idc

    Zitat

    Die Folgeschäden in deinem Knie stehen schon in der Warteschleife

    Falsch, die standen nicht sehr lang in der Warteschleife, irgendie haben die sich vorgedrängelt ;-D


    Hab mein Knie jetzt operieren lassen und es entwickelt sich eigentlich ganz gut... kann halt noch nicht viel sagen momentan.


    Wenn ich gesagt habe ich hatte immer "nur" 2 Wochen Probleme, dann hab ich das deswegen nicht auf die leichte Schulter genommen (hab ja jetzt auch was machen lassen). Nur kamen mir 6 Wochen halt schon ziemlich hart vor, weil nach so langer Zeit des Ruhigstellens musst du ja jedesmal deine Muskeln wieder quasi von null auftrainieren...

    sarahlein

    ein hämarthros entsteht durch ein trauma oder auch spontan. wird das kniegelenk durch eine trauma verletzt kann es zu einer einblutung in das gelenk kommen.


    du musst das wort " schwerwiegend" streichen da es nicht ganz passend ist. ein einfaches trauma kann schon eine einblutung zur folge haben wie bei dir die patellalux.


    es ist durchaus möglich das der zustand des knorpels sich in kurzer zeit verschlechtert hat. vermutlich durch die gelenkeinblutung und entzündung. das veklastet das ´verletzte knie und die anderen strukturen noch zusätzlich.


    natürlich kann man auch nicht 100%ig ausschließen das etwas übersehen wurde. das hört man immer wieder mal das ärzte das ein oder andere einfach übersehen:-/


    gruss

    Hyperion

    Jetzt mal nur aus reiner Neugierde: Wie macht sich eigentlich so eine Einblutung bemerkbar?


    Nach meiner letzten OP vor 4 Wochen durfte ich eine Woche lang den Verband nicht entfernen wegen Einblutungsgefahr, was es damit genau auf sich hat, hat mir aber keiner erklärt... das ist schon was anderes als ein "normaler" Gelenkserguss oder?

    O_o

    ein gelenkerguß machst sich durch schmerzen in dem gelenk bemerkbar, schwellung ( test: "tanzende patella"), bewegungseinschränkung, erwärmung.


    die symptome sind auch abhängig von der schwere der gelenkeinblutung. blutet es stark ins gelenk kann dies sehr schmerzhaft sein.


    bei einem "normalen" gelenkerguß sind die symptome gleich, wobei es nicht unbedingt schmerzhaft sein muss.


    gruss

    wie groß muss der Abstand sein?

    Hallo,


    im Knie treffen ja Oberschenkel und Schienbein (hoffe ist richtig) zusammen.


    Nun habe ich ein Röntgenbild hier und der eine Arzt sagt irgendwann wenn das so weitergeht laufe ich ohne Knorpel dazwischen und der andere sagt auf meine Frage was normal ist gar nichts dazu.


    Deswegen mal hier die Frage: bei einem Rötgenbild muss der Abstand zwischen Oberschenkel und Schienbein -sprich dunkele Stelle im Röntgenbild- wie groß sein bzw. sollte sein? So umd die Mitte 40?


    Gibt es da Statistiken, Anhaltspunkte?


    Wie Beweglich darf ein Knie sein zu Seite hin. Als nur leicht Belasten und Knie nach Außen hin bewegen so ca. 2,5 cm?

    klaumi

    das wissen um den abstand zw ober, - und unterschenkel ändert ja nicht an der situation das sich der gelenkspalt bei dir verkleinert ( laut arzt)


    die therapie bleibt die gleiche egal wie der abstand dazwischen ist.


    in deinem fall ist krankekngymnastik angesagt, muskeltraining, aktive bewegungsübungen für das knie, knieentlastende sportarten.


    d.h. du musst etwas für dein knie tun damit sich der zustand so schnell nicht verschlimmert.


    je früher du anfängst desto besser;-)


    gruss

    meine knie

    meine beiden knie tun immer weh wenn ich längere zeit sitze oder sport mache. und wenn ich mich hinhocken will dann ist es so als würde die kniescheibe "auskugeln?" und es schmerzt höllisch. weiss jmd was da ist? :-( der arzt hat zu mir gesagt er will blut ziehen aber bei mir wurde noch NIE blut gezogen :´´( I'm scared.

    so hab zwar bald nen artzt termin aber frag jetzt trodsdem


    also eigentlich hab ich ja ne pallerla laterisation und dadurch schmerzen hinter der kniescheibe und innen ein ziehen neben der kniescheibe


    bin dan innen Ferien en paar mal weggeknicht mim knie und dabei hat ich das gefühl dass die kniescheibe noch weiter nach ausen rutscht als sie eh schon ist und über irgendwas drübergeht denk sie issen stück auem gleitlager gerutscht aber weiß net und seit dem erstenmal wegnicken hab ich soen instabiles gfühl im knie was jetzt zwar besser ist weil ich aufpasse das ich neme wegnick und net auf unebenem boden lauf aber wenn ich strecke dan ist das weiter überstreckt als das gesunde knioe das schmerzt auch aber wenn ich dann nur auf dem bein steh und vesuch zu beugen macht es sonen sprung nach vorne also net gleichäsieg is beim anderen kein problem da gehts gleich mässig ist auch son leichtes ziehen im knie inneren


    Was könnte das sein?

    Hallo Hyperion...


    Ich hab mal eine Frage, hab ja eine etwas falsch laufende Kniescheibe& PSS....


    seit ein paar wochen knackt es im knie bei jeder,wirklich jeder streckung laut hörbar, und es tut auch ein bisschen weh & fühlt sich komisch an... werde das bald mal beim orthopäden ansprechen, aber was könnte da schon wieder los sein?... Ich krieg das nicht weg,habs jetzt fast einen Monat schon..


    Lg


    Alina

    sarah

    durch das wegknicken sind die bänder und sehnen am knie ziemlich in mitleidenschaft gezogen worden, sprich überdehnt. die folge kann ein instabilitätsgefühl sein so wie du es merkst.


    gruss

    @alina

    das knacken kommt vermutlich durch die falsch laufende kniescheibe. liegt die kniesch. nicht richtig im gleitlager ändern sich auch die muskulären züge und belastungen welche auf die kniescheibe einwirken, d.h. sie wird fehlbelastet und durch den zug des quardriceps ungünstig ins gleitlager gepresst. das kann sich dann in knackgeräuschen äußern.


    gruss

    mein name sagt alles

    habe seit 01 07 ein neueskniegelenk.Bewegung geht gut-aberimmer wieder schwellungen.bisher 20mal punktiert ,mehrere cortison spritzen und einmal RSO.hat alles nur kuze zeit geholfen.nunsoll das knie durch offene o.p.ausgeräumt werden.ist meine letzte hoffnung.oder hat jemand andere erfahrungen?

    Hallo,


    ich reihe mich mal bei den Leidenden ein.


    Im November letzten Jahres habe ich ein lateral release mit medialer Raffung im rechten Knie bekommen. Bis jetzt war auch, von leichten Schmerzen mal abgesehen, alles gut. Jetzt merke ich aber verstärkt, daß die Kniescheibe "springt", wenn ich mein Bein beuge und strecke. Ich weiß nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Das ist ab einem gewissen Grad der Beugung, bei dem die Patella scheinbar wieder ins Gleitlager kommt. Sollte das nicht Sinn und Zweck der OP gewesen sein?


    Hat jemand ähnliche Probleme?