Chiropaktiker anklagen vor Gericht ???

    Bevor ich zum ersten mal zu einem chiropraktiker gegangen bin habe ich einen mrt der hws machen lassen um schwerwiegendes abzuklären.

    Nach dem ich beim mrt war zeigte sich eine leichte vorwölbung im c3 bereich.

    Laut dem hausarzt keine große sache wegen der blockade sollte ich mal zum chiro gehen, gemacht getan.


    Als ich beim chiropraktiker war

    Schaute er sich den Befund an und renkte mich gleich an, ich sollte aber nach 2Mon wieder kommen, der gleiche Ablauf wieder ! ich gehe hin er renkt mich ein.

    Nach dem " dritten"mal einrenken meinte er plötzlich das da eigentlich nichts zum einrenken war aber es kann nicht schaden. Am nächsten tag als ich wach wurde, ging es mir plötzlich ganz übel

    Schwindel kollaps gefühl, bin darauf hin

    Sofort ins krankenhaus ultraschal der gefässe wurde gemacht (ohne befund) ich solle mich aus ruhen, 3 Wochen später ging es mir immer noch gleich.

    Also wieder ein mrt ( das zweite mal).

    Jetzt stellt sich heraus das ich plötzlich eine starke uncovetebral arthrose habe im segment c3c4 mit deutlicher einengung in der neuroforamina.

    Darauf hin rufe ich den chiropraktiker an und kann seit dem ihn nicht mehr erreichen, War persönlich da mir wurde die tür nicht aufgemacht habe ihn eine mail geschrieben keine antwort bekommen.

    Auf die mailbox gesprochen. Er meldete sich einfach nicht mehr.


    ((((Jetzt meine frage !!!!))))

    Kann ich den chiropraktiker anzeigen ?

    Da ich vor den terminen einen mrt der hws hatte und die hws gesund war!

    Nach den behanldungen aber einen deutlichen schaden an der hws bekommen habe .?Oder bin ich selber schuld da man ja etwas unterschreibt das man sogar einen schlag anfall bekommen könnte von der behandlung ??


    Ich bin seit der Behandlung arbeitsunfähig

    Wegen dem Schwindel

    Habe chronichen tinnitus bekommen an beiden ohren was mir keine ruhe gibt

    Zudem flecken vor dem auge

    Und starker benommenheit

    Ab und an sogar totale kreislaufprobleme.


    Würde mich auf eine Antwort freuen von jemanden der sich mit gesetzten gut auskennt. Danke :)

  • 100 Antworten

    Du mußt beweisen, dass er etwas falsch gemacht hat.


    Und ohne dass jemand beim Chiropraktiker war, haben viel Leute Schwindel. Noch mal die Frage. hat je ein HNO Arzt das fachlich beurteilt?


    Ich sag dir was: du solltest dir das ganze Gedöns ersparen, da kommt nix bei rum.


    Da es dir psychisch nicht gut geht, solltest du es mal mit einem Klinikaufenthalt in einer psychosomatischen Klinik versuchen. Stell dir vor, das hört nie wieder auf, dann brauchst du Strategien, wie du eben trotzdem damit leben kannst. Und dort gibt man dir solche Hilfestellung. Dort befaßt man sich damit, wie es dir psychisch besser gehen kann.


    Das halt ich für viel sinnvoller, dort die Energie hinzulenken. Und im Glücksfall hört das Ganze mit einem anderen erlernten Schema sogar ganz auf.

    hast du eine Rechtsschutzversicherung? Ich würde das ganze mal mit einem Anwalt besprechen, der sich mit Medizinsachen beschäftigt. Also nicht der im nächsten Ort, sondern jemand mit Erfahrung.

    Halswirbelmanipulationen, besonders von Chiropraktikern durchgeführt, sind ja recht kontrovers. Ich kann mir gut vorstellen dass deine Beschwerden durch die Behandlung entstanden sind.

    Beschwerden erst am nächsten Tag ist ein Aspekt.

    Der nächste ist, dass niemand sagen kann, wie sich die HWS ohne den Chiropraktiker entwickelt hätte. Eine ARTHROSE ist Verschleiß, der nicht durch eine kurze Behandlung beim Chiropraktiker entsteht.

    Wie viel Zeit liegt zwischen den MRT's? Was machst Du beruflich, Sport,...? All das sind Aspekte, die mit einfließen.

    Fakt ist, dass nicht SOFORT im Zshg. mit der Behandlung etwas passiert ist. Daher wird es schwierig. Jede angemessene Behandlung hat zudem Risiken. Es liegt aber nicht automatisch ein richtiger Fehler vor. Mir hat ein Physiotherapie bei der Manualtherapie mal die Rippe gebrochen. Abgerutscht, keine Absicht, eindeutig seine Schuld - aber dennoch kein Behandlungsfehler.


    Und: Ggf. sind nicht alle Deiner Symptome überhaupt auf die Arthrose zurückzuführen. Kreislaufprobleme könnten aus der Schonung resultieren, die Du vermutlich jetzt machst.


    Und: Ist das MRT vom selben Radiologen befundet worden? Auch MRT's sind nicht immer eindeutig und zwei unterschiedliche Radiologen befunden da auch schon mal unterschiedlich... Selber mehrfach erlebt.


    Es gibt auch Schlichtungsstellen. Du kannst Dich an die Ärztekammer wenden und Beschwerde einlegen, die prüfen den Fall. Bevor man sich auf ein teures Verfahren einlässt. Und nein, die Kammer steht nicht auf Seiten der Ärzte. Wir hatten privat eine Situation und der Arzt musste Geld zurückzahlen, eine Rechnung korrigieren - und hat sich entschuldigt. Die haben ihm Dampf gemacht.

    also psychosomatisch sehe ich da nichts. dass es ihm psychisch nicht gut geht, ist ja aufgrund der körperlichen Beschwerden. Frage ist ja auch, ob der Chiropraktiker zum Beispiel lieber ablehnen hätte sollen. Des weiteren frage ich mich auch ob eine Vorwölbung einer Blockade entspricht? Eine Vorwölbung ist doch eher eine Vorstufe zum Bandscheibenvorfall?

    Eine Vorwölbung ist die Vorstufe zum Bandscheibenvorfall - und eine Arthrose etwas völlig anderes.


    Zitat

    Die sogenannte Uncovertebralarthrose bezeichnet eine degenerative Veränderung im Bereich der nur in der Halswirbelsäule vorkommenden Gelenkverbindungen zwischen den Wirbelkörpern

    Also nix mit Bandscheibe.

    Quelle des Zitats: https://gelenk-klinik.de/wirbe…den-halswirbelsaeule.html

    Dort werden auch recht übersichtlich mögliche Symptome bei HWS-Problemen beschrieben.

    Ich sehe es trotzdem als Vorteil an, Maßnahmen zu erlernen, wie man den seelischen Zustand selbst lindern kann. Und das geht als Rundumpaket in so einer spezialisierten Klinik sehr gut, zumal man dort ja auch physiotherapeutisch sehr gut behandelt wird.


    Einfach mal einen neuen Fokus bekommen. Der hier dreht sich doch um nichts anderes mehr.

    Wenn eine Vorwölbung eine Vorstufe zum Bandscheibenvorfall ist, dann hatte er ja von Anfang an keine Blockade und hätte deshalb eventuell auch nicht eingerenkt werden dürfen.... und ich denke solange die körperlichen Beschwerden bestehen, leidet auch die Psyche. Ziel wäre es die körperlichen Ursachen zu lindern.

    und warum solle eine degenerative Veränderung nicht aufgrund des Einrenkens entstehen? Chiropraktiker machen dieses Einrenken ja nicht auf sanfte Art und Weise, sondern ziemlich brutal. Ich weiss nicht was hier gemacht wurde, aber normalerweise erledigt der Chiropraktiker das mit einem heftigen Ruck des Kopfes in eine Richtung. Da kann schon mal was kaputt gehen.

    Wie soll man seinen Fokus ändern wenn einem 24 h am Tag schwindelig ist?

    degenerative Veränderung: warum sollte dies nicht durch einen Ruck entstehen?


    Hier wurde ja dreimal eingerenkt. Vom Einrenken können sich Bänder abschwächen, so dass weniger Stabilität vorherrscht. Herrscht weniger Stabilität vor, kann es zur Abnutzung kommen.


    Deshalb ist ja das ganze so kontrovers. Wäre das Einrenken durch einen Chiropraktiker 100% harmlos, müsste man ja auch wie hier geschehen keine Zettel unterschreiben, dass man aufgeklärt ist dass etwas kaputt gehen kann.

    Vor einer Manipulation an der HWS sollte mindestens ein aktuelles 4-Seiten RÖ-Bild erstellt und beurteilt sein. In diesem Fall existierte ein MRT welches eine Schädigung in C3 auswies. Die chiropraktische Maßnahme war darum kontraindiziert!


    Überhaupt ist eine Manipulation der HWS sehr gefährlich und völlig unnötig. Eine Blockade kann dort effektiv mit einer schonenden Muskelbehandlung aufgehoben werden.

    Ich kann diese psyche nicht mehr hören echt, es ist nicht die psyche! Es ist ja direkt nach der theraphie passiert.

    Wen einem ständig schwindelig ist

    Kann ja die psyche auch nicht immer gut sein. Ich war bei 2 hno ärtzten

    Jedoch wegen dem tiinnitus nicht dem schwindel 🧐Mir wurde eine Brille auf gesetzt und in die ohren geschaut, und so ein kipp test wurde ebenfalls gemacht.

    Man kann sich einfach nicht auf die ärzte verlassen ich war bei zisch ärzten und habe nun zisch meinungen 🤷🏽‍♂️

    Jedoch keine Theraphie

    Danke wirklich aber es ist auf jeden fall nicht die psyche