Hallo René!


    Kannst du mir vielleicht noch ein paar Augenübungen ansagen???


    Die brauche ich unbedingt, um weitere Strecken fahren zu können. Wenn die Augen mitspielen würden (bzw. das linke Auge), dann würde ich wahrscheinlich schon bis in die Schweiz fahren können ;-D.


    Heute habe ich meine Sonnenbrille zu Hause vergessen, dann wäre doch tatsächlich schon wieder ganz kurz dieses blöde Gefühl gekommen. Da ich nur eine kurze Strecke fahren musste wars kein Problem aber natürlich hatte ich Angst, dass der ganze ...... wieder von vorn beginnt.


    Aber da beim Nachhausefahren keine Sonne mehr schien war mir klar, dass es meinen Äuglein einfach zu hell war ......


    Wäre toll, wenn du mir etwas schreiben könntest. Vielen Dank im voraus!


    Schöne Grüsse, Evi*:)

    Lieber René!


    Ich war gestern beim Atlasprofilax-Therapeuten (Nach Schümpferli). Kennst du das??


    Heute bin ich etwas müde und mir tut alles weh - Muskelkater wahrscheinlich.


    Der Therapeut meinte, dass der Atlas nicht eingerastet ist, er hat ihn dann mit dem Gerät "hineinbearbeitet". Interessanterweise hat mir das aber mehr auf der rechten Seite wehgetan. Er erklärte mir, dass mein hauptsächliches Problem mit dem Atlas auch rechts gewesen wäre.


    In ca. 3 Wochen soll ich zur Kontrolle kommen. Inzwischen soll ich auf meine Ernähung achten und besonders auf die Blase und Galle - das kenne ich doch woher ;-).


    Ich habe lange überlegt ob ich es machen soll, íst ja nicht gerade so billig ....... Jetzt hatte ich einfach das Gefühl, dass es der richtige Weg ist.


    Schöne Grüsse, Evi*:)

    Hallo,


    da bin ich wieder. Unser Urlaub ist schon wieder vorbei, genauso wie die Meisterträume von meinem Mann:°(.


    Leider wollte unsere Lili da überhaupt nicht schlafen und das war eine kleine Prozedur sie abends ins Bett zu bekommen. Mir geht es so wie in den letzten Monaten, bis auf das das Linke Kiefergelenk extrem schmerzt aber der Doc sagt WEITERTRAGEN.


    Am Mittwoch muss ich zum Neurologen und am Donnerstag noch einmal zum Osteo. Mal schauen ob einer von denen auch noch einen Tip hat.

    @ Evi,

    die Schiene wurde in Etappen gefertigt (die sieht fast so aus wie die Aufbißschiene von meinem Zahnartzt, nur diese schmerzt an den Zähnen überhaupt nicht) und irgendwie wird dadurch der Kiefer wiede nach hinten geschoben / wo er ja auch hingehört;-D. Wenn ich die morgens raus nehme, stehen meine Zähne ganz anders auf einander irgendwie fühlt sich das schief an. für den ersten Moment ohne Schiene fühlt es sich so an, das der Zahn, bei dem die Plombe ausgewechselt wurde zu hoch ist. Aber wenn ich versuchen diesen Biß am Mittag noch einmal zu machen, klappt es nicht. Vielleicht ist er doch nicht zu hoch und die Schiene ist irgendwie nicht richtig??? Mal schauen was der Doc beim nächsten mal sagt, am 02.06. habe ich meinen nächsten Termin.


    Aber sag mal was genau macht den ein Atlasprofilax-Therapeuten


    So, es ist wieder ein wenig länger geworden.


    Viele liebe Grüße


    Simone

    Hi,


    ich war heute beim Neurologen :-(


    Was ich jetzt davon halten soll, weiß ich ganz und gar nicht mehr.


    Er hat nur alle was von den 3 Ästen des Trigenimus Nerven gesprochen (daher das Taubheitsgefühl im Gesicht), hat ein Foto von Früher sehen wollen (Ausweis) und meinte das ich immer schon eine Gesichtsasymetrie gehabt habe (das wußte ich auch schon aber es hat mir bis Dato ja auch noch nichts ausgemacht) und kam zu dem Schluß das man doch nichts verändern sollte, was immer schon schief war (wegen der Schiene).


    Mein EEG war nicht in Ordnung. Dazu hat er nur gesagt, daß ich mich ins Krankenhaus legen könne um Hirnwasser untersuchen zu lassen ???


    Da auf dem MRT nicht direkt etwas zu sehen sei, sollte ich das Leben solange es noch geht voll genießen und warten bis sich irgendwelche Entzündungsherde zeigen würden. Falls irgendetwas schlimmer wird, soll ich wieder kommen.


    So, jetzt seid ihr dran.


    Ich habe im Moment keine Ahnung mehr und bin mal gespannt, was der Osteo morgen sagt.


    Meine Stimmung ist eher :°(.


    Ich glaube ich mach mir jetzt erst mal eine Flasche Wein los und dann werden wir mal schauen :-/


    Viele Grüße


    Simone

    Liebe Simone!


    Entschuldige, dass ich mich erst so spät melde, aber im Moment ist es auch bei mir ziemlich stressig :-/.


    Zuerst einmal - die Atlastherapie behandelt nur den ersten Halswirbel - der kann schon von Geburt an oder nach einem Unfall verschoben worden sein. Google einfach mal nach Atlasprofilax - das ist die Methode, nach der ich behandelt wurde.


    Das mit deinem Zahn - dir kommt es so vor, als ob die Plombe zu hoch ist - würde ich unbedingt so schnell wie möglich kontrollieren lassen. Mein Osteopath hat mir erzählt, dass seine Frau nach dem Abschleifen einer zu hoch stehenden Plombe schlagartig von ihren Kopfschmerzen befreit wurde.


    Also der Neurologe ist ja der Wahnsinn!!! >:(


    Hast du die Möglichkeit einen anderen aufzusuchen

    Vielleicht gibt es eine einfache Erklärung, warum dein EEG nicht in Ordnung ist.


    Liebe Simone, ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du nicht wieder an so einen unangenehmen Arzt gerätst.


    Ich habe inzwischen einen Termin bei einem Augenarzt mit Sehschule vereinbart, da ich annehme, dass ich an Winkelfehlsichtigkeit leide. Die Sprechstundenhilfe wollte wissen, wer das diagnostiziert hat - darauf habe ich ganz selbstbewusst geantwortet - ICH. Als ich ihr meine Probleme mit geraden Strecken beim Autofahren geschildert hat, hat sie mich auch wirklich ernst genommen und gleich einen Termin bei der Or..... (ich kann mir den Namen nicht merken?!) eingetragen. Als ich dem Osteopathen das erzählt habe meinte er nur - das ist ja eine ganz gute Idee (!!!?) Warum kommt dann nicht er drauf, frage ich mich!?


    Wir müssen einfach die besseren "Ärzte" sein und uns selbst um fast alles kümmern. Der Augenarzt ist sogar ein Kassenarzt - endlich einmal!


    Schöne Grüsse, Evi

    Hallo Evi,


    beim Augenarzt war ich auch schon. Der meinte nur, ich sehe genauso schlecht wie immer schon;-D


    Ich war heute noch beim Osteo und der hat erst einmal meine HWS wieder gerade geschoben und hat dann hauptsächlich meinen Bauch bearbeitet. Denn laut seiner Meinung ist da so ziemlich alles runter gesackt was da noch sacken kann. Oh, und ich hätte auch noch ein Enddarmleiden (das hat er aber schon vor Monaten mal erwähnt).


    Zum Befund wollte er so recht gar nichts sagen, nur das ich im den Bericht einmal vorbei bringen soll. Und dann werden wir mal schauen.


    Der Befund soll morgen bei meinem Hausarzt sein und dann werde ich mal schauen was er da drin geschrieben hat.


    Ärzt kenne ich schon einige.


    Die Krönung die ich mal erlebt habe, war die, das der Orthopäde mir platt vorm Kopf gesagt hat, das er die Schnauze voll hat von den ewigen Überweisungen mit solchen "Katastrophenfällen" wie ich einer bin. Wenn ich ein Privatpatient wäre, würde es sich ja noch lohnen Gedanken zu machen aber so!


    Das ist schon einige Jahre her, das die Ärzte so etwas denken o.K. aber dann noch sagen ?!? Ich war danach ganz schön platt.


    Dann sollte ich aber in seiner Praxis noch Strom- und Ultraschall machen aber da habe ich dann auch kein Bock mehr zu gehabt.


    So, nun muss ich erst einmal meine beiden Kinder ins Bett bringen.


    Viele Grüße


    Simone

    Hallo,


    ich habe heute noch einmal mit meinem Hausarzt gesprochen.


    Er sagte nur, das der Neurologe es bei seinem Befund ein wenig "Besser" formuliert hätte.


    Mit den Anfällen meint er epileptische Anfälle, da wäre irgendwo im EEG zu sehen, daß ich besonders anfällig dafür wäre.


    Der Doc meinte nur, das wäre nicht so schlimm, die Veranlagung hätten viele. Wenn man sich solchen "Stresssituationen" nicht aussetzt, passiert auch wohl nie etwas.


    Zu meinem Taubheitsgefühl im Gesicht steht da wohl geschrieben, das es durch die Manipulation am Kiefer entstanden ist. Die 3 Äste des Trigenimus Nerves sind davon betroffen.


    So, das war es erst einmal.


    Ich werde nächste Woche den Bericht noch einmal abholen und mit zum Osteo nehmen (der will nächste Woche noch einmal meinen Kiefer bearbeiten).


    Und ich denke ich werde den Bericht auch noch einmal meiner Zahnärztin (die alles verursacht hat) bringen. Mal schauen, was die dazu sagt.


    So, nun muss ich noch ein wenig arbeiten (Lederpuschen nähen;-))


    Viele Grüße


    Simone

    Hallo Simone!


    Bin mal gespannt was deine Zahnärztin zu dem Befund sagt. Ich habe den Termin beim Augenarzt bei der entsprechenden Fachkraft für Winkelfehlsichtigkeit. Im CMD-Forum haben wir eigentlich fast alle festgestellt, dass mit unseren Augen bzw. dem Augenfokus etwas nicht stimmt, deshalb will ich das mal nachprüfen lassen.


    Woher kommst du nochmal??? Da sind ja ganz schöne Pflaumen als Ärzte tätig. Also solche Aussagen würde sich - so hoffe ich halt mal - kein Arzt bei uns leisten.


    Du nähst Lederpuschen


    Schöne Grüsse, Evi

    Hallo Evi,


    ist Werbung erlalubt??


    http://www.schulte-doerenthe.de


    da kannst du einige Modelle sehen. In der Infomappe sind die meisten zu sehen;-)


    Ich nähe aber nur abends, wenn beide Kinder im Bett sind, quasi so nebenbei.


    Ich komme aus dem Münsterland (Ibbenbüren).


    Das mit den Ärzten ist echt eine Qual. Als er mir das so vor dem Kopf gestoßen hat, wollte ich schon bei der Ärztekammer anrufen aber genützt hätte es auch nicht. Wei heißt es so schön, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.


    Meine größte Angst besteht eigentlich immer noch darin, das es MS ist. Da mein Opa daran gestorben ist (aber vor 50 Jahren / ich weiß nicht, inwieweit sie das überprüfen konnten).


    Mein Hausarzt meinte aber es könnte auch gut sein, das er an etwas ganz anderes gestorben sei.


    Am Sonntag fing das Gesicht schon wieder an zu kribbeln und die andere Gesichtshälft war danach auch taub. Ich konnte selbst die Nase nicht einmal mehr rümpfen.


    Heißt das jetzt das der Nerv auf der anderen Seite auch beschädigt ist oder zieht sich das Taubheitsgefühl zur anderen Seite rüber???


    Ich habe schon versucht den Neurologen anzu rufen aber er ist erst heute Abend wieder zu sprechen.


    So, nun muss ich Lina wieder zum Kindergarten bringen.


    Viele Grüße


    Simone

    guck mal im zähne forum. da wurde bestimmt schon öfters über cmd gesprochen.


    ich selber habs auch. in der regel kommt sowas durch knirschen als stressabbau.


    bei mir kommt es durch eine unbewusste fehlhaltung/schonhaltung über jahre nach einem unfall. ich trag seid jahren ne knirscherschiene.


    hab auch kiefergelenksmassagen hinter mir damit ich den mund überhaupt weit öffnen kann.

    Hallo zusammen


    So, ich hoffen nun endlich wieder etwas mehr Zeit zu finden für Euch und meine Bildung hier....


    @Evi. Das klingt ja alles ganz gut bei Dir. Freut mich. Lass mich von den Ergebnissen beim Augenarzt wissen.


    Dass auch andere Fachleute auf die Dinge kommen wie ich aus der Ferne macht mich schon ein bisschen stolz. Vielen Dank für das Feedback.


    @Simone. Magst Du weiter auf Deine Gesichtslähmungen eingehen? Ist das Berührungsempfinden eingeschränkt? Kribbelt was? Sind ausser dem Nasenrümpfer weitere Bewegungen eingeschränkt? Kannst Du die Augenbrauen bewegen? Die Stirn heben? Hast Du wo Schmerzen? Spürst Du die Kälte eines Eiswürfels an den tauben Zonen?


    Du hattest noch mal über die Manipulation des Halses gefragt. Je mehr Du das manipulierst, umso leichter rutscht dies auch wieder raus. Ich glaube, Du hattest mal erwähnt, dass ein Unfall war. Sicherlich wäre da ein Röntgenbild nötig, um abzuklären, ob Deine Halsmuskulatur gezielt gestärkt werden kann. Damit bist Du beim Osteo auch an der richtigen Adresse. Er wird Dir zwei-dreimal den Hals richten. Wenn es dann immer wieder verrutscht, wird er von selber mit Dir andere Dinge machen. Selber würde ich die HWS auf Deine beschriebene Art nur machen, wenn Gefahr läuft, dass die Verrenkung Schmerzen bereitet.


    So, mir fallen schon die Augen zu. Bis bald


    Liebe Grüsse


    René

    Guten Morgen alle miteinander,


    so, nun habe ich noch einen Moment Zeit.


    Lili schläft noch und Lina ist mit Opa schon zum Kindergarten:)D.

    @ Rene,

    wollst du die Schmerzen im ganzen Körper wissen oder nur die im Gesichte???


    Ich gehe mal davon aus nur die im Gesicht, die anderen Schmerzen hatte ich ja vorher schon. (z.B. wäre das Röntgenbild meiner Hüfte vielleicht wohl etwas für dich, die Aussage der Ärzte zu dem Bild ist echt umfangreich. Mein Hausarzt und Osteo meinen ist alles i.O., ein Ortho meinte ich brauche eine neue Hüfte, eine Krankengymnastin sagte, so etwas hätte sie noch nie gesehen, laut ihrer Aussage hätte ich mal (1992 beim Autounfall???) einen Beckenbruch gehabt und dadurch ist es so verschoben, im CT konnte man aber nichts feststellen).


    Hier kommt mal die Diagnose und Zusammenfassung des Neuro:


    Hypästhesie im Bereich des N.trigenimus, Kernspintomographisch waren keine Auffälligkeiten gefunden worden, so dass eine entzündliche Genese nicht angenommen wird. Möglicherweise haben die Gesichtsasymetrie und die Manipulation im Kieferbereich zu Irritation des N.trigenimus geführt.


    Die Veränderung im EEG mögen evtl. geburtstraumatisch bedingt sein. Anfälle oder ähnliche Auffälligkeiten sind bisher ja nicht aufgetreten.


    EEG-Befund: Frequenzistabiles EEG mit Wechsel von Alpha-Beta-Misch-Aktivitäten mit Frequenz zum instabilen Alpha EEG. Auch immer wieder Zeichen der Frequenzlabilität. Seitenwechselnde teporale Dysrhythien, zum Teil mit eingelagerten steileren Graphoelementen, machmal rechts betont. Ein duchtgehender Herdbefund findet sich nicht. Gesamtbeurteilung: Frequenzinstabiles und labiles EEG mit diskret rechts temporalen parietalen Herdhinweisen und Zeichen neuronaler Erregbarkeitssteigerung.


    So, nun zu meinem Taubheitsgefühl.


    Es fängt immer mit einem Kribbeln an, das hört dann aber nach einer Zeit (1 Std.??? / habe ich noch nie beobachtet) wieder auf und dann fühlt sich mein Gesicht wieder an als ob es unter Spannung steht. Bewegen kann ich noch alles, halt nur nicht mehr so viel und gut. Bei der Nase ist es halt immer am auffälligsten, die Stirn hochziehen klappt auch besser wie "zusammen zu schieben" (das in der Mitte die Falten entsehen / verstehts du). Wenn ich die Wangen hoch ziehe (zu einem breiten Grinsen) merke ich auch das es an der rechten Seite viel schlechter geht.


    Ganz langsam bildet sich (glaube ich) wieder zurück, so dass es nur noch an der rechten Seite ist.


    Schmerzen im Gesicht habe ich eigentlich nicht, es fühlt sich halt nur sehr unangenehm an.


    Der Kiefer links schmerzt halt wohl, sobald ich die Schiene trage.


    Hin und wieder bekomme ich links leichte Ohrenschmerzen, die aber auch nur von kurzer Dauer sind.


    Von der Berührung her zu sagen, ist die rechte Seite anders wie die linke.


    Wenn ich etwas kaltes daran halte ist es weniger Kalt und wenn ich ganz langsam darüber streichle, dann würde ich sagen es kitzelt mehr wie auf der Linken (kann das überhaupt sein, ich meine es ist weniger kälteempfindlich aber dafür kitzeliger???).


    Sonntag war es halt so, dass es vom Hals auf (Zunge auch mit) gekribbelt hat. Es war nur noch die linke Kieferseite "normal".


    Das hat sich so ziemlich wieder normalisiert und nun ist nur noch die ganze Stirn und die rechte Seite betroffen.


    Wegen meiner HWS wurde von einem Arzt für Rehamedizin und Osteo (obwohl mein OSTEO meinte es wäre nicht so ein guter Osteo / von der Ausbildung her gesehen???) ein Rötgenbild gemacht, ohne Befund. Das einzigste was er dazu meinte es würde ein wenig steil stehen aber das wäre nicht weiter schlimm. Das war Anfang Februar. Seitdem springt meine HWS aber immer häufiger raus.


    So, nun ist Lili auch wach geworden und du hast auch erst einmal genug zu lesen:=o


    Viele liebe Grüße


    Simone

    Hallo Rene,


    ich habe gerade noch einmal mit dem Neurologen gesprochen um ihn zu erzählen, dass es am Sonntag schon wieder gekribbelt hat. Sein Komentar dazu.


    Ich sollte mich ins Krankenhaus legen und eine Lumbalpunktion (heißt das so?) durchführen lassen.


    Anderenfalls könnte ich mich mit Tabletten gegen Epilepsie einstellen lassen.


    Na super, nun weiß ich gar nicht mehr was ich denken soll:-(


    Viele Grüße


    Simone

    Lieber René!


    Es freut mich, dass du wieder mehr Zeit hast!


    Du kannst mit recht auf deine Diagnose stolz sein. :)^


    Der Osteopath akkupunktiert jetzt hauptsächlich Gallenblase und Blasenmeridian. Heute haben wir auch beschlossen, dass ich ab nächster Woche noch Massagen dazubekommen werde - nach Dorn oder so ähnlich. Der Atlasprofilax hat mir das empfohlen.


    Nachdem ich beim Atlas einrichten war, ist das linke Bein wie von selbst gelaufen - klingt blöd, ich weiss, aber das war irgendwie so. Jetzt gehts wieder normal und fällt eben nicht mehr nach links beim Liegen - wie eben oben beschrieben.


    Gestern bin ich mit meinem grossen Sohn in die Nachbarstadt gefahren - bei strömenden Regen. Zuerst war ich noch etwas unsicher aber dann gings ganz gut. Ich habe allerdings Schleichwege benutzt, um nicht auf langen Geraden fahren zu müssen. In der Stadt gings dann ganz einfach. Als ich wieder zu Hause war, musste ich aber erst mal die Augen schliessen - die waren ganz kaputt, wie nach einem Marathonlauf.


    Wenn ich jetzt merke, dass es einmal nicht funktionieren will, dann mache ich einige Augenübungen und los gehts.


    Auf den Augenarzt bin ich auch schon ganz gespannt!


    Ich freue mich, wieder öfter von dir zu hören.


    Wie siehts denn jobmäßig aus??? Hoffentlich gut.


    Schöne Grüsse aus Tirol - übrigens hat es gestern bei euch auch geschneit??? Evi

    Hallo zusammen


    Nun, Jobmässig bin ich noch am suchen. Arbeit habe ich zwar noch genug, aber halt nicht so ertragsreiche. Mit dem Tipi-Platz und Klienten lässt sich noch nicht leben. Klienten will ich auch noch nicht zu viele. Hab da noch ne Menge zu lernen vorher.


    Sofern Du mal Heilerde nehmen willst, ich nehme den Esslöffel voll mit etwa 2dl Wasser. Wenn aber der Darm sich beruhigt hat, brauchst Du das nicht zwingend. Und für alle Leser will ich hier betonen, dass die Einnahme der Heilerde nur bei genügender Flüssigkeitszufuhr eingenommen, und anschliessend aktiv wieder aus dem Körper entfernt werden muss. Also mit rohen Leinsamen etwa, eine Woche lang ein EL. Gut ist, wenn man von einem Heilpraktiker begleitet wird.


    Simone, ich quetsche Dich noch einwenig weiter aus ja? Magst Du mir sagen, wie sich der Autounfall ereignete? Du warst ja anscheindend vorwiegend an den Füssen verletzt? Woher kam der Aufprall? Um welche Uhrzeit ereignete sich der Unfall? War die erste Knie-OP aufgrund des Unfalls? Was genau ist mit Deiner Hüfte? Was für Geräusche hast Du im Kopf? Ganz viele Fragen ja?...:=o


    Wenn Du das Gefühl hast, unkonzentriert und neben Dir zu sein, versuchst Du mal, mit einer Hand vom Schambein bis zum Kinn, Handfläche nach oben, nah am Körper hoch, dazu einatmen, als ob Du die Hand hochatmen würdest. Nicht übertreiben mit tief atmen....Anfangs einige Wiederholungen. Später sollte das kürzer helfen. Hand dann entspannt runter lassen, sanft ausatmen. Danach zwischendurch ein Finger auf den Bauchnabel, Daumen leicht an Punkt zwischen Lippe und Kinn (mittig in der Vertiefung) und Zeigefinger zwischen Oberlippe und Nase leicht hin und her reiben, leichter Druck. Versuchst Du mal, ob das hilft und meldest mir?


    Eine Lumbalpunktion ist ein meist ambulanter Eingriff mit einer langen, dünnen Nadel, welche ziemlich weit eingeführt wird. Etwas Cerebrospinalflüssigkeit wird abgesogen und der Einstich mit einem Eigenblutpfropfen verschlossen. Das wird sehr häufig gemacht. Vielen bringt es auch Linderung der Schmerzen. In einigen Spitälern wird nach dem Eingriff verordnet, 2-3 Std auf dem Bauch und anschliessend 24 Std flach auf dem Bauch oder Rücken zu liegen. Lumbal bedeutet im Lendenbereich. Hast Du denn mit der Lende auch Probleme?


    Gruss René

    Hallo René,


    Danke für deine Antwort, die Übung werde ich gleich nachher mal ausprobieren.


    Zum Autounfall:


    1992 (kurz vor dem Mittagessen / 12:32h) bin ich mit dem guten alten Opel Record von meinem Papa frontal gegen einen Baum gefahren (in einer langgezogenen Kurve). Warum, weshalb

    Ich saß über eine Std. im Auto bevor sie mich dort rausgeschnitten haben. Kam dann mit dem Heli ins KH.


    Der rechte Vorderreifen war dann ganau am Sitz. Mir wurde nur gesagt, hätte ich ein kleineres Auto gehabt, hätte ich wohl keine Chance gehabt. Ich habe wohl aus Reflex meine Beine angezogen und habe "nur" etliche Schnittwunden an den Unterschenkel + Knöchel zugezogen.


    Mit dem Kopf muss ich wohl aufs Lenkrad geschlagen sein (Schnittwunde an der rechten Augenbraue), von hinten habe ich noch eine Musikbox an den Kopf bekommen (seitdem klebt mein Bruder ((damals 14)) keine Lautsprecher mehr in Autos fest:=o).


    Am rechten Knie = Partellasehnenabriß der operiert wurde.


    Gehirnerschütterung, Prellung des Brustbeines und etliche Schnittwunden.


    Das war es eingentlich. Am Unfallort wurde meinem Papa alles mögliche erzählt, doppelten Beckenbruch, Splitterbruch im Knöchel, Oberschenkelhalsbruch aber das war alles Gott sei Dank i.O.


    Verletztung der Füße:


    1992 Schnittwunde links


    2005 Weber B-Bruch mit Syndesmosenabriß (richtig geschrieben?) da bin ich im Stand umgeknickt.


    Hüfte:


    Meine Linke Hüfte schmerzt in letzter Zeit auch immer häufiger. Vor allem wenn ich länger sitzt (auf einem Stuhl) oder auch sofort, wenn ich die Beine im rechten Winkel angezogen habe (auf dem Boden sitzen oder so).


    Auf dem Röntgenbild sieht das auch eher komisch aus. Für mich sieht es aus, wie das der Kopf ein Stückchen durch die Pfanne geht. Auf dem CT wurde aber großartig nichts festgestellt. Wie gesagt, das haben sich mehrere Ärzte angeschaut und es war alles dabei, von neuer Hüfte, die Pfanne war mal gebrochen, alles in Ordnung...


    Geräusche im Kopf:


    zwieschendurch ist es so ein druckgefühl und dann fängt es an zu brummen. Aber es kommen auch ein anderes Geräusch, das ist klarer und höher, eher Richtung Pfeifen.


    Der Neuro hat gesagt es wäre ein Psychosomatisches Problem. ???


    Lendenwirbel:


    zwieschendurch habe ich immer mal wieder schmerzen im Lendenbereich (manchmal komme ich dann mit meinen Händen nicht an die Knie ((im Stand)). Wenn ich länger liege schmerzt meine Lendenwirbel auch.


    Ansonsten sringen mir die Wirbel im BW-Bereich ständig raus. Die knacken dann aber immer schnell von selber wieder rein.


    Mir hat der Neuro gesagt, daß ich mind. 2-3 Tage stationär im Krankenhaus bleiben muss nach einer Lumbalpunktion.


    Ich habe ja schon rücksprache mit meinem Hausarzt gehalten und wollte wissen, ob dieses Taubheitsgefühl auch von der HWS kommen kann, er meinte aber nur nein, sonst hätte der Neuro ja aufgeschrieben, daß ich ein MRT oder CT von der HWS machen lassen soll, er wird wohl seine Gründe haben.


    Denn mir ist aufgefallen, wenn ich den Kopf ganz nach vorne auf der Brust halte fängt es wieder an zu kribbeln und zwar von der Zunge an aufwärts.


    Mein Hausarzt wollte nicht darauf eingehen das ich erst ein MRT von der HWS mache. Schade.


    Ich denke die ist auch nicht mehr o.K.


    Im Moment (seit dem Zahnarztbesuch) habe ich ja fast ständig das der Wirbel rausspringt. Vorher hatte ich das auch wohl mal aber eher seltener.


    Da war eigentlich immer nur so ein "reibegeräusch" ganz leichtes knacken zu hören.


    So, das ist aber schon wieder lang geworden. Und was für Rechtschreibfehler ich gemacht habe, oh, oh.


    Viele liebe Grüße


    Simone

    Hallo René,


    ich kommer gerade aus Herne (Zahnarzt),


    er meinte ich sollt die Lumbalpunktion durchführen lassen und auch noch meine HWS kontrollieren lassen.


    Er ist sich aber ziemlich sicher, daß die Beschwerden mit dem Kiefer evtl. noch mit der HWS zusammen hängen, da alle Probleme damit anfingen.


    Er hält es für einen fast unmöglichen Zufall, daß da noch etwas anderes hinter steckt.


    Ich weiß im Moment gar nicht mehr, was ich alles davon halten soll.


    Ich habe dir noch vergessen mit zu teilen, dass ich seit der Zangengeburt (2002) unserer ersten Tochter nicht mehr auf der Seite liegen kann und das Bein gestreckt hochheben kann. Dann schmerzt das Schambein ganz extrem (es fühlt sich an, ob alles auseinander gerissen wird). Bei der 2. Schwangerschaft tat das Schambein zwieschendurch auch immer wieder weh. Die Geburt wurde dann ein Kaizerschnitt (2005).


    Jetzt schmerzt es nur, wenn ich wieder auf der Seite liege.


    Und Krampfadern habe ich noch reichlich, die mir bei Wärme auch ganz schön zu schaffen machen (seit letzten Sommer). Sobald es nicht zu warm ist, trage ich freiwillig Stützstrümpfe.


    So, nun kennst du meine ganzen Wehwechen (ich denke ich habe nichts vergessen???).


    Wahrscheinlich fällt mir später noch etwas ein, bei der Anzahl


    ;-D vergesse ich schon bald die Hälfte wieder.


    So, ich wünsche dir und allen anderen Lesern ein schönes Wochenende. Wir haben heute (bei herrlichem Wetter) unser Cliquenschützenfest, soll ich noch einmal den Vogel runter schießen???


    Viele Grüße


    Simone

    Hallo

    @ Simone immer noch weitere Fragen:

    An welchem Fuss war der Weber B Bruch? Wurde die Syndesmose operiert?


    Kannst Du auf beiden Seiten nicht liegen/ Bein Hoch strecken? Wenn du auf der Seite liegst und das obere Bein anhebst, wird es dann schlimmer? Schmerzt es eher näher am oberen oder unteren Bein? Hat Dein Osteo schon mal die Darmbeinschaufeln auf dem Rücken liegend auseinander gedrückt?


    Die Krampfadern passen gut ins Gesamtbild, welches ich langsam von Deiner Situation erhalte. Sind die beidseitig etwa gleich stark vertreten?


    Wir hatten auch Feldschiessen in der Schweiz dieses Wochenende. Und obschon ich in der Armee ein sehr gutes Gewehr besass und auch ausgesprochen gut traf, hab ich alles abgegeben. Also löchere ich halt jetzt Dich mit Fragen...


    So, ich muss Geschirr abtrocknen helfen....


    Gruss René

    Hallo René,


    was sagst du, brauche ich ein ganzes Ersatzteillager???


    Wir habe diesesmal ein ganz leichtes Gewehr genommen, da wir das auch nur Privat auf einer Wiese (mit den ganzen Kindern) gemacht haben. Unser Vogel war dieses Jahr auch nur aus Styropor, er war gar nicht berechenbar, denn man hat keine Einschußlöcher gesehen (ich ja auf der Endfernung sowieso nicht aber die anderen mit dem Fehrnglas auch nicht).


    Wir (vorallem die Damen) mussten ja den Vogel auch schon mehrmals mit Schroot runter holen, das ist kein Spaß.


    Es war eine gute Party. Da ich den Vogel schon 2 mal runtergeholt habe, habe ich mich jetzt dezent im Hintergrund gehalten.


    Apropo Schweiz, bist du auch so "Fußballvernarrt" und hast schon Karten für die EM???


    Udo (mein Mann) hat sich ja schon welche gekauft (zumindest sind sie schon bezahlt).


    Löchern macht dann hoffentlich doch mehr Spass wie das Spülen;-D Aber bei schönem Wetter geht das auch fast wie von selbst.


    So, nun zu deinen Fragen:


    Weber B Bruch:


    der war rechts. Die Syndesmose wurde mittels eines Drahtes (kannte hier auch fast noch kein Arzt, oder Krankengymnast, der Name war irgendetwas mit T.. Rope) wieder befestigt.


    Somit hatte ich an der Innenseite auch eine kleine Platte, die den Draht dann festgehalten hat.


    Krampfadern:


    ich hatte am rechten Bein immer schon 2 ganz kleine.


    Seit ich sag jetzt mal 7 Jahre immer mehr am linken Bein, o.K. Rechts auch aber die sind eher harmlos gegen das Linke Bein.


    Auf dem linken Oberschekel habe ich eine ganz dicke, die schon etliche Dellen wirft.


    Schmerzhaft ist nur das Linke, vorallem bei warmen Wetter.


    Schambein:


    wenn ich auf der Seite liege und das Bein gestreckt hoch hebe, schmerzt es am meisten. Wenn ich nur auf der Seite liege, geht es, solange ich ein Bein nicht ansatzweise hoch hebe.


    Ob links oder rechts, ist dabei egal.


    Der Schmerz ist eher mittig, genau am Schambein.


    Ja, der Osteo hat schon an dem Darmbeinflügeln gezogen


    :-/ , er hat auch schon soetwas an meinen Rippen gemacht.


    Der Reißt wohl öfter an mir herum, wo ich denke, da ist gleich mehr kaputt, wie das er heile macht:=o


    Als ich das letzte mal bei ihm war, tat mein linker Fuß (oben drauf) immer wieder zwieschendurch tierisch weh (als ob da irgendetwas kaputt war oder sehr doll eingeklemmt war), da hat er dann auch nur gefühlt, gezogen und gerüttelt und seitdem sind die Schmerzen noch nicht wieder gekommen.


    So, nun muss ich noch einen Berg Wäsche auffalten.


    Viele liebe Grüße


    Simone