen,... Aber da gehe ich nicht ran.


    ??Momentan wirkt sich die TEP leider versicherungsrechtlich negativ aus. Ich will in die Selbstständigkeit gehen, was ja ein wenig Absicherung erfordert. Und die ist gar nicht so leicht zu bekommen... Das frustriert schon, zumal ich seit der TEP allgemein gesundheitlich so viel fitter bin. Okay, die eine oder andere Erkältung, aber ansonsten in den 2 1/2 Jahren genau 2x kurz AU-Bescheinigung wg. Erkältung/Kehlkopf/Magen-Darm sowie gelegentliche 1-2 Fehltage auch wg. Banalitäten. Mal schauen, was letztlich bei rauskommt.??

    Mein linkes Knie ist größtenteils ziemlich gut gerade, auch wenn es im Röntgenbild auch nicht gut aussieht. *Auf Holz klopf*. Das darf bitte auch bis zu einem "vernünftigen" Lebensalter durchhalten.


    Ich habe noch an der Außenseite etwas Beschwerden (davon mal abgesehen, dass es auch noch leicht geschwollen ist und die Taubheit am Oberschenkel unangenehm ist...aber so leicht scheint die sich auch zu bessern). Lustigerweise im Alltag wenig. Ich bin jetzt im Urlaub an einem Wasserfall entlang zig Treppen hoch ohne dass das Knie großartig weh tat. Dann war ich da im Fitnessstudio bei "Bauch, Beine Po", habe eine Kniebeuge gemacht und zack...tat es an besagter Stelle wieder ziemlich weh (und wir reden über keine Kniebeuge bis nach unten...). Gleiches auch beim Rehasport. Aber alle Therapeuten halten es noch für muskuläre Probleme. Aber ich bin ja auch erst bei 7 Monaten nach OP, da bin ich noch entspannt. Und bleibe dran.


    Mit der Beugung bin ich wohl am maximal Möglichen, damit bin ich sehr zufrieden. Durch das viele Radfahren sind auch die Bewegungen viel flüssiger geworden. Ich mache jetzt 2x in der Woche Rehasport. Im Kraftraum und mit Gymnastik. Wobei die Rehasportverordnung das minimal günstiger macht, im Grunde genommen zahle ich das selbst. Aber im Gegensatz zu "Mrs. Sporty", wo ich früher war, sind das da ausgebildete Trainer/Therapeuten, da merkt man schon, dass die Ahnung davon haben. Stört mich auch nicht, dass meine Trainingspartner da teilweise 70 plus sind...Das ist eben in Gesundheitssportvereinen so, wer jung und gesund ist, geht zu McFit & Co.


    Abgesehen davon, dass ich sicher erst in 20-30 Jahren abschließend beurteilen kann, ob der OP Zeitpunkt jetzt in dem Alter richtig war, fühle ich mich momentan gut mit der getroffenen Entscheidung. :)^

    Ich schaffe es mit dem Rehasport einfach nicht. Nach 16h gibt es hier im Umkreis von 10km keine Gruppen; ich arbeite i.d.R. von 8/9 bis 18/19h. Es passt einfach nicht. Ohne Gruppenteilnahme aber auch kein Recht, die Geräte gegen Aufpreis zu nutzen. Um die Ecke ein FitX, aber die "Trainer" sind mir echt suspekt. Also... gar nichts.


    Flüssiger sind meine Bewegungen auch geworden; das merkt man so nach und nach aber erst. Manchmal gibt es auch sio Aha-Momente wo man merkt, dass Aktivität X vor einem Jahr noch nicht so gut ging.


    Ich bin zufrieden. Mir war ja klar, dass es nicht mit einem total gesunden eigenen Knie zu vergleichen sein wird. Aber das Gefühl, Treppen zu steigen ohne Knirschen und Schmerzen... Herrlich!

    Knirschen tut mein Knie schon noch, aber es tut dabei nicht weh. :)^


    Da war ich auch total froh, dass ich diese Möglichkeit gefunden habe und meine Arbeitszeiten (davon mal abgesehen, dass ich nur ne Teilzeit-Mutti bin ;-) ) so liegen, dass meine Trainingstermine immer einhaltbar sind, auch wenn ich mal anders arbeite als eigentlich festgelegt.


    Meine Physio ist nämlich auch bald zu Ende.


    Muss auch gleich los, heute ist mein später Trainingstermin... *:)

    Mal ein kurzes Update, wenige Wochen vor dem 3jährigen:


    Weiterhin zufrieden. Knirschen tut bei mir nichts und bei deutlicher Mehrbelastung habe ich weiterhin Problemem it der Gelenkkapsel. Da machen sich die Verklebungen bemerkbar; es wird dann ein wenig warm und es ist ein dumpfes Gefühl (nicht mal Schmerz). Ist aber definitiv die Kapsel, nicht das Gelenk.


    Ich hoffe, dass ich ab Januar wg. beruflicher Veränderungen auch Zeit für Sport finde. Immerhin gibt's in der Gegend gute und mir bekannte Physios und Rehasport-Einrichtungen.


    War neulich eher zufällig in einem Fahrradladen und bin da einfach mal ein Rad Probe gefahren - und war völlig erstaunt, dass es mit der Beugung problemlos ging. 2014 und 2015 hatte ich zumindest auf meinem Rad ja doch Probleme. Habe es jetzt leider noch nicht aus dem Keller geholt um zu prüfen, ob es an meinem Rad liegt oder sich bzgl. Beugung doch etwas getan hat.

    Das klingt ja gut! :)^ Ich bin auch optimistisch, dass ich noch nicht am Ende bin mit den Verbesserungen.


    Meine TEP feiert immerhin bald auch schon den ersten Geburtstag, krass, wie schnell die Zeit vergeht.


    Ich habe noch eine Stelle an der Außenseite, die bei bestimmten Beugebewegungen etwas schmerzt. Da sind aber alle Therapeuten der Meinung, dass das eher ein muskuläres Problem sei.


    Ich bin sonst im Prinzip fast schmerzfrei, habe noch etwas dieses Klammergefühl am Knie.


    Immerhin kommt aber so langsam das Gefühl in meinen Oberschenkel zurück, wo es der Anästhesist zu gut mit mir gemeint hat.


    Beweglichkeit ist sonst super, leichtes Knien ist auch möglich.


    Bleibt zu hoffen, dass das Teil jetzt auch lange hält. :)^

    @ Messaggio

    Falls Du hier noch mitliest: wie geht's Dir denn? Bei Dir ging es ja gefühlt sehr schnell bergauf?