Billige Freizeitschuhe im Lebensmittelhandel kaufen?

    Im Lebensmittelhandel werden Freizeitschuhe häufig im Preisbereich von 9.99 € bis 19.99 € angeboten.


    Ein Bekannter ist schon jahrelang damit sehr zufrieden. Sie sind für seine ausgiebigen Spaziergänge ausreichend strapazierfähig und mit gutem sonstigen Eigenschaften.


    Andere Bekannte raten davon ab, da sie befürchten, die Gesundheit könnte unter billigem Schuhwerk leiden.


    Ich gehe davon aus, dass die großen Lebensmitteldiscounter auf ihren Ruf achten müssen und daher auch die gesundheitlichen Aspekte beachten.


    Kann jemand aus fachlicher Sicht etwas dazu sagen oder einen Internetlink mit Informationen zu dem Thema angeben.

  • 5 Antworten

    Billige Schuhe sind billige Schuhe. Ob du die beim Lebensmitteldiscounter kaufst oder im Billigschuhladen. Eine "moralische Verpflichtung" hat da niemand, der eine so wenig wie der andere.


    Wie genau jetzt ein Schuh die Gesundheit in Mitleidenschaft ziehen könnte, das ist mir nicht ganz klar, also wenn es jetzt über mögliche Blasen hinausgeht, und selbst das tut schon so weh, dass man notfalls die Schuhe wegwirft wenn es wirklich gar nicht geht.

    Da kann man Glück haben oder auch nicht. Mit gesunden Füßen geht das schon eher als wenn man schon Schäden hat. Ich habe letztes Jahr wieder mal den Fehler gemacht, weil die Schuhe einen guten Eindruck machten und nicht zu teuer waren, habe aber nicht genügend auf die Sohle geachtet. Weil die nur als Reserve gedacht waren, habe ich sie vor ein paar Wochen eingeweiht und festgestellt, dass die Sohle viel zu hart ist und man überhaupt nicht abrollen kann. Schlagartig waren alle Probleme wieder da, die ich jemals mit meinen Füßen hatte. Für kurze Strecken, nur mal kurz einkaufen, gehen die Schuhe, aber Laufen/Spazierengehen werde ich damit nicht mehr. Habe mir jetzt bei ebay wieder welche bestellt, da gibt es Shops mit Restposten und das Schuhmodell hatte ich schon mal und weiß, dass es für meine Füße gut ist.

    Wenn du bei Google eingibst "Test Schuhe aus dem Discounter" wirst du verschiedene Artikel dazu finden.

    Es geht da aber hauptsächlich um Laufschuhe, so wie ich das erkennen konnte.

    Natürlich wird ein 20 Euro Schuh von Aldi nicht in Allem mit 120 Euro aufwärts Schuhen aus dem Fachhandel mithalten können (irgendwo muss der Preisunterschied ja herkommen), aber ich meine der Tenor war: Die billigen sind schon okay. Ich denke es kommt auch darauf an, was du damit machen willst zum Einen und wie dein Geldbeutel aussieht zum Anderen.

    Dann habe ich einen Bericht zum Thema Trekkingsschuhe von Aldi gelesen, die waren laut denen auch "okay".

    Wenn du "ganz normale Füße" hast, wirst du schon Discounterschuhe tragen könne, sofern du es möchtest.

    Ich hab mir auch schon Sandalen um 15 Euro bei Lidl gekauft und war von der Paßform und dem Gehgefühl begeisterter als von Sandalen für das 60 oder 75 Euro. Man muss halt schauen.

    Ich würde auch sagen: Ausprobieren. Und es hängt vom Verwendungszweck ab.


    Ich habe kaputte Knie und muss aufpassen. Beim leichten Sport komme ich selbst mit günstigeren Modellen von Markenschuhen nicht zurecht und eigentlich kann ich nur eine Marke gut tragen.

    Trotzdem habe ich füe sinple Spaziergänge im Wald günstige "Trekking-Schuhe" vom Discounter. Damit wrde ich nie echte Wanderungen machen, aber für ein paar Kilometer Spaziergang sind sie völlig okay.


    Mein Ex hat jobbedingt Arbeitsschuhe (S3, knöchelhoch) tragen müssen. Problemfüße, viele Marken funktionierten nicht gut und leider auch nicht die, die der Arbeitgeber zur Vefügung stellte. Irgendwann kam er dann mal mir welchen vom Discounter; die waren nicht perfekt, aber eben etwas besser als die von der Firma. Kamen aber nicht an die sauteuren selbstgekauften ran; als Ersatz waren sie aber gut. Die Haltbarkeit bei Extrembelastung war dann nicht so toll; sie haben ein gutes Jahr überlebt.