BSV HALSWIRBELSÄULE

    Hallo...


    Also bei mir wurde letzte woche ein bandscheibenvorfall festgestellt..beim ct kam dann folgendes heraus:


    1.Bi-segmentaler prolaps;betroffen Segment C5/C6 und C6/C7 im sinne eines breitbasigen links mediolateralem Prolaps,randständig partiell bereits verknöchert.


    2.Mögliche irritation der abgehenden linken C7er-Nervenwurzel.


    3.Deutliche Fehlhaltung der Hws.


    4.Mäßiggradige neuroforameneinengung links im segment C5/C6 auf dem Boden degenerativerVeränderungen(linksbetonte uncovertebralarthrose)


    ...Könnte mir das vielleicht jemand auf deutsch übersetzen..??..


    Sollte dann am montag zur PTR..war aber nicht möglich da ich nicht auf dem rücken liegen kann..habe nun tetrazepam zur muskelentspannung bekommen und einen neuen termin zur ptr..aber erst in 3wochen..vorher angeblich kein termin zu bekommen..nun sind mein linker mittelfinger und zeigefinger aber schon die ganze zeit wie eingeschlafen..und schmerzen habe ich trotz starker schmerzmittel (Tilidin AL) immer noch sehr stark..es kann doch nicht sein das ich jetzt die ganze zeit diese hardcore medikamente nehmen muss und nix passiert..bekomme langsam angst das meine finger immer taub bleiben...Hat jemand erfahrung mit sowas und kann mir evtl.gute ratschläge geben was ich jetzt tuen kann..???..


    mfg

  • 1 Antwort

    Hallo Dierk,


    wenn Lähmungen eintreten, handelt es sich um einen Notfall, dem ärztlicherseits sofort nachgegangen werden muß. Pochen Sie doch einfach darauf.


    Frdl. Gruß


    Kurt Schmidt